Es muss nicht immer Halloween sein – Noch 25 Tage bis…

Diese Mexikaner. Nicht nur der Tequila und die scharfen Habanero Chili kommen aus dem mittelamerikanischen Land, sondern auch der Dia de Muertos, der Tag der Toten.

Die alten Mexikaner glaubten daran, das die Toten zur Erntezeit für einen Tag zurückkehrten, um gemeinsam mit den Lebenden ein rauschendes Fest zu feiern. Mit der spanischen Missonierung vermischten sich Tradition und christlicher Glauben und schufen dieses Weltweit einzigartiges Fest. Die Feierlichkeiten beginnen am 31. Oktober und dauern bis zum 2. November während die Vorbereitung schon im vollen Gange sind. Calaveras, Skelette aus Pappmaché oder Zucker, schmücken Straßen und Geschäfte, die Bäcker backen das Pan de Muerto, das Totenbrot, während in den Konditorei Calaveras de Dulce, Totenschädel aus Zucker oder Schokolade gefertigt werden.

Die Friedhöfe werden mit bunten Symbolen und Kerzen geschmückt, an den Türen der Häuser leuchten bunte Laternen und ein Weg aus Blumen vor den Häusern weist den Verstorbenen den sicheren Weg zum Fest der Familie. In der Nacht des Hundes zum 1. November wartet man auf die gestorbenen Kinder und am in der Nacht der Seelen, am 2. November auf die verstorbenen Erwachsenen. Auf dem Friedhof verabschiedet man sich schließlich wieder voneinander, isst, trinkt und tanzt zusammen, bevor um Mitternacht die Zeit gekommen ist, das die Toten ins Jenseits zurückkehren.

2003 wurde der Tag der Toten von der UNESCO in die Liste der Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit aufgenommen, da die Feier in ihrer traditionellen Form gefährdet ist, da sie immer mehr vom Nordamerikanischen Halloween beeinflusst wird, der mit dem Hintergedanken der Feier überhaupt nichts zu tun hat.

Weiter Bilder, die unter eine CC-Lizenz stehen, finden sich bei Flickr – mehr zum Tag der Toten gibt es bei Wikipedia zu lesen. Spontis meint:  Diese Welt ist zu groß, als das man sie allein dem Halloween überlassen könnte. Dies war ein Beitrag aus der Reihe „Es muss nicht immer Halloween sein“, die bis zum 31. Oktober immer wieder alternative Möglichkeiten der Gestaltung selbigen Tages präsentiert.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Kommentare abonnieren?
Benachrichtigung
guest
2 Kommentare
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Schatten
Schatten (@guest_10076)
Vor 12 Jahre

Herrlich morbid diese Tradition, sowas muss unbedingt erhalten werden :)

P.S. Heute Abend gehts los und im Laufe der nächsten Woche kommt dann einer oder mehrere reