Orphi - Perlen gehen immer

Ein Kostüm namens Orphi – WGT Vorbereitungen in der Midlife Crisis

Von -
22

Ich werde dieses Jahr 48 Jahre alt. Das allein ist ja schon ein Grund, panisch im Kreis zu rennen, aber zusätzlich droht mal wieder das WGT mit all seinen wunderschönen subkulturellen Geschöpfen. Alle perfekt geschminkt, großartig angezogen oder wenigstens so abgerissen und zernetzt, dass man die Szene schon aus der Ferne riechen kann. Und ich?

Eine nicht näher benannte Ziege aus meinem Umfeld hat mir neulich entgegen gemeckert: „Boah, Du siehst aus wie ne alte Hausfrau!“ Stimmt ja auch. Der Job verbot mir einen allzu undergroundigen Stil. Gewicht + Alter fordern und fördern Doppelkinn und Schlupflider. Ich brauche eine Brille, wenn ich meine mehrfach quergefilterten Fotos bei Instagram oder Facebook hochlade und überhaupt ist der Lack ab. Ich erzähle Euch diese – für Gruftis unterhalb der 40-Jahre-Grenze langweiligen – Leiden nur, um eine gewisse Grundstimmung für die folgenden WGT-Vorbereitungen zu erzeugen.

Es begann damit, dass ich mir kurz nach dem letzten WGT vornahm, bis zum WGT 2019 ganze 25 Kilo abzunehmen. Dünn ist super. Da kann man alles tragen. Das Alter spielt kaum eine Rolle, wenn man coole Klamotten anhat. Ich will schon solche Klamotten tragen, seit ich in den 80ern Nena in ihrer schwarz-weiß gestreiften knallengen Skinny Jeans gesehen habe. Seither sind viele Jahre vergangen, in denen ich diese Hose NICHT tragen konnte. Und eigentlich auch keine andere coole Hose. Jetzt, einen Monat vor dem WGT 2019, fehlen jedenfalls nur noch 35 Kilo und ich habe mein Ziel erreicht. Prima! Okay! Figur ist für dieses Jahr durch. Aber man hat ja genug schwarze Samtsäcke im Schrank.

Hausfrau mit grünen Haaren

Ich brauchte also einen anderen Ansatz für ein gelungenes Outfit. Dank einer frisch gewonnenen Selbstständigkeit konnte ich mich dem Spielfeld der Haare widmen. Kein Chef, keine Einschränkungen. Also schnappte ich mir das grünste Grün und schaute mir 300 YouTube Videos von wirklich schönen Influencern an, die mit der Leichtigkeit frischgeborener Schmetterlinge ihre Haare in die intensivsten Farben tunkten und tiefgrün, türkis, rosa oder sonstwie schillernd ihre  verwendeten Produkte verlinkten. Kann ja nun nicht so schwer sein, wenn 14jährige das schon können. Ich machte mich enthusiastisch ans Werk. Zwei Wochen später saß ich beim Friseur. Mit der Hilfe der Fachfrau kam zumindest ein Hauch von Grün ins Haar, bei der zweiten Sitzung ging es dann endlich. Diese Mission war erfüllt. Nun sah ich aus wie eine alte Hausfrau mir grünen Haaren.

Perlen gehen immer

Was konnte man noch anstellen? Perlen! Diese Perlen aus dem 80ern, die Nick Beggs von Kajagoogoo immer in den Haaren hatte. Die hat keiner und ich fand die immer so schön. Nach stundenlanger Suche im Internet fand ich sie endlich irgendwo bei Ebay und bestellt sie aus Janzweitwech. Als sie endlich angekommen waren, fummelte ich sie mir kunstvoll ins grüne Haar, flocht Zöpflein, steckte hier hoch und dort weg. Das Ergebnis war ein rumdrucksender Robert, der irgendwas von „jaaneeeisokaywenndumeinstdannmachweißnicht“ murmelte. Kajagoogoo war gescheitert. Und nu?

Kontaktlinsen! Farbige Kontaktlinsen könnten mir einen ganz neuen Look geben. Ich fand immer die Kombination aus schwarzem Haar und blauen Augen super. Nun hatte ich aber als einzige Errungenschaft bislang meine grünen Haare. Also grüne Kontaktlinsen? Natürlich mussten die SOFORT her und deshalb holte ich sie im Karnevalsshop nebenan. Sie waren SEHR grün und nach etwa drei Stunden waren dann die sehr grünen Kontaktlinsen in meinen mittlerweile sehr roten Augen. Ich hatte vorher noch nie Kontaktlinsen getragen. Was für eine Fummelei! Nunja, sah nach Karnevalsshop aus, aber WGT… is okay. Nach drei Minuten wollte ich die Scheißdinger wieder rausreißen. Was für ein ekliges Gefühl in den Augen. Mein Kontaktlinsen-Experiment war halb gescheitert, aber es fehlte noch das Urteil des Gatten. „Jaaneeeisokaywenndumeinstdannmachweißnicht“ – Kontaktlinsen GANZ gescheitert. Und nu?

