WGT 2011: Weblinks, Ohne Bändchen, Smartphone als Helfer

Kaum bin ich von meiner Reise in die USA zurück, steht auch schon das nächste Ereignis in den Startlöchern, das Wave-Gotik-Treffen 2011 in Leipzig. Ich stecke mitten in der Vorbereitungen und möchte abseits der gängigen Informationen über das wohl größte schwarze Festival Europas einige zusätzlich Quellen bieten, die ich für besonders erwähnenswert halte. Die Homepage des Treffens bildet wie immer den ersten Anlaufpunkt für begeisterte der Veranstaltung und bietet alle notwendigen Informationen, die nicht immer leicht zu finden, aber vorhanden sind. Darüber hinaus gibt es bei Necroweb den beliebten Taschenkalender auch für das WGT 2011 als PDF oder Excel-Liste zum Download. Wer gerne Twittert, dem sei das Hashtag #wgt an Herz gelegt.

Übrigens: Mit dem Auto kommt man nur noch zu den (meisten) Veranstaltungsorten, wenn man eine grüne Umweltplakette an seinem Auto vorweisen kann. Nehmt lieber die öffentlichen Verkehrsmittel, die man ja im Rahmen des WGT und als Bändcheninhaber sowieso kostenlos nutzen kann.

Aber wem erzähle ich das? Ich wünsche allen ein wunderschönes WGT 2011. Genießt die Tage der Unbeschwertheit und gleichgesinnten, trefft eure Freunde und Bekannte und gebt euch den Konzerten und dem Rahmenprogramm hin. Spontis meldet sich wieder.

Keine Eintrittskarte, kein Bändchen?

Das WGT sprengt den Geldbeutel vieler Besucher, doch auch ein Besuch ohne Eintrittskarte kann sich lohnen, nicht zuletzt um die Atmosphäre zu genießen. Der Zugang zum Heidnischen Dorf oder der Moritzbastei kann man auch ohne Eintrittskarte für einen kleinen Geldbetrag erwerben, der Zugang zum Biergarten an der Moritzbastei, der Sixtina, dem Außenbereich der Parkbühne sind darüber hinaus kostenlos und sind beliebte Treffpunkte und Versammlungsstätten.  Das viktorianische Picknick am Freitag ist ebenfalls kostenlos und ein echtes ästhetisches Highlight, um einen Dresscode wird verständlicherweise gebeten (Victorian, Steampunk, Baroque, Rococo, Elegant Lolita und Romantic Gothic). Die blaue Stunde auf der Wiese am Parkschlösschen am Donnerstag ist ebenfalls eine interessante Alternative. Spaziergänge über den Leipziger Südfriedhof lohnen immer und sind im Grunde kostenlos. Wer das gemeinschaftlich machen möchte, trifft sich am Samstag oder nimmt an einer der zahlreichen Führungen teil.

Die meisten Rahmenveranstaltungen sind auch OHNE Bändchen zu besuchen und mit separatem Eintritt möglich, viele der abendlichen Partys auch, es hilft sich im einzelnen über die gewünschte Veranstaltung zu informieren. Persönliche Kontakte sind durch nichts zu ersetzen, so kommen die besten Tips durch die Besucher selbst, nicht schüchtern sein und einfach mal ins Gespräch kommen.

Die Fahrten mit der Straßenbahn der LVB sind ohne Bändchen leider kostenpflichtig, aber erschwinglich. Die Tageskarte kostet für Leipzig 5€ und die Wochenkarte 17,70€ die man nach Bedarf auch auf die Außenbezirke erweitern kann.

Smartphone als Helfer

Findige Gothics haben sogar für Smartphones mit Android-Betriebssystem „Apps“ entwickelt, die es erleichtern sollen, sich in der Fülle des Programmes zurechtzufinden. Ganz gegen den Mainstream (wen wunderts?) gibt es aber keine spezielle Apps für das iPhone, wer dennoch welche findet möge das in den Kommentaren offenbaren.

