Ronny Rabe - WGT Collage

Gothic Friday Juni: 21 mal Wave-Gotik-Treffen in Leipzig – Es ist mein Familientreffen (Ronny)

4

Ronny Rabe - WGT 2016Nachdem Ronny den letzten Gothic Friday unglücklicherweise verschwitzt hat, möchte er es sich nicht nehmen lassen, dem aktuellen Juni-Thema wieder seine Gedanken und Erinnerungen zu spenden. Er ist – wie die Überschrift deutlich macht – Leipzig-Veteran und hat sich 2014 dann letztendlich entschlossen, in die schwarze Hauptstadt zu ziehen.

Dieses Jahr war ich zum 21. mal auf dem Wave-Gotik-Treffen in Leipzig. 1995 war mein erstes WGT, damals noch als Camper im Zelt. Grauenhaft. Also nicht das Festival, sondern das Zelten. Es war kalt, es war nass und für jeden Unmöglichkeit musste man anstehen. Nichts für mich. So verbrachte ich das WGT 1996 teilweise im Auto und gönnte mir dann ab 1997 endlich ein Hotel. 2014 habe ich dann auch das Hotel überflüssig gemacht, denn da hatte ich bereits eine eigene Wohnung in Leipzig.

Warum fahre ich zum WGT?

Es geht mir hauptsächlich darum, alte und neue Freunde und Bekannte wieder zu sehen, die ja sonst viele viele Kilometer entfernt und über Deutschland verteilt wohnen. Von daher ist das WGT für mich tatsächlich ein Treffen, ein Familien-Treffen. Es ist ein gemeinsames Abtauchen in eine “andere” Welt. 5 Tage und Nächte lang.

Wie war Dein letztes WGT?

Super! Für mich begann das WGT bereits am Donnerstag mit einem Highlight, direkt bei mir zu Hause: ich wurde von den Anwesenden nicht für meinen Auftritt in einer Fernseh-Dokumentation nicht geteert und gefedert wink Daher hatte ich das große Glück, das WGT zu genießen, es hätte auch anders kommen können.

Ronny Rabe - WGT Collage
Ronny mit seiner Wave-Gotik-Treffen-Collage – Das Beste aus 21 Jahren in Leipzig

Meist nimmt man sich soviel vor – Konzerte, Ausstellungen und Vorlesungen – doch meist kommt es eben auch immer anders. Weil man nie so genau auf die Uhr schaut und oft versackt man in einem Gespräch und schwups … hat man wieder was von seinem Vorhaben nicht geschafft. Aber ich muss auch sagen , dass ich die meisten Bands , sowieso schon einmal irgendwann gesehen habe und somit ist es für mich nicht wirklich tragisch, wenn ich im Ende vielleicht 3-4 Bands auf dem WGT sehe.

Was war mein schönstes Festivalerlebnis?

Mein “schönstes” Festivalerlebnis war 2011 – das letzte mit meinem Mann – 3 Monate später ist er in meinen Armen eingeschlafen . Das schönste – das bewegendste , das emotionalste  – so würde ich es eher beschreiben – als es nur das Schönste zu nennen. Man konnte meinem Mann schon deutlich seine Krankheit ansehen – trotzdem haben wir zum WGT 2011 noch so einiges gemeinsam erlebt .

Mein eindrückliches Konzert?

Definitiv “Diamanda Galas” 2011 in der Oper. Das war der Wahnsinn! Gänsehaut pur.

Diamanda Galas WGT 2011 – "You Don't Know What Love Is"

Welche Festivals sind noch Teil deines schwarzen Planeten?

Früher war es das Woodstage-Festival, das 1995 zunächst auf der Waldbühne in Augustusburg stattfand und mit Bands wie Calva y Nada, Goethes Erben, Lacrimosa und Cat Rapes Dog begeistern konnte. Ein Jahr später war dann das nächste Woodstage Festival dann in Glauchau mit Bands wie Project Pitchfork, Umbra et Imago, Rammstein (an die kann ich mich überhaupt nicht mehr erinnern). Weitere Woodstage Festivals folgten mit Headlinern wie den Sisters of Mercy, Anne Clark, den Fields of the Nephilim und vielen anderen. Nachdem es 2006 abgesagt wurde, war dann 2007 endgültig Schluss mit dem schönen Festival.

Eigentlich bin ich nicht so der Festival Gänger, ich habe lieber kleinere Konzerte in gemütlicher Atmosphäre. Außer im Oktober da wird es eine größere Sache, denn für “The Cure” stelle ich mich auch einer größeren Menschenmasse wink Mera Luna oder das Amphi sind und waren noch nie mein Ding. Das nahezu immer identische Line-UP zusammen mit dem verbundenen Aufwand für 2 Tage Festival-Erlebnis sind mir einfach zu viel.

Wizard of Goth – sanft, diplomatisch, optimistisch! Der perfekte Moderator. Außerdem großer “Depeche Mode”-Fan und überzeugter Pikes-Träger. Beschäftigt sich eigentlich mit allen Facetten der schwarzen Szene, mögen sie auch noch so absurd erscheinen. Er interessiert sich für allen Formen von Jugend- und Subkultur. Heiße Eisen sind seine Leidenschaft und als Ideen-Finder hat er immer neue Sachen im Kopf.

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Foto und Bilder Dateien
 
 
 
Audio und Video Dateien
 
 
 
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich bei:
Donna-Clara
Gast
Donna-Clara
Erinnerungen werden wach. DANKE. Auch ich war 1995 auf dem ersten Woodstage in Augustusburg. Und auch in Glauchau war ich immer gern. Das Woodstage hatte eine schöne Atmosphäre. Nicht so riesig, aber immer tolle Stimmung. Ich finde es schade, dass es dieses Festival nicht mehr gibt.
Kathi
Gast
Kathi
Danke für deine Einblicke.
Es ist immer wieder spannend von Erfahrungen von anderen zu lesen und Wahnsinn 21 Jahre WGT.
Tanzfledermaus
Autor
Ronny, ich glaube, Du bist bestimmt der Rekordhalter in der Kategorie häufigste WGT-Teilnahme.
Wenn jemand den Verlauf und Wandel von damals bis heute mitverfolgt hat, dann Du.
Wäre spannend, zu erfahren, wie Du die WGT-Entwicklung im Laufe der Jahre siehst – magst Du das vielleicht noch ergänzen?
Ronny Rabe
Gast
Ronny Rabe
@Donna-Clara … Ja, das Woodstage war echt eine schöne , nicht zu große , Veranstaltung. Aber leider leider … WAR .
@Kathi – Danke ^V^
@Tanzfledermaus – Ob ich der Rekordhalter bin , weiß ich nicht – das ist mir auch egal .Ich kann gern am WE noch etwas näher darauf eingehen wie ich die WGT Entwicklung im Laufe der Jahre so mitbekommen habe.