Wimpern! Lange Wimpern pimpen die Augen auf und lenken von der erschlaffenden Haut ab. Außerdem kann ich keinen Lidstrich. Das schmiert immer so. Schwarze, lange Wimpern. Aber was ist mit dem Kleber? Den finde ich schrecklich. Der brennt im Auge. Ich hatte doch neulich was von Magnetwimpern gelesen. Kurze Zeit später hatte ich mir 465 YouTube-Videos zum Anbringen von Magnetwimpern angeschaut. Sah ganz einfach aus. Wenn die das alle können, kann ich das auch! Schon bald brachte der Postbote mir die ersehnten Retter meiner blassen Augen. Ich verbrachte Stunden damit, die Dinger wieder vom Fußboden, aus meinen Kleidern und Haaren zu sammeln. War doch nicht so einfach. Ich holte mir den Tipp, die unteren Wimpern zu zerschneiden und stückweise anzubringen. Sah dann aus wie stückweise Augenwimpern mit Unterbrechungen. Mal abgesehen davon, dass die oberen Wimpern quer überm Auge hingen. Lange Rede, kurzer Sinn: Falls jemand sehr viele sehr kleine Wimpernteile braucht. Ich hab da was über. Und nu?

Fingernägel! Fingernägel gehen immer und man kann auch nicht viel falsch machen. Ich bestellte mir Stilettos, klebte und lackierte, feilte und trocknete, um dann zu merken, dass man mit den Dingern nicht tippen kann. Und ich bin ja nunmal ständig an der Tastatur. Ich übte, mit den Nagelspitzen zu schreiben. Das war ja schließlich nun mein neuer Look und es sah unbeschreiblich weiblich aus. Fast wie bei den ganzen blutjungen Influencern mit ihrem perfekten Styling (wenn man nur auf die Finger schaute jedenfalls, ein Teilerfolg?). Nach 15 Minuten und einem Toilettengang gab ich auf. Stilettos gescheitert. Ich hatte noch die geniale Idee, kürzere Fingernägel auszuprobieren, die mir dann nach 30 Minuten wieder abgeflogen sind. Ich bin eben ein Naturtalent. Und nu?

Was mir unter die Haut geht

Langsam gingen mir die Ideen für mein „WGT-Kostüm“ aus. Piercing! Ich könnte mir ein Piercing machen. Piercings sehen nicht nach alter Hausfrau aus. Nach langer Recherche kannte ich Löcher aller Gefahrenstufen mit Namen und hatte mir 213 Mal bei YouTube angeschaut, wie bildschöne und sehr junge Frauen der Szene sich an den unterschiedlichsten Stellen piercen ließen. Örks. Ich kramte trotzdem Roberts Piercing-Vorrat heraus, klemmte mir die Ringe mal hier und mal dorthin und fand heraus, dass ich Snakebite-Piercings ganz hervorragend finde … wenn man einen anderen Mund hat als ich … und Nostril ist auch schön. Wenn man eine andere Nase hat. Eigentlich will ich gar kein Piercing. Und nu?

Ein Tattoo! Nein, gleich zwei Arme voll Tattoos. Ich recherchierte im Internet, welche Studios in der Nähe eventuell meine Trash-Polka-Sleeves stechen könnten und machte in Gedanken schon Entwürfe. Allerdings fragte ich mich, wie wohl coole Trash-Polka-Eulen in Kombination mit Sherlock Holmes und Sprüchen aus meinen Lieblingsbüchern auf dicken Oma-Winke-Armen aussehen würden. Ich suchte nach Bildern von alten Frauen mit dicken Armen und Tätowierungen im Netz. Das Ergebnis war niederschmetternd. Außerdem habe ich gar keine Kohle für Tattoos und bis zum WGT wird das eh nix mehr. Und nu?

Ich erspare Euch jetzt die traurige Geschichte der vergeblichen Suche nach neuen Klamotten. Ach ja, eine schöne Eulen-Haarspange habe ich mir noch bestellt. Leider hat mir der Shop versehentlich statt der Spange eine dämliche Kreuzkette geschickt. Neee, ist ja auch fast das Gleiche. Kann man schonmal verwechseln.

Habe ich eigentlich schon erzählt, wie ich versucht habe, mir nach Anleitung einer sehr schönen Youtube Beautytussi die Schlupflider wegzuschminken? Hat super funktioniert. Nach einer halben Stunde war aber alles verwischt und ich sah aus wie ein Waschbär. Und habe ich schon erwähnt, dass ich beinahe so blöde Lifting-Tapes fürs Gesicht gekauft hätte?

Noch etwas mehr als ein Monat bis zum WGT. Ich geh dieses Jahr als alternde Orphi im Samtsack. Alt sein ist nix für Feiglinge!

