Das Webformat "Hooked On The Look", was man wohl mit Stylesüchtig übersetzten könnte, beschäftigt sich mit Menschen, die außergewöhnlich viel Wert auf ihr Äußeres legen. Im skurrilen, extremen und...

Interview mit Parma Ham: Die modernisierte Form von rund 40 Jahren Gothic-Szene

Für die einen sind es Poser, für die anderen die Speerspitze einer neuen Generation Gruftis. Menschen wie Parma Ham inszenieren sich in immer neuen Variationen und bedienen sich vermeintlich schamlos an knapp 40 Jahren Gothic-Styling Geschichte. Der Umgang mit sozialen Medien wie YouTube, Instagram oder Facebook gehört zum Selbstverständnis...

Video-Love-Story: Jaci und Martin beim legendären Simple Mode Konzert

Die beiden Gruftis Jaci und Martin haben schon vor Monaten von dem bevorstehenden Konzert von Simple Mode in Leipzig gehört und verzweifelt versucht, Karten für das Konzert zu ergattern. Mit der Band sind sie aufgewachsen! Mit Simple Mode haben sie zu sich gefunden und wurden Gruftis! Endlich wollen sie...

Ohne Worte: Die Gammler – Früher hat man sowas verbrannt!

"Gammler. Jugendliche die vielfach den Verzicht auf Hygiene zur Weltanschauung erheben wollen." Die arme Gesellschaft. Muss sich aber auch ständig an neue Lebensentwürfe und Einflüsse gewöhnen. https://www.youtube.com/watch?v=VU1yNkpSIEM

HowTo: Wie man zum Gothic wird, ohne die Eltern zu verärgern

Auf den amerikanischen Seiten von wikiHow habe ich einen Leitfaden gefunden, der beschreibt, wie man sich als Jugendlicher zum Gothic verwandelt, ohne die Eltern zu verärgern. Ich musste schmunzeln. Was wären wir doch alle für tolle Jugendliche gewesen, wenn wir uns anhand einer solchen Anleitung in die schwarzen...

Gruseln – Was vom reizvollen Rendezvous mit der Angst übrig geblieben ist

Gerade zu Halloween liegt es mal wieder im Trend, das kontrollierte Gruseln - obwohl die amerikanische Vorlage so unfassbar überreizt ist, das daraus ein fröhlich buntes Kostümfest wird. Aber auch Freude gehört zum Spiel mit den eigenen Hormonen, der Selbstbefriedigung mit den körpereigenen Drogen. Ich erinnere mich noch ziemlich...

Black Food: Lebensmittel die so aussehen, als sollte man sie lieber nicht essen

Schwarze Lebensmittel, die mit dem englischen Synonym "Black Food" viel cooler klingen, liegen total im Trend. Alles, was die Leute gerne essen, wird eingefärbt: Eiscreme, Milch, Pizza, Burger, Pommes, Currywurst und Nudeln. Logisch, das man der Szene das schwarze Fastfood bereits vor einigen Jahren schmackhaft machen wollte, als total...

Wochenschau #5/2018 : Ist Gothic zu sein aus der Mode gekommen?

Authentizität ist die wichtigste Währung in Zeiten der multimedialen Selbstdarstellung, die der Zeitgeist gierig von uns einfordert. Wie oft steht das, was wir in Form von Instagram und Facebook über einander präsentiert bekommen im Widerspruch zu dem Menschen, der hinter den Pixeln zu finden ist? Die Szene führt so...

Musikalisches aus dem Grufti-Briefkasten #3: Populär kann doch jeder!

Nein, lieber Hörer, in diesem Beitrag geht es nicht um die anstehende Dead Can Dance Veröffentlichung und die anstehende Tour der beiden Briten, denn davon wissen die meisten Schwarzhörer. Jedenfalls sind viele der Konzerte bereits ausverkauft, was dann doch auf eine gewissen Bekanntheit hindeutet. Und schon gar nicht...

Young & Cold Festival-Bericht: Ohne Schkinny Scheans keine Gruftlocke

Nachdem Flederflausch, die inzwischen bereits vier Young & Cold Festivals besucht hat, im letzten Jahr mit Svartur Nott Tagebuch führte, treibt sie sich dieses Jahr unter anderem mit Paul herum, um Eindrücke und Erinnerungen aufzuschreiben. Neben den musikalischen Darbietungen geht es auch um die Geschichte, warum es ohne...

Giovanni Perna – Schwarzromantische Bilder für Genießer der morbiden Stille

Ein Dunkelromantiker mit Leichenwagen? Dieser vermeintliche Gegensatz machte mich neugierig, als ich mir das Profil von Giovanni Perna auf seiner Seite "totenstill.com" angesehen habe. Der Fotograf aus Stuttgart schrieb mir neulich, ob ich nicht seine Ausstellung, die vom 6. Oktober bis zum 8. Dezember in der Galerie

Musikperlen – Während sich der Mond versteckt, kriechen Liliputaner unter der Kälte hindurch (Tauchgang #40)

Im heutigen Musikperlentaucher widmen wir uns wieder einmal unseren deutschsprachigen Nachbarn der 3-Länder-Achse rund um den Bodensee. Zufälligerweise, wie ich zugeben muss, denn bis auf Grauzone, die erste der vorgestellten Bands, kannte ich die Herkunft der anderen beiden Bands zunächst nicht. Es passierte so, wie es immer passiert. Zufällig...

Wisborg – Immer mit einem Hauch von Melancholie

Ihr könnt mir erzählen, was ihr wollt. Die Szene lebt, gedeiht und blüht. Ständig entdecke ich kleine Klangperlen, die mir das Gefühl geben, diese mit anderen zu teilen. Ohne Rücksicht auf objektive Berichterstattung und weit entfernt von einer Bewertung möchte ich darüber schreiben, wie ich Wisborg, die Band um...