Robert

Robert
Wizard of Goth – sanft, diplomatisch, optimistisch! Der perfekte Moderator. Außerdem großer “Depeche Mode”-Fan und überzeugter Pikes-Träger. Beschäftigt sich eigentlich mit allen Facetten der schwarzen Szene, mögen sie auch noch so absurd erscheinen. Er interessiert sich für allen Formen von Jugend- und Subkultur. Heiße Eisen sind seine Leidenschaft und als Ideen-Finder hat er immer neue Sachen im Kopf.

Beiträge von Robert

1989: Die Wave-Bewegung in den Dreck gezogen – Sind die Medien noch glaubhaft?

Immer, wenn die Medien Teile der Gesellschaft abzubilden versuchen oder Subkulturen und Jugendbewegungen erklären wollen, prallen Welten aufeinander. Auf der einen Seite möchte sich die Szenen in der Regeln gar nicht abgebildet wissen, weil das natürlich ihren Wunsch nach Abgrenzung torpediert und zum anderen vereinfachen die Medien Beweggründe und...

Artikel 13 – Der (Alb)Traum von einer Zensur im Netz droht Realität zu werden

Im dauerhaften Streit um die Reform des Urheberrechts in der europäischen Union scheint man nun eine einheitliche Stimme gefunden zu haben. Doch die Einigung - für die maßgebliche Deutschland und Frankreich verantwortlich sind - klingt in den Ohren der Kritiker wie eine Kakophonie der Zensur. Besonders traurig ist die...

Gruft-Orakel Februar 2019: Der Vampir ist diesen Monat sehr anziehend

Ein neuer Monat, ein neues Orakel - die gruftige Version eines Horoskops, dass uns voraussagen soll, was und in den kommenden Tagen erwartet. Vielleicht erinnert ihr Euch, im Januar präsentierte ich Euch das erste Gruft-Orakel von Alana Abendroth, diesen Monat geht es nahtlos weiter. Die gute Nachricht:...

1990: Waver Treffen auf der Domplatte in Köln – Bericht über einen Vorläufer des WGT

Für einen großen Teil der Szenegänger ist das Wave-Gotik-Treffen ein gewichtiger Teil ihres dunkeldüsteren sozialen Lebens. Hier trifft man Bekannte und Freunde aus der ganzen Welt, die aufgrund von Globalisierung deutlich geschrumpft zu sein scheint. Seit nahezu 30 Jahren ist das Festival, das jährlich zu Pfingsten in Leipzig stattfindet,...

Formel Goth – Von wilden Tieren, Kleidung mit Schachbrettmuster, Niederungen und einer US-Band Namens Ötzi

Wusstet ihr eigentlich, dass Queen mit ihrem Video zu "Bohemian Rhapsody" für das erste Musikvideo verantwortlich sind? In nur rund 9 Stunden entstand das fertige Video nach den Vorstellungen der Band, das am 20. November 1975 bei Tops of the Pops vorgestellt wurde. Es war als Ersatz für...

Sisters of Mercy: Die coolen Kultstars bald wieder auf Tour

"Alles gelogen!" unterschrieb Andrew Eldritch sein Porträt in der Bravo, die im Januar 1994 erschien. Ob er damit auch das im Artikel der Jugendzeitschrift angekündigte neue Album meinte, wissen wir nicht. Die Tatsache, das nach dem 1990 erschienen "Vision Thing" kein offizielles Album mehr erschien, spricht möglicherweise dafür. Doch...

Underground Festival Guide 2019

Die Szene lebt! Während die ersten Bandbestätigungen für das WGT zu Pfingsten für Diskussionen sorgen, finden bereits zahlreiche Festivals statt, die abseits der breiten schwarzen Masse ihr Publikum suchen. Wer also keine Lust hat bis zu großen Festivals zu warten, oder sich abseits des Massenrummels für kleine und familiäre...

Wochenschau #1/2019: Für eine lebendige und respektvolle Diskussionkultur!

Die Seite netzpolitik.org schafft seine Kommentare ab. Zwar lässt man sich einen moderierten Rückkanal offen, dennoch ist das für mich eine deutliche Reaktion auf das, was im Augenblick in vielen Kommentarbereichen stattfindet. Glücklicherweise (noch) nicht bei Spontis, denn hier funktionieren die Reinigungskräfte der Gemeinschaft noch ausgezeichnet. Doch zu...

Schwarze Flecken in der Vergangenheit – Früher war alles … peinlich?

"Wie ich früher rumgelaufen bin? Total Peinlich!" Vor ein paar Tagen wurde mir ein Video einer gewissen "CiraLaMare" präsentiert, in dem sie sich mit Bildern aus ihrer Gothic-Vergangenheit beschäftigt, die sie rückblickend total peinlich findet. Doch die Fashion und Lifestyle Vloggerin, die schon eine Weile nicht mehr aktiv zu...

Gruft-Orakel: Ein Horoskop von der schwarzen Seite des Universums – Januar 2019

Immer, wenn ich eine Zeitschrift in den Händen halte, in denen eins von diesen Horoskopen abgedruckt ist, nehme ich meine Zukunft unter die Lupe. Wahlweise soll ich kürzer treten oder mich ins Zeug legen, kann angeblich meinen Chef überzeugen während ich mich in einem anderen Blättchen nicht unterkriegen lassen...