Orphi Eulenforst – impulsiv, pragmatisch, weniger optimistisch! Prädestiniert für den “Hexenfluch”. Außerdem großer “The Cure”-Fan und überzeugte Schriftstellerin. Sabrina wurde 1971 in Duisburg geboren und beschäftigt sich vornehmlich mit den kulturellen Aspekten der Szene. Darüber hinaus macht sie sich als Muse und Gegenpol unbezahlbar.

22
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Foto und Bilder Dateien
 
 
 
Audio und Video Dateien
 
 
 
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich bei:
Chris
Gast
Chris

Danke für dieses Lesevergnügen am Morgen! Ich liebe deinen Schreibstil. Es stimmt, es ist heftig wie sehr einem mittlerweile auch in der Szene dieser Perfektionsanspruch um die Ohren gehauen wird. Umso schöner ist dein “pfff, dann halt nicht, ich muss das nicht mitmachen” Fazit. Ich schaffe es übrigens auch nicht nach den Schminkanleitungen bei YT so auszusehen wie beabsichtigt. Die haben sicher irgendwelche Tricks! wink

Durante
Gast
Durante

Also wenn ich mir das Undercut*-Bild so ansehe: Wie eine Zitat “alte Hausfrau mir grünen Haaren” siehst du zumindest für mich def. nicht aus, keine Sorge. wink
(*…oder Sidecut?)
(Die “alternden Hausfrauen” die ich so kenne haben übrigens früher oder später fast alle diese Damen-Einheits-Kurzhaarfrisur, weil “ist ja so praktisch”… oO )

Curlz
Gast
Curlz

smile *lol* von alter Frau zu alter “Hausfrau”… Altwerden suckt. Absolut richtig. Vieles geht nimmer so richtig. Das mit dem Schlupfliedern und der Lesebrille nervt mich selber am meisten ….

Aber weisste wat? Scheiss der Hund drauf!
Ich kenn Dich nur von diesen Seiten hier, dennoch: bleib wie de bist.

Optional: alte Hausfrauen in-Nylon-Karneval-Sissi-Kleidern-mit-billiger-Perrücke-und-schlechter-Schminke geht doch aufm WGT immer!? wink

BlueLotus
Gast
BlueLotus

Man braucht es nicht schön zu reden: Ab 40 gehts bergab in jeder Hinsicht! Es ist ein Gerücht, daß man im Alter weise wird, in Wirklichkeit fängt man einfach an zu Zerfallen…

Ronny Rabe
Gast
Ronny Rabe

Echt schön geschrieben .
ich glaube ich bin auch in der Midlife Crisis wink … nur bissl anders .
Die Haut wird älter , die Haare weniger , die Knochen ” dehnen sich aus ” sagt zu mindestens meine Waage smile …. usw.
Aber was soll´s. Können es ehh nicht verändern , also schon … aber nööööö . Ist halt so und basta.
Mimimimimi – hilft da ja auch nicht wink
und echten Freunden – denen ist es auch egal , nur einen selber grämt es.

Durante
Gast
Durante

in Wirklichkeit fängt man einfach an zu Zerfallen…

Naja, das ist aber immerhin schon irgendwie “gruftig” oder? ^^
Alternativ hält man es mit dem alten Motto: “Old goths never die – They just fade to grey.”
(“Echter” Goth-Look (ebenso Punk) passt imho grundsätzlich auch zu reiferen Damen & Herren – Im Gegensatz zu Lack-Minirock + Plateau-Stiefel… wink )

Tanzfledermaus
Gast
Tanzfledermaus

Mensch, Orphi, Deinen Bericht hab ich jetzt mit einem schmunzelnden und einem nachdenklichen Auge betrachtet. Schmunzelnd, weil Du es auf köstliche Weise schaffst, Dich in Deiner Misere selbst auf die Schippe zu nehmen und uns auf unterhaltsame Weise daran teilnehmen lässt. Nachdenklich deshalb, weil sich da ja schon irgendwie die Frage aufdrängt, ob man sich denn unbedingt für’s WGT dem Wettrüsten der Eitelkeiten unterwerfen soll(te) und sich womöglich dafür extra sogar einen anderen Stil zulegt als den, den man seit langem mag und der mit einem “mitgewachsen” ist, in dem man authentisch wirkt. Ein paar spontane Verrücktheiten sind beim WGT natürlich drin, es ist ja eine der seltenen Gelegenheiten, mal wieder unbeschränkt kreativ sein zu können und sich mehr als sonst im Alltag oder an schnöden 0-8-15-Diskoabenden aufbrezeln zu können, macht ja irgendwie auch Spaß, sich mal ganz bewusst schick zu machen wink

Ich hab auch schon mal meinen Kleiderschrank durchforstet, ein paar Sachen testweise zusammengestellt und dabei gemerkt, dass vieles, was ich vor 5 Jahren noch super tragen konnte, jetzt auf einmal gar nicht mehr geht, und sowas kann schon frustieren. Auch wenn ich vielleicht auf eher hohem Niveau jammere, weil ich eben nur 8kg mehr drauf habe als früher und es normal ist, dass die Haut mit der Zeit ihre Straffheit zunehmend einbüßt. Mit Mitte / Ende 40 ist man leider nicht mehr so knackig, es sei denn, man verbringt seine gesamte Freizeit in Fitness-Studios (und dafür ist die mir echt zu kostbar).
Ich trauere meinen bauchfreien Oberteilen schon nach und den Zeiten, als ich ohne Strumpfhose in kurzen Hosen/Röckchen rumlaufen konnte. Aber solange sich im heimischen Fundus noch etwas findet, das ich mag und worin ich mich wohlfühle, ist noch nichts verloren smile

Meine Haare, da verzweifel ich schon mein ganzes Leben dran, da muss man halt das beste draus machen, auch wenn der Anblick anderer dichter Wuschelmähnen schon sehr neidisch stimmen kann. Manches ist halt ungerecht verteilt. Die Herren, deren Stirn sich lichtet, sind weitaus schlimmer dran, versuche ich mir dann zu sagen.

Das Problem mit den ungewohnten Kontaktlinsen kenne ich auch. Die Höhepunkte waren Fall 1 auf dem letztjährigen WGT, als ich die Linsen erst nach fast 1 Stunde Friemelei endlich wieder aus den Augen bekam und Fall 2, als eine Linse beim Versuch des Herausnehmens im Auge gerissen ist und ich dann infolge dessen drei Einzelteile herausfischen durfte. Ich dachte: nie wieder Kontaktlinsen! Dann hab ich mir Tips von erfahrenen Leuten geholt und beim dritten Versuch lief es besser, als ich die Dinger mit ordentlich viel Kochsalzlösung aus dem Auge gespült habe. Ich nehm eh nur Tageslinsen, die können dabei ruhig verloren gehen.

Dawina
Gast
Dawina

Ich bin zwar “erst” 30 geworden, kenne diese Probleme aber schon lange. Bei mir funktioniert es auch nie so wie es soll. Das wird mit dem älter werden dann sicher noch schlimmer. grin Aber ich versuche manches schon gar nicht mehr.
Farbige Kontaktlinsen sehen meist nur bei extrem künstlichem Aussehen gut aus. Also stark geschminkt und zurecht gemacht. Falsche Wimpern sehen bei meinen hellen Haaren und Wimpern auch schnell nach Verkleidung aus und ich habe von natur aus sowieso eher Schlupflider, das wird wohl, je älter man wird, dann noch schwieriger. Höchstens falsche Wimpern bei der Kosmetikerin, aber so eitel bin ich noch nicht gewesen. Angeklebte Nägel sind auch nicht das Wahre. Da habe ich Glück – meine Nägel sind von natur aus gut, außer ich lasse sie sehr lang wachsen, dann reißen sie ein. Und auf lackieren habe ich auch nicht immer den Nerv.
Nach Hausfrau sehen die Fotos nicht aus, da habe ich schlimmeres gesehen. Die Frisur ist gruftig. grin Samtsäcke sehen gut aus, gibt genug Leute aufm WGT mit engen Fetisch Korsetts etc. Kann den Wunsch verstehen, schlank zu sein. Bin schon immer pummelig gewesen und hab trotzdem Röhrenhosen getragen. Aber Fett polstert andererseits auch Falten auf, von daher. grin

Auseklis
Gast
Auseklis

Na na, nicht so wehmütig hier. Verjüngungsmethoden gibt es doch inzwischen zuhauf. Die wurden mehr oder minder als Nebeneffekte von Produkten bekannt, die für ganz andere Zwecke gedacht waren (z. B. Salbe gegen Akne mit 0,5 % Retinol – das Zeug lässt Frauen 10-20 Jahre jünger aussehen. Aber hier trifft der Spruch “Wer schön sein will, muss leiden” den Nagel auf den Kopf. Die ersten Wochen der Anwendung werden die Damen verfluchen. Sonnenbrand ist nüscht dagegen).

Ich sag immer: Ernährt euch eingermaßen gesund, unterlasst das Saufen und geht früher in die Koje. Das hat schon einen positiven Effekt auf das Erscheinungsbild. Altert in Würde, vermeidet Stress und Sonnenlicht (OK, letzteres klingt wie ein Gruft-Klischee, aber glaubt mir, zuviel Sonne ist wirklich nicht gut).

PS: Auch Männerhaut braucht Pflege. Das ist leider bei vielen noch nicht angekommen.

