Robert

Wizard of Goth – sanft, diplomatisch, optimistisch! Der perfekte Moderator. Außerdem großer “Depeche Mode”-Fan und überzeugter Pikes-Träger. Beschäftigt sich eigentlich mit allen Facetten der schwarzen Szene, mögen sie auch noch so absurd erscheinen. Er interessiert sich für allen Formen von Jugend- und Subkultur. Heiße Eisen sind seine Leidenschaft und als Ideen-Finder hat er immer neue Sachen im Kopf.

Beiträge von Robert

Wochenschau #2/2018 – Empört Euch! Aber nicht immer erst nachher.

Die Musiklandschaft ist empört! Da gewinnen doch zwei selbsternannte Rapper Deutschlands "wichtigsten" Musikpreis mit einem Album, das in einigen Lieder widerliche Formulierungen enthält, die so ziemlich alles beleidigen, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Frauen, Flüchtlinge und Juden. Also ganz gezielt Themen, die den Deutschen in...

Glitter + Trauma: Interview mit Zacker, dem Veranstalter der düster-queeren Party während des WGT 2018

Glitter + Trauma ist eine düster-queere Party, die zwar während der Pfingsttage in Leipzig stattfindet, aber nicht zum offiziellen Programm des Wave-Gotik-Treffens gehört. Am Pfingstsamstag, den 19. Mai 2018 feiert der Teil der schwarzen Szene, der den Regenbogen im Herzen spannt, seine ganz eigene Party im Leipziger Institut...

Musikperlen – Deutsche Wellen als Teil der musikalischen Revolution (Tauchgang #38)

New Wave. Der englische Begriff einer Musikform, die Ende der 70er Jahre den Plattenmarkt überflutete, klingt im Gegensatz zum deutschen Pendant "Neue deutsche Welle" viel erhabener und edler. Schuld ist aber nicht die Begrifflichkeit, sondern eher die Tatsache, dass die eingedeutschte Welle, die von der englischen Insel an unserer...

1983: Dublins Subkulturen im Gespräch mit dem irischen Late-Night-Talker Gay Byrne

"Punks, Mods, Rockers, Teds, Greasers, Futuristics, New Romantics, Blitz Kids, Skinheads, Rudie Skinheads, Boot Boys, Hells Angels, Bikers and Ska Boys." Die Subkulturen, die Gay Byrne 1983 in seiner Late-Late-Show anmoderiert, sind vielfältig und offenbar ein Abbild dessen, was man seinerzeit auf den Straßen Dublins beobachten konnte....

Spontis Family Treffen 2018 auf dem 27. Wave-Gotik-Treffen in Leipzig

Der frühe Grufti fängt den Wurm! (Natürlich nur den virtuellen Wurm, für die Mitgliedschaft in einer Subkultur muss nichts und niemand sterben.) Noch bevor ich dieses Jahr die Eintrittskarten in den Händen halte, lade ich schon zum Family-Treffen 2018. Hui! Während die Bandankündigungen in den E-Mail Eingang platschen und...

Gothic und die Netzkultur – ARTE BiTS klärt auf

"Die Angst hat die Gabe uns an das zu erinnern, was wir lieber vergessen wollen." Im wöchentlichen Webmagazin "BiTS", das im Netz bei arte zu finden ist, hat man sich der Netzkultur verschrieben und möchte die "geekige Welt in allen ihren Erscheinungsformen" zeigen. Und tatsächlich ist auch Gothic mittlerweile...

Musikalisches aus dem Grufti-Briefkasten #1: Hört selbst, was ich mir so alles anhören soll

Eine ganze Weile habe ich nach einer Lösung gesucht, die musikalischen Tipps und Empfehlungen, die ich manchmal per Facebook, manchmal per E-Mail oder auch manchmal mit der richtigen Post bekomme, vorzustellen. Dabei frage ich mich schon manchmal, ob dies oder jenes überhaupt gezeigt oder vorgestellt werden sollte. Das wäre...

Britischer Vampir-Grufti fordert schwarzen Streifen in der Regenbogenflagge

Die Regenbogenflagge ist das Symbol der internationalen Lesben- und Schwulenbewegung ((Die Fahne hat auch noch andere Bedeutungen und stammt ursprünglich aus der Friedensbewegung und wurde 1961 vom Friedensaktivisten Aldo Capitini entworfen. Mehr Informationen bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Regenbogenfahne)) und steht für den Stolz, auf die eigene sexuelle oder geschlechtliche Identität und...

Gesucht: Kreativer Leser für den Spontis-Family-Button zum 27. WGT

Viele von Euch werden ihn kennen. Den Spontis-Family-Button, den alle Leser und Freunde dieses Blogs zum Wave-Gotik-Treffen kostenlos von uns bekommen. Es ist eine düstere Tradition (denn die müssen nicht immer schlecht sein), dass ein Leser den Button gestaltet, der dann von uns in Auftrag gegeben und verteilt wird....

Depeche Mode und die DDR – Dokumentarfilm zum 30-jährigen Jubiläum eines legendären Konzertes

Am 7. März 1988 wurde die Werner-Seelenbinder-Halle in Ost-Berlin der Ort für ein legendäres Konzert. Depeche Mode gaben ihr erstes und einziges Konzert in der DDR. Bereits Stunden vor dem eigentlichen Konzert standen tausende schwarz gekleidete Jugendliche vor der Halle am Prenzlauer Berg. Es war bitterkalt und leichter Schneefall tauchte...