Wochenschau: Have You Heard The News? Zum Glück nicht!

Was wären wir ohne Nachrichten, die uns von der unbegreiflichen Schrecklichkeit der Welt ablenken? Ein lächerlich-bizarrer Beziehungskrieg zwischen den Hollywood-Stars Amber Heard und Johnny Depp oder auch der Absturz des heimwerkenden Influencer-Saubermanns Fynn Kliemann verdrängen das Unverständliche der Welt auf ein kleines, überschaubares Maß. Hier behält man die Übersicht über die Fakten und Zusammenhänge und kann sich im eigenen Wertekosmos zügig ein Urteil bilden. Wunderbar. Hollywood-Stars haben nicht alle Latten am Zaun und diese Influencer sind verlogene Abzocker. Ich finde das herrlich entspannend. Have You Heard The News? Zum Glück muss ich das nicht. In meiner sozial-virtuellen Blase bei Facebook oder Instagram sind alle meine Freunde der gleichen Ansicht. Damit fühlt sich die eigene Meinung dann noch ein bisschen echter an und die Welt schrumpft, wie mein Cure-T-Shirt bei 60 Grad in der Waschmaschine, das aus Versehen zwischen den Handtüchern lag. Trotz der Ironie der letzten Zeilen bleibt die Ablenkung ein wichtiges Instrument des Selbstschutzes, aber eben nicht um jeden Preis.

Fehlfarben Album „Monarchie und Alltag“ als Comic | OX-Fanzine

Das legendäre Album der Fehlfarben „Monarchie und Alltag“ bekommt ein eigenes Comic, viele unterschiedliche Einflüsse werden sich sicherlich in einem tollen Ergebnis ablesen lassen. Wieder einmal hat der Ventil-Verlag seine Finger im Spiel: „Der Ventil Verlag hat nun aus dem Album tatsächlich ein Buch gemacht und elf Comiczeichner:innen und Illustrator:innen gebeten, je einen Song in Bilder umzuwandeln: „Monarchie und Alltag: Ein Fehlfarben-Songcomic“ erscheint am 31.05.22. Einige der Zeichner:innen waren bei den ersten Konzerten der Fehlfarben dabei, andere zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht geboren, doch sie alle eint die Liebe zu Songs wie „Grauschleier“, „Paul ist tot“ oder „Hier und Jetzt“. […]. Mit Linernotes von den FEHLFARBEN-Musikern Peter Hein und Thomas Schwebel.“ Ich bin sehr gespannt, in wie weit die Bilder im Buch zu den Bildern in meinem Kopf passen, die immer dann aufploppen, wenn bestimmte Songs aus dem Album mein Gehör erreichen.

Goth is Going Mainstream | Fashion Magazine

In kurioser Weise unterstützt dieser Artikel meine Vermutung aus der Einleitung, die Menschen flüchten sich in bunte Welt der Glücksgefühle, um endlich wieder etwas anderes zu empfinden, als Angst und Trauer. „In 2022, Gen Z goth enthusiasts face fewer obstacles than I did, and Steele believes that COVID and lockdowns might have played a part in this sudden interest in morbidity. “With the constant threat of death and destruction, some people want to have brightly coloured ‘dopamine fashion’ while others are like, ‘This is a dystopian moment; I don’t feel like that,’” she says. “It works both ways.”“ Was das allerdings mit der wahnsinnig neuen Erkenntnis, dass Goth „Mainstream“ geworden ist, zu tun haben soll, bleibt mir schleierhaft.

Klaus Schulze ist tot: Musik, die es so noch nie gegeben hatte | DER SPIEGEL

Elektronik-Pionier Klaus Schulze ist im Alter von 74 Jahren gestorben. Den Mann, der eigentlich keiner bemerkte, gilt aus Wegbereiter des Techno- und Ambientsounds späterer Generationen, als er 1972 mit „Irrlicht“ sein Debütalbum herausbringt, wird er im Ausland gefeiert, während man ihn in Deutschland eher belächelt. Er selbst stand nie im Rampenlicht, gilt als bodenständiger, hemdsärmelige Typ mit feinem Berliner Dialekt. „Die Liste der Kollegen, die sich auf Schulze beriefen, ist so lang wie schillernd, reicht von David Bowie und Brian Eno über Aphex Twin und Damon Albarn bis zu Steven Wilson und Kanye West. DJ Shadow, J Dilla und Future Sounds of London sampelten seine Tracks. Und Regietitanen wie Michael Mann, Sofia Coppola und zuletzt Dennis Villeneuve nutzten seine Melodien für ihre Blockbuster. David Lynch bestellte mal einen Remix bei ihm.“ Mit Lisa Gerrard, die aktuell mit „Dead Can Dance“ unterwegs ist, bestritt er 2008 eine gefeierte Tournee experimenteller Musik.