Mone vom Rabenhorst
Autor

Unnötig zu erwähnen, dass ich mit dem Outfit und dem Abnehmen genau so weit bin wie Du. Allerdings habe ich nichts outfittechnisch ausprobiert, sondern bin direkt von vorneherein bei Deinem Fazit gelandet.

Adrian Stahl
Gast

Charmant geschrieben, und heute erst hat meine Tante den gleichen Spruch gebracht – daß Altern nichts für Feiglinge sei … ich kratze nun auch an der 4 vornedran, was mir oft schwerfällt zu glauben – wo ist die Zeit jetzt blos hin, und warum …

Ich fand aber immer daß Du gut aussahst, am WGT und den bislang leider wenigen Gelegenheiten in denen wir uns live und in nicht-Farbe getroffen haben, aber – ja, man ist eben selbst sein größter Kritiker.

Ich hab mich zB nie so wirklich getraut, mal einen Under- oder Sidecut machen zu lassen, und das klingt angesichts meiner optischen Ausbrüche jetzt wahrscheinlich ziemlich bescheuert grin
Letztenendes finde ich, der größte Faktor für “gut aussehen” ist immernoch der daß man sich wohlfühlt. Auch ein dünner Mensch sieht in sowas wie Kalk und dickem Reifrock – beispielsweise – “falsch” aus, wenn er sich dadrin nicht ganz “zuhause” fühlt. Genauso gilt das natürlich mit anderen Klamotten … nagut, das Kalk-Beispiel ist vielleicht ein eher ungeschickt gewähltes, um sich damit halbwegs “natürlich” zu fühlen muss man wohl sogar als Gruftbrummsel nen speziellen Knall haben grin

Auf die Gefahr hin daß ich den Witz des Textes nun etwas töte – bei den Kontaktlinsen – da mach Dir keinen Kopf, ich trag die Dinger seit mehr als 25 Jahren und weiß noch genau wie ich das erste mal versucht hab, beim Optiker – unter damals fachkundiger Anleitung die Kackteile in meine Augen zu befördern .. das war so richtig ätzend grin – ich dachte, das wird nie was, und die ersten paarmal rausnehmen waren auch mittelprächtige Katastrophen.
Ich durfte danach nur 2-3 Stunden damit raus, und dann langsam steigern – ja das fühlt dich anfangs wirklich widerwärtig an, nach 2-3 Wochen ging das erst weg. Und das waren nichtmal Linsen mit Farbschicht, sondern einfach nur optische welche. Und dann gibts da noch verschiedenes Material – nicht jeder verträgt alles. Also – daß Du Probleme hattest wundert mich da nicht, falls Dir mal nach einer Wiederholung dieses Experimentes ist, geh zuerst zum Optiker und kauf nicht irgendwas ausm Faschingsladen, das qualitativ eventuell eh unterirdisch ist. Das kann sogar gefährlich sein …

Sylvia_Plath
Gast
Sylvia_Plath

@Auseklis: Es gibt auch sanftere Alternativen zu der Salbe mit 0,5 % Retinol. Diverse Gesichtsöle wie z.B. Arganöl gegen Falten, Jojobaöl, bei trockener Haut hilft meistens Kokosöl. Abschminken kann man sich mit Jojobaöl auch besser als mit Mizellenwasser u.ä. chemischen Müll.
Das ist definitiv schmerzfreier als die Retinolsalbe. wink
Außerdem lese ich immer wieder im Internet, dass bei Falten “Microneedling” mit 0,05 mm Rädchen helfen soll. Das soll auch besser sein als Retinol.
Außerdem hilft einigen Leuten statt chemischen Peelings auch natürliche Toner wie naturreines Rosenwasser oder Orangenblütenwasser.

Shelly
Gast
Shelly

Cool, Ehrlich, Aufrichtig und Witzig!
Alicia aus J 45Jahre alt und seit meinem 13.Lebensjahr Grufti. Jetzt Altgruftine😁im immer morgendlichen Onkel Fester Look. Augenringe vs. Schlupflider. Doch ich bin und bleibe eine schwarze Seelecomment image&ehk=Q5GMW1PMGhHhvteL5SWCDQ

Wiener Blut
Gast
Wiener Blut

Ich wander ja auch der 4 vorn entgegen… aber mit dem Aussehen hab ich bisher keine Probleme… Einbildung und Dickfälligkeit sei dank ;-)… wandert der Undercut halt nach oben und die Geheimratsecken sind weg… tausch ich halt das Schuhwerk gegen schwarze Wanderstiefel mit Einlagen…. viel mit dem Hund wandern hilft bei der Drahtigkeit, deshalb hab ich kein Problem mit Klamotten… aber was mir extrem auf den Samtsack geht: Bei mir wird die Energie weniger. Auf dem WGT… Autumn Moon… bla… nimmt man sich viel vor, startet auch zeitig, ist aber Abends dann schnell erschöpft. Ende, Hotel oder Zelt, heija. Genauso geht es mir mit manchem Abend, an dem es mich ins Konzert oder in die Disco zieht. Entweder ist bei mir gegen 1… oder früher der Akku leer, oder ich fahre erst garnicht… Sofa… Bett… herrlich… los. Also wenn die Akkuleistung weiter so sinkt…. plädiere ich für Grufti Tanztee, mehr bestuhlte Veranstaltungen, ein wenig den Lautstärkenregler runterdrehen, mehr Ruhezonen etc. Und etwas mehr Respekt vor dem Ruhebedürfnis. Vielleicht auch ein paar mehr 20+ oder 30 + Veranstaltungen… um 20/21 Uhr startend. Hui… wenn ich das so lese… ja, ich bin alt.

