Orphi

55BEITRÄGE 60Kommentare
Orphi Eulenforst – impulsiv, pragmatisch, weniger optimistisch! Prädestiniert für den “Hexenfluch”. Außerdem großer “The Cure”-Fan und überzeugte Schriftstellerin. Sabrina wurde 1971 in Duisburg geboren und beschäftigt sich vornehmlich mit den kulturellen Aspekten der Szene. Darüber hinaus macht sie sich als Muse und Gegenpol unbezahlbar.

Beiträge von Orphi

Rückblick WGT 2019: Die einen nörgeln, die anderen haben Spaß!

Man kann in seinen Befindlichkeiten ertrinken, oder die Tage in Leipzig so gestalten, dass das WGT zum schönen Erlebnis wird. Mir geht der Chor der Nörgeler auf die Nerven. Alles ist Kommerz, alles ist scheiße, nichts ist mehr Szene, heiß, kalt, Pippi, Aua, Durst, zu voll, zu doof, zu...

Der Tag, an dem die 80er-Jahre wieder einen Sinn bekamen #NieWiederCDU

Was haben wir uns in den letzten Jahrzehnten aufgeregt, dass der Kampfgeist der Jugend aus den 80er Jahren in Angepasstheit, Selfies und YouTube-Videos enden musste. Niemand schien mehr wütend genug, um die Welt ändern zu wollen. Kein Kampf für die eigene Zukunft, für den Planeten, gegen die unfassbare Ignoranz...

Ein Kostüm namens Orphi – WGT Vorbereitungen in der Midlife Crisis

Ich werde dieses Jahr 48 Jahre alt. Das allein ist ja schon ein Grund, panisch im Kreis zu rennen, aber zusätzlich droht mal wieder das WGT mit all seinen wunderschönen subkulturellen Geschöpfen. Alle perfekt geschminkt, großartig angezogen oder wenigstens so abgerissen und zernetzt, dass man die Szene schon aus...

Blockiert, ignoriert, gelöscht. Begegnungen ohne Werte.

Vor langer Zeit, als es noch keine Smartphones und kein Internet gab, begegnete man sich überwiegend „in echt“ und es gab keine Möglichkeiten, Menschen per Mausklick aus der Freundesliste zu schmeißen und zu blockieren. Möglicherweise wäre die Szene nie entstanden, wenn Begegnungen diesen geringen Wert gehabt hätten, den sie...

Am WGT 2018 vorbei gefeiert! Ich erinnere mich dunkel

Was soll ich nun anfangen mit all den Resümees zum WGT 2018? Ich lese den üblichen Abgesang auf die Szene, Lästereien über Pferde und andere Kostüme, Klagen über zu kleine Locations und zu viel Kommerz. Alles ärgerlich und ich stimme hier und da innerlich zu. Doch während ich Gemüse-Ravioli...

Karma, Karma, WGT-Chamäleon 2017 – Wie war Dein Treffen?

Zur Zeit geht es in den sozialen Netzwerken zur Sache. Da wird eine Unmenge an Diskussionsenergie darin verschwendet, über das Wave-Gotik-Treffen zu meckern. Entweder sind es Kostüme und Karnevalisten die Störenfrieden, Fetisch-Pferde und Elfenwesen der Stein des Anstoßes...

Gothic Friday Dezember: Eine Szene ohne Stimmung! (Orphi)

Was mich an der Szene extrem stört, ist die Tatsache (!), dass es keine echten Künstler mehr gibt, die den „Underground“ mit Leben und Gefühl füllen. Bands, die eine Alternative bieten zum Mainstream, etwas ausstrahlen und etwas aussagen. Authentische Musiker und Sänger? Fehlanzeige! Es gibt doch fast nur noch...

Gothic Friday November: Und ewig lebt der Selbstbetrug! (Orphi)

Ich finde, dieser Gothic Friday suggeriert, dass die Schwarze Szene sich gegen die Gesellschaft auflehnt und ihr durch rebellisches Verhalten etwas entgegensetzt. Das hat die Schwarze Szene aber noch nie auch nur ansatzweise gemacht. Die Hippies haben der...

Gothic Friday September: Gefangen im Netz! (Orphi)

Dieser Gothic Friday ist eine ganz hervorragende Möglichkeit, einmal kundzutun, wie sehr mir das Internet auf den Zeiger geht. Ich habe schon so oft versucht, der digitalen Welt den Rücken zu kehren, mich in die Ruhe einer natürlichen Welt zurückzuziehen, fernab von Informationsfluten, von Profilneurotikern, von Aluhüten, Verschwörungstheorien,...

Gothic Friday Februar: Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt!

Ist das nicht ziemlich affig, mit Mitte 40 einen Bericht darüber zu schreiben, warum man noch „in der Szene“ ist? Das klingt nicht sehr erwachsen und böse Zungen könnten behaupten, dass ich krampfhaft versuche, beim jungen Gemüse mitzumischen. Peinlich, oder? Ist...