Der WGT-Guide von Tobias Theiss beispielsweise präsentiert sich aufgeräumt und übersichtlich und ist in deutsch und englisch verfügbar. Die App erkennt, an welchen WGT-Schauplatz Du Dich gerade befindest und zeigt Dir automatisch das entsprechende Programm an. Darüber hinaus bietet es ein vollständiges Festival-Programm mit allen bekannten Rahmenveranstaltungen, eine Künstlerliste und eine Favoritenfunktion. Einen grafisch aufbereiteten Zeitplan bietet WGT 2011 von ZWorld, der versucht alle Veranstaltungsorte und Darbietungen in einen Plan unterzubringen, um so zu zeigen, was man gerade verpasst, verpasst hat oder wohin man es gerade eben noch schaffen könnte. Der Treffen Planer von Martin Bober ist ein Auflistung aller Veranstaltungen, die man sich je nach Geschmack sortieren lassen kann, um eventuelle Lücken im eigenen Plan zu füllen. Öffi – ÖPNC Auskunft von Andreas Schildbach ist darüber hinaus DER Planer für den öffentlichen Personen Nahverkehr, wie Busse und Bahnen genannt werden, der in seinem Gesamtpaket auch für Leipzig eine Unterstützung mitbringt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Kommentare abonnieren?
Benachrichtigung
guest
4 Kommentare
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
tobikult
tobikult(@tobikult)
Vor 11 Jahre

Das ist mal ein Service. Vielen Dank!

shan_dark
shan_dark (@guest_15481)
Vor 11 Jahre

Die App von Tobi ist wirklich klasse, aber für Äppler leider nicht, sondern nur für Androiden. Aber gut, die ist wie es aussieht so perfekt, dass er eine iphone-Variante wohl erst zum nächsten WGT schafft. *freu* Dieses Jahr begnüge ich mich noch mit dem Taschenkalender von necroweb. Irgendwie am übersichtlichsten und besser als die Splitterkultur-App ) für iphone, die einem die Bands und Uhrzeiten in den Kalender legt, aber nicht den Auftrittsort. Das macht für mich wenig Sinn, auch wenn ich nicht meckern will, sondern froh bin dass sich Leute überhaupt diese Arbeit machen!

Ich habe übrigens gerade fertig mit packen!! Jippieh!
Freu mich euch alle zu treffen.

Solitaire
Solitaire (@guest_15486)
Vor 11 Jahre

Ein paar Kleinigkeiten:

Mit Bändchen sind die Busse und Straßenbahnen in der Zone 110 kostenlos; die S-Bahn allerdings nicht, da sie nicht von der LVB betrieben wird.

Die Veranstaltung der blauen Stunde auf der Wiese am Park­schlöss­chen am Don­ners­tag abend (ab 22:00h) ist der dunkelromantische Tanz.

Das Picknick der blauen Stunde findet am Samstag nachmittag(!) ebenfalls auf der Wiese am Park­schlöss­chen statt.

Ohne Bändchen zu besuchen:
Das Gothic Pogo Festival und das Black Hole Festival, beide an manchen Tagen auch mit Live-Auftritten.

klein und gemein
klein und gemein (@guest_15531)
Vor 11 Jahre

ha, super das ich das erst hinterher lese…
naja, hat ja auch so ganz gut geklappt :D
trotzdem danke für die zusammenfassung

Spontis-Magazin 2022

Jetzt bei der Finanzierung mithelfen und ein Exemplar sichern!

Aktuelle Diskussion

Projekte

Friedhöfe

Umfangreiche Galerien historischer Ruhestätten aus aller Welt

Dunkeltanz

Schwarze Clubs und Gothic-Partys nach Postleitzahlen sortiert

Gothic Friday

Leser schrieben 2011 und 2016 in jedem Monat zu einem anderen Thema