Kralle
Gast
Kralle

Gott bist Du niedlich! Ich bin grad 46 geworden. Und das Alter hinterlässt nunmal leider seine Spuren.
Ich war auch mal jung und knackig! Jeder, der mich von früher kennt, sagt, dass ich echt ne heiße Gothic-Braut war! Ich komm damit heute auch nicht so ganz zurecht, aber man kann ein wenig zu seinem Äusseren stehen! Mit einer positiven Einstellung bist Du sicher auch ohne “Verkleidung” der Knaller!!! LG, Kralle

Saphra
Gast
Saphra

Liebe Orphi, es war schön, dein Essay zu lesen. Meinereiner zählt auch schon 47 Lenze, und ich glaube, jeder, ich sag’s einfach mal, Alt-Grufti kennt diese Probleme. Auch ich bastle seit Monaten am WGT-Outfit, bestelle, schneidere, kombiniere, verwerfe, weil es einfach nicht mehr so geht wie vor 30 Jahren noch.
Zu viele Pfunde, zu viele Falten, die Haare waren schon mal dichter und dicker, die Fingernägel überleben die Hausarbeit nicht, manches muss unterstützt werden, damit es am vorgesehenen Platz bleibt, die Liste lässt sich endlos fortführen.
Natürlich kann man jetzt sagen, man lässt es sein und brezelt sich eben nicht auf.
Aber andererseits ist ja genau das die einzige Möglichkeit, sich mal in die dunkle Prinzessin zu verwandeln, die man gerne sein möchte und die im Alltag hintenan stehen muss.
Leider haben doch die meisten das Dilemma, dass sie Geld verdienen, die Familie ernähren und Miete zahlen müssen (wie schrecklich ungotisch!) und dabei ist es nicht hilfreich, wie ein schwarzer Todesengel auszusehen – unsere Gesellschaft wird nie dahin kommen, extrem Aussehende so weit zu akzeptieren. Am Ende bleiben nur Festivals wie das WGT.
Es gibt auch für nicht mehr ganz taufrische Ladies schöne Kleidung, man muss halt leider lange suchen, und oft ist es Versuch und Fehlschlag, aber am Ende steht das Outfit.
Gib nicht auf, du hast noch fünf Wochen Zeit, da kann man noch eine Menge machen, und ich rede hier nicht von obskuren Tips gegen Krähenfüßchen.
Die Falten verschwinden am Ende ja unter der Schminke und sind das kleinste Problem, und die Schminke wird mit Make-Up Fixierer bis zur Unendlichkeit konserviert. wink
Ich seh dem WGT trotz meines stattlichen Alters und der leider auch genauso stattlichen Figur gelassen entgegen. Wird schon schiefgehen.
Ich hoffe, euch alle da zu sehen!
Bis bald!

Orphi
Gast

Ich freue mich sehr, dass ich offensichtlich nicht die Einzige bin, die angesichts des WGT in eine Art Outfit-Panik verfällt. Natürlich geht es nicht um ein Kostüm, wie manche wegen der Überschrift des Artikels vermutet haben. Wenn sich ein szenefremder Mensch ein schwarzes „Kostüm“ überschmeißt und bunte Strähnen ins Haar klemmt, dann ist das Karneval. Wenn sich eine szenezugehörige Person für ein Festival etwas aufpimpen möchte, ist das durchaus authentisch. Finde ich jedenfalls. Und klar sieht man mir auch im Alltag die Szene immer an, ob ich will oder nicht.

@Chris
„Perfektionsanspruch“ ist genau das richtige Wort. Irgendwie läuft man ständig hinter dem Idealbild her und ärgert sich, dass man es nicht erreichen kann. Vor lauter Aussehen vergisst man dann schnell das Erleben. Es ist aber auch beim WGT echt schwierig, sich nur aufs „Spaß haben“ zu konzentrieren. 😊

@Durante
Ja, der Sidecut rettet es gerade so 😉 Ich möchte, dass man mich auf der Stelle erschießt, wenn ich besagten Haarschnitt in Erwägung ziehe, weil es praktischer ist.

