Young & Cold Festival II – Das Selbermachen geht weiter

Young and Cold Festival 2014In den vielen Grüften unserer Republik macht man sich mittlerweile Gedanken über die wirklich wichtigen Fragen 2014. Zu welchen Festivals gehe ich? Auch in der Spontis-Monarchie werden bereits die Weichen für ein musikalisches Jahr gestellt.Wo will man wieder hin, welches Festival spart man sich? Das Young & Cold Festival sorgte 2013 für eine handgemachte Überraschung die mit dem festen Vorsatz endete, auch dieses Jahr wieder dabei zu sein. Nicht zuletzt wegen der großartigen musikalischen Darbietungen, sondern auch wegen der Atmosphäre die das Publikum, die Örtlichkeiten und vor allem das Organisationsteam verströmte. Improvisation statt Professionalität stehen synonym für Leidenschaft statt Profit. Noch am letzten Abend des kleinen Festivals in der Augsburger Ballonfabrik versprachen die Macher, mit denen ich letztes Jahr ein Interview führte, für den 12. und 13. September 2014 einige Überraschungen bereit zu halten.

Sie hielten Wort. Schon zum Jahreswechsel stand fest, dass man sich räumlich vergrößern würde, um mehr Bands und mehr Publikum eine Bühne zu geben. Jüngst veröffentlichte man dann endlich die auftretenden Bands, die bei vielen für freudiges Strahlen oder erstaunte Gesichtsausdrücke sorgten. Perlen der 80er oder Wave der Neuzeit, Depropunk oder New Wave, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Und ja, NOCH gibt es Karten!

Freitag 12.09.2014 (In der Augsburger Ballonfabrik von 21:00 bis 5:00)

  1. The Flood (Electropop)
  2. Elvira and the Bats (Deathrock)
  3. Fliehende Stürme (Depropunk)

Young & Cold 2013, Arterhaltung in Handarbeit inklusive unreflektierter heidnischer Rituale(c) 2013 Chris Cazzenberger
Young & Cold 2013, Arterhaltung in Handarbeit inklusive unreflektierter heidnischer Rituale
(c) 2013 Chris Cazzenberger

Samstag 13.09.2014 (In der Kantine Augsburg von 16:00 bis 5:00)

An beiden Tagen gibt es nach den jeweiligen Konzerten anständige After-Show-Parties, an denen die bewährten DJs von Deca Dance, ihrer Partner von Deca Dance Italien und der Gothic Pogo Party auflegen, einlegen oder abspielen werden. Die Auswahl der Bands ist, wie man unschwer erkennen kann, sehr abwechslungsreich und bedient einige Randbereiche der schwarzen Szene und verbindet darüber hinaus das „Früher“ (UV Pop, Parade Ground) mit dem „Heute“ (Bloodygrave & Die Lust, BlipBlop) auf sehr geschickte Weise.

Das limitierte Kombi-Ticket gibt es für 39€, das Tagesticket für den Freitag 16,50€ und das Tagesticket für den Samstag kostet 25,50€. Die Karten sind über die Veranstaltung bei Facebook oder unter Young_and_Cold_Festival@gmx.de zu bekommen. Bei einer Kontaktaufnahme via E-Mail nehmt als Betreff bitten den jeweiligen Tag oder das Stichwort „Combination Ticket“. Ich bin mir sicher, dass es sich lohnt, die mitunter lange Anfahrt in Kauf zu nehmen (letztes Jahr war die Hölle).

Robert Forst
Wizard of Goth – sanft, diplomatisch, optimistisch! Der perfekte Moderator. Außerdem großer “Depeche Mode”-Fan und überzeugter Pikes-Träger. Beschäftigt sich eigentlich mit allen Facetten der schwarzen Szene, mögen sie auch noch so absurd erscheinen. Er interessiert sich für allen Formen von Jugend- und Subkultur. Heiße Eisen sind seine Leidenschaft und als Ideen-Finder hat er immer neue Sachen im Kopf.
Ähnliche Artikel

Kommentare

Kommentare abonnieren?
Benachrichtigung
guest
4 Kommentare
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
YoungandCold
YoungandCold (@guest_48979)
Vor 7 Jahre

Ganz wichtig die Bestellemailadresse lautet > Young_and_Cold_Festival@gmx.de und umbedingt im Betreff reinschreiben Stichwort xyz da sonst die Mail im Spamordner landen könnte! Wir freuen uns auf Euch :-)

mela
mela (@guest_48984)
Vor 7 Jahre

Nachdem ich es letztes Jahr irgendwie ja total verpaddel habe, habe ich soeben für eine Freundin und mich mal zwei Kombitickets geordert. Augsburg, wir kommen :)

Kresse
Kresse (@guest_49219)
Vor 7 Jahre

Ich hatte bereits im letzten Jahr das Glück dieses Event in Augsburg besuchen zu dürfen – und werde dieses Jahr sicherlich nicht fehlen. Mit Abstand das musikalisch Beste was mir 2013 wiederfuhr. Ich stimme in den Kanon mit ein; Auf nach Augsburg!

Aktuelle Diskussion

Projekte

Friedhöfe

Umfangreiche Galerien historischer Ruhestätten aus aller Welt

Dunkeltanz

Schwarze Clubs und Gothic-Partys nach Postleitzahlen sortiert

Gothic Friday

Leser schrieben 2011 und 2016 in jedem Monat zu einem anderen Thema

4
0
Auch eine Meinung? Her damit!x
()
x