Gothic Castle – Schwarze Klangdarbietung in historischer Kulisse

Gothic CastleBei meiner Recherche für den Underground-Festival-Guide musste ich feststellen, das kleiner Parties und Festivals gar nicht so rar sind, wie man gerne annehmen mag. Nicht nur das, oftmals wird auch noch ein liebevolles schwarzes Drumherum-Programm geboten. Nachdem auch hier kritisch über das Amphi-Festival berichtet und kontrovers diskutiert wurde, soll nun auf genau so eine Veranstaltung verwiesen werden: Das Gothic Castle am 29. August 2015.

Burg Satzvey - (c) Michael Waschkau
Burg Satzvey –
(c) Michael Waschkau

Ursprünglich erstmals im vergangenen Jahr inszeniert, öffnen sich für die Besucher dieses Jahr erneut die Tore der Burg Satzvey für ein atmosphärisches Festival in historischer Umgebung. Die Wasserburg im Stil des Ministerialadels des 14. Und 15. Jahrhunderts erhebt sich nicht nur würdevoll über das vorgelagerte Gewässer undweist eine stattliche Geschichte auf. Im 14. Jahrhundert wurde sie erstmals urkundlich erwähnt. Seit 300 Jahren befindet sie sich in Familienbesitz und stellt auch heute noch den Wohn- und Stammsitz der Familie des Grafen Beissel von Gymnich. Gräfin Patricia Beissel macht es mit ihrer unternehmerischen Arbeit möglich Denkmalpflege, Präsentation lebendiger Geschichte und Unterhaltung zu vereinen und bietet so auch den Veranstaltern für das Gothic Castle eine historische Kulisse für ihr Spektakle.

Geboten werden internationale Gäste von Gothic Rock, über Avantgarde / Visual Rock, Dark Metal und Wave, mit fesselnden Klängen, tiefgehendend Stimmen und atmosphärischer Spngdarbietung. Freuen darf man sich nicht nur auf Merciful Nuns, welche auf den legendären Garden of Delights hervorgingen, sondern auch auf mindestens ebenso bekannten In Mitra Medusa Inri und auf die extrovertierte Darbietung von Splendor, Radium Valley und den temperamentvollen Psycholies. Nicht zu vergessen Aeon Sable, die nicht nur junge Dark Rock Anhänger begeistern, sondern auch Old-School-Liebhaber zu fesseln wissen. Der musikalische Klangrausch wird ergänzt durch den Düstermarkt, Meet&Greet mit den Bands, Disko, Fun-Foto-Shouting und Lesungen. Seinen Anfang nimmt das ganze bereits um 14h und Tickets bekommt man für 20 Euro an der Tageskasse.

Die Veranstalterin Sybille Nix, die sich auch im Rahmen von Funkelglanz Events engagiert
Die Veranstalterin Sybille Nix, die sich auch im Rahmen von Funkelglanz-Events engagiert

Aber lassen wir die Veranstalterin Sybille Nix, die sich im Rahmen von Funkelglanz szeneintern engagiert und mit welcher der Wizard of Goth Robert das Glück hatte ein kleines Interview zu führen, selbst sprechen:

Warum hast du 2014 ein eigenes Event auf die Beine gestellt?

Ich organisiere ja bereits seit März 2014 erfolgreich dunkelbunte FUNKELGLANZ Szenemärkte auf der Burg Satzvey und arbeite sehr gerne mit Patricia Gräfin Beissel und ihrem Team zusammen. So lag die Idee, ein atmosphärisches Gothic Rock Festival auf dieser herrlichen Burg zu platzieren, nahe. Glücklicherweise war Gräfin Beissel auch gleich sehr angetan von der Idee!

Wie kam es zu der Zusammenarbeit mit der Burg Satzvey?

Das war sehr angenehm. Im Rahmen meiner Gothic & Mittelalter Szenemärkte vor einigen Jahren im Event-Schloss PULP Duisburg sprach mich Gräfin Beissel an, ob ich mir nicht auch vorstellen könnte, bei Ihnen auf der Burg in den Bourbonensälen liebevoll vorbereitete  Märkte zu veranstalten. Ich musste nicht lange überlegen, denn ich kenne die herrliche Burg selber seit meiner Kindheit, habe dort immer wieder die schönen Mittelalter- und Halloween-Veranstaltungen gerne besucht. Da die dunkelbunten Szenemärkte (zweimal im Jahr, alles rund um Fantasy- Gothic, Mittelalter, Steampunk, usw., der nächste ist im November 2015) hervorragend angenommen wurden, hatte ich natürlich schnell Lust auf mehr und wir entwickelten gemeinsam das Szene-Event GOTHIC CASTLE!

Besucher beim letztjährigen Gothic Castle
Besucher beim letztjährigen Gothic Castle

Gehören Mittelalter und Gothic für Dich zusammen?

Ja und nein. Es gibt zwischen den Szenen viele Überschneidungen, Gothics lieben in der Regel Mittelaltermärkte, fühlen sich dort wohl, da sie dort nicht seltsam angeschaut werden, ihr Anderssein zelebrieren können. Dennoch sind es zwei unterschiedliche Welten, man muss nicht zwangsläufig beides lieben. Viele Mittelalter-Fans mögen aber auch gute Rock oder Metalmusik und werden daher sicherlich auch auf GOTHIC CASTLE mit unseren kraftvollen Bands viel Spaß haben! Und mit Fremitus haben wir ja sogar mittelalternatives Musik-Rahmenprogramm auf dem kleinen Marktgeschehen! Ein Stückweit kann man sich GC wohl auch wie einen guten Mittelaltermarkt mit vielfältigen Programm vorstellen, Gutshofbühne mit Bands, Lesung, Steampunk Zaubershow, viele Sitzgelegenheiten nahe der Bühne (mit großem Sonnenschirm!), gemütlicher Düstermarkt zum Gucken und Einkaufen – nur eben etwas kleiner und schwärzer ;).

 

 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Kommentare abonnieren?
Benachrichtigung
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Spontis-Magazin 2022

Jetzt bei der Finanzierung mithelfen und ein Exemplar sichern!

Aktuelle Diskussion

Projekte

Friedhöfe

Umfangreiche Galerien historischer Ruhestätten aus aller Welt

Dunkeltanz

Schwarze Clubs und Gothic-Partys nach Postleitzahlen sortiert

Gothic Friday

Leser schrieben 2011 und 2016 in jedem Monat zu einem anderen Thema