@Curlz
Das Witzige ist ja, dass man am Ende automatisch immer so bleibt wie man ist, oder? 😊 Ich habe es jedenfalls noch nie geschafft, anders zu sein – auch nicht normaler oder erwachsener oder weiblicher oder eleganter oder geschickter oder weniger chaotisch oder weniger nachdenklich oder oder oder. Allerdings habe ich die Sissi-Variante noch nicht ausprobiert. 😉

@BlueLotus
Was das Aussehen angeht, gebe ich Dir Recht. Da wird nix besser. „In jeder Hinsicht“ kann ich aber nicht unterschreiben. Mehr Lebenserfahrung, mehr Geld, mehr Gelassenheit, mehr Freiheit … ich habe auch nach 40 sehr viel erlebt und da ging es tatsächlich auch in vielen Bereichen bergauf.

@Ronny
Neee, können wir nicht ändern. Ich freue mich auf unser WGT. Die Midlife Crisis schlägt ja meistens nur vorher durch. Wenn wir alle zusammen sind, denkt man gar nicht mehr dran.

@Tanzfledermaus
Ich würde es bei mir so beschreiben: Ich werde immer kurzfristig vom „Wettrüsten der Eitelkeiten“ angesteckt, um dann sehr schnell aufzugeben. 😊 Es ist ja auch nix verkehrt daran, mal einen anderen Stil zu versuchen. Möglicherweise mag man ihn und setzt ihn langfristig für sich um. Die Kontaktlinsen, die Wimpern und die falschen Fingernägel habe ich komplett verbannt. Passt irgendwie nicht. Das mit dem Piercing ist noch nicht durch bei mir. Ich denke, eins mache ich mir noch. Dann würde der WGT-Eitelkeit-Anfall doch noch ein langfristiges Ergebnis haben. 😊 Ich persönlich bin und war in Sachen Aussehen aber noch nie enthusiastisch genug, um mir neue Skills bei Makeup, Haar und Outfit anzueignen. Dennoch bewundere ich Leute sehr, die diese Skills haben und authentisch (!) anwenden. Man braucht da sicher einen langen Atem, bis das perfekt klappt. Meine Talente und Leidenschaften liegen aber definitiv nicht in diesem Bereich. Manchmal bedauere ich das.

@ Dawina
Da habe ich mir auch schon drüber nachgedacht. Wenn ich jetzt 30 Kilo abnehme, bin ich dünn, habe aber dafür massig Falten im Gesicht. Was ist mir nun lieber? 😊 Wie man es auch dreht, es wird nicht besser.

@Auseklis
Für solcherlei langfristige Experimente mit Cremes und Trallala fehlt mir leider der Enthusiasmus. Ich vergesse ja schon, mir normale Creme ins Gesicht zu schmieren nach dem waschen. Ich entscheide mich für „Altern in Würde“ und ab und zu leise weinen. 😉

@Mone
Ist egal. Wir gehen zu Plan B über und konzentrieren uns auf Lachanfälle beim Frühstück, nächtliche Blodsinnsvideos und Spaß auf dem WGT. Was rede ich denn da… trauern… trauern meinte ich.

@Shelly
Bist Du das??? WOW!

@Adrian
Ich habe jetzt schon zweimal versucht, mir den Sidecut rauswachsen zu lassen. Geht einfach nicht Wenn die Haare eine bestimmte Länge erreicht haben, fühle ich mich schrecklich. Zum Untergrund verdammt. 😊 Hey, Du warst immer mein Vorbild in Sachen Kontaktlinsen. Diese lila Kontaktlinsen sahen immer göttlich bei Dir aus. Ich finde es ein bisschen tröstend, dass auch Du nicht direkt damit klar gekommen bist. 😉 Für mich ist das aber nichts. Ich fühle mich mit solchen „Fremdkörpern“ nicht gut.

@Wiener Blut
Damit habe ich zum Glück keine Probleme. Allerdings rauche ich nicht und trinke auch keinen Alkohol – auch nicht auf Partys. Außerdem sind wir durch Roberts Schichtdienst eigentlich immer in Übung und machen auch im „normalen Leben“ mal Nächte durch. Bei den bestuhlten Veranstaltungen bin ich aber ganz bei Dir. Stehen ist die Hölle!

@Kralle
Da hast du mir was voraus. Ich war noch nie ne heiße Gothic-Braut. Und wenn ich das hier richtig beobachte, werde ich in diesem Leben auch keine mehr 😊 Aber ist nicht schlimm. Ich freue mich trotzdem tierisch aufs WGT.

@Saphra
Jedes Jahr nehme ich mir beim WGT vor, mich NICHT anders zu stylen als sonst und ganz natürlich zu gehen. Schließlich laufe ich im Alltag ja auch so rum, dass man mir die Szene ansieht. Aber JEDES MAL vor Ort mache ich dann doch etwas mehr Schminke drauf als sonst, style mir die Haare doch etwas mehr als sonst, lege doch etwas mehr Wert aufs Outfit als sonst. Man kann sich dem nicht verschließen auf dem WGT. Ist es zu stark, bist Du zu schwach 😉 Ich mache es so wie immer. Ich nehme meine normalen Klamotten mit, haue vor Ort doppelt so viel Makeup drauf wie sonst und nerve so lange meine WG-Mitbewohner, bis sich jemand um meine Haare kümmert 😉. Wir sehen uns auf dem Spontis-Treffen?