Agra-Messegelände: Leipzigs größte Ukraine-Unterkunft wird ab- und wieder aufgebaut | LVZ+

Alles wieder abbauen, die Gothics kommen! Die LVZ (leider hinter einer Bezahlschranke) fasst noch einmal zusammen, was kurz vor dem bevorstehenden WGT 2022 auf dem AGRA-Gelände in Leipzig stattfindet: „In dieser Woche sollten auf dem Gelände der Agra eigentlich die ersten Geflüchteten aus der Ukraine einziehen können. Damit das Wave Gotik Treffen Anfang Juni stattfinden kann, werden die jüngst errichteten Anlagen nun aber wieder abgebaut und eingelagert.

My gothic revival | Financial Times

Helen Barrett ist Autorin in der Financial Times und glänzt durch eine dunkle Vergangenheit. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn die in London aufgewachsene Journalistin war nämlich mal Grufti und hat die altehrwürdige Financial Times dazu „missbraucht“, sich zu outen – wenn man so möchte. „Meine Gesichtsfarbe ist aschfahl, die Augen sind schwarz umrandet, meine Haare gekreppt und toupiert, die Lippen ochsenblutrot. Auf Fotografien aus den späten 80er Jahren bin ich teils Theada Bara, teils gestörte Clownpuppe. Ich hätte mich nicht als Goth bezeichnet, aber ich war es. Eindeutig. Der Look war viel Arbeit, zwei Stunden habe ich dafür gebraucht. Als 18-jährige Studentin trug ich den Look jeden Tag, stand früh auf, um vor den Vorlesungen Zeit für Haare und Make-Up zu haben. Es war eine ironische Anti-Schönheit. In einem Jahrzehnt des Hochglanz-Glamours und der Beschäftigung mit körperlicher Fitness wollte ich untot aussehen.“ Ungewöhnlich ist nicht ihre Geschichte, sondern vielmehr das Umfeld, in der sie veröffentlicht wurde.

„Morland“ Fantasy-Hörspiel mit Steampunk Hintergrund | ARD Audiothek

Da soll noch einer sagen, neue Trends würden keinen würdigen Platz bekommen. Die ARD hat das Jugendbuch „Morland“ von Peter Schwindt in ein düsteres Hörspiel verwandelt: „In der Steampunk-Welt von „Morland“ haben die Menschen fast alle Bodenschätze unseres Planeten verbraucht und die Menschheit durch einen schrecklichen Krieg beinahe ausgerottet. Die Schuld dafür geben die Überlebenden den „Eskatay“ und die scheinen gerade wieder ihr mächtiges Haupt zu erheben, denn eine rätselhafte Todesserie erschüttert das Land: die schreckliche Gemeinsamkeit der Leichen – sie sind alle kopflos.“

Dunkle Seelen – Podcast mit Doro Pesch | WDR 5

Rockröhre Doro Pesch präsentiert einen der dunkelsten Podcast der öffentlich-rechtlichen, den ich bis jetzt zu hören bekommen habe: „Wahre Verbrechen und das Böse im Menschen – Doro Pesch nimmt euch mit an die dunkelsten Orte der Seele. Nur wenn wir das Böse kennen, können wir ihm widerstehen.“ Gewühlt hat man dafür tatsächlich in den Abgründen menschlichen Daseins und sich für ziemlich extreme Beispiele des „Bösen“ entschieden – so böse, dass es einen Disclaimer vor jeder Sendung gibt, der zart besaitete Gemüter warnt, auch wenn es nur um „hören“ geht. Ob man durch das Hören des Podcasts allerdings dem Bösen widerstehen kann, bleibt offen. Es geht wohl darum, den Zuhörer erkennen zu lassen, wie viel Böses in ihm selbst steckt.

Whitby Goth Weekend 2022 | Tom & Stance

Das Whitby Goth Weekend hat Ende April 2022 die Goth-Festival-Saison eröffnet und konnte danke bestem Wetter wieder zahlreichen subkulturelle Menschen anlocken. Ihr könnt euch im halbstündigen Vlog von Tom & Stance gerne durch die Locations klicken.

YouTube

Miit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Emo Cover SUPERCUT | Social Repose

Der junge Mann ist mal mit Talent gesegnet. Über 1 Millionen Abonnenten sprechen allerdings auch eine deutliche Sprache.

YouTube

Miit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Kommentare abonnieren?
Benachrichtigung
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Aktuelle Diskussion

Projekte

Friedhöfe

Umfangreiche Galerien historischer Ruhestätten aus aller Welt

Dunkeltanz

Schwarze Clubs und Gothic-Partys nach Postleitzahlen sortiert

Gothic Friday

Leser schrieben 2011 und 2016 in jedem Monat zu einem anderen Thema