Beatrice de Son Bages
Gast

Alternde Hausfrau mit grünen Haaren, jajaja… viele wirken leider wirklich so langweilig, aber du doch nicht! wink Äusserlichkeiten haben ihre Berechtigung doch entscheidend ist ganz einfach die innere Einstellung. Wie alt sind die ursprünglichen Gothics, meine Liebe? Genau, du gehörtst also bereits zur Nachfolgegeneration wink …und die ganz Jungen verbindet meist nur noch ihre äusserliche Darstellung mit der schwarzen Kultur. Wie der gute, bereits verblichene Udo Jürgens einst trällerte: “Mit 66 Jahren fängt das Leben erst an!”…alles andere war nur Vorspiel! Was ich mittlerweile 100% bestätigen kann cool

Flederflausch
Editor

Großartig, Orphi!

Selbst in meinem Alter – und ich bin noch keine 30 – fühle ich mich manchmal doof, wenn ich all die toll, kreativ und kunstvoll gestylten Leute sehe. Von bunten Haaren habe ich mich auch verabschieden müssen, der Job und so und das wäscht sich immer raus und ist dann so aufwändig und ach. Niemals könnte ich mir Wimpern ankleben. Bin ja schon froh, dass ich mir beim normalen Schminken nicht die Augen aussteche. Übrigens finde ich das lange stehen auch kacke und so lange wie ich mir das wünsche halte ich auch nicht durch. Wie soll das nur in 10 Jahren werden?!
Was mir bei Altgruftis (und auch bei dir) oft gefällt? Sie sind sehr stilsicher und wissen was sie tragen können und was nur ein blöder Versuch ist (viele zumindest). Ich glaube man macht so eine Reihe Peinlichkeiten nicht mehr durch, die man sich als junger Menschen immer mal irgenwie geben muss. Außerdem wird die Ausstrahlung mit dem Alter oftmals viel besser. In sich ruhender, selbstbewusster, strahlender. Wenn man das nicht hat kann man eh anziehen was man will undwird damit auch nur bedingt schöner wink

Fantôme noir
Gast
Fantôme noir

Man wird halt älter, die Vierzig hab ich auch schon vor einer Weile geknackt… aber wie schon von anderen erwähnt: nach Hausfrau sieht mir das Bild jetzt nicht aus, ganz im Gegenteil!

Mein Weibchen hockt vor dem WGT immer wieder mal an der Nähmaschine und zaubert sich einen neuen Rock, ein Korsett oder sowas. Das paßt dann wenigstens vernünftig, im Gegensatz zu den meisten gekauften Sachen. Und mit Heißkleber, Blumendraht und den Überresten von irgendwann kaputtgegangenen Schmuckstücken, Stoffresten etc. wird dann noch eine coole Haarspange/Brosche o.ä. produziert.

Selbst was ausdenken, oder bei wenn die Kreativität grad Urlaub macht, sich Anregungen bei irgendwelchen Shops holen. Draculaclothing.com z.B. hat da einige hübsche Sachen.

Und wenn man absolut keine Zeit hat oder zehn linke Daumen bei der Stoffverarbeitung, leistet man sich mal einen neuen Mantel und kombiniert den mit der vorhandenen Garderobe – und spickt beim Schaulaufen vor der Agra dann mal ein paar Minuten nach neuen Anregungen fürs kommende Jahr, während man seinen Flammlachs vertilgt wink

Saphra
Gast
Saphra

Orphi – leider werden wir uns beim Spontis-Treffen nicht sehen, da wir zu der Zeit schon wieder auf dem Heimweg sind, aber vielleicht trifft man sich so mal, deine grünen Haare sind ja nicht zu übersehen wink

Markus
Gast
Markus

Deine Sorgen möchte ich haben. :o) Die Damen behalten in der Regel mit abnehmender Jugendlichkeit ja wenigstens volles Haupthaar, mit dem sie sich in die seligen 80er zurückbeamen und Retrofrisuren wie damals zaubern können und dein oben einsehbares und tadelloses Frisurenbild gibt keinerlei Anlaß zu Zweifeln an deiner Zugehörigkeit zur tiefschwarzen Zunft?! Frag mal die Männer unseres Jahrgangs, die auch soooo gern noch einmal einen Turm, ein Krähennest oder den klassischen Robert-Smith-Wuschelkopf tragen würden, dies aber für alle Ewigkeiten mangels Material nie mehr werden umsetzen können? Ist eben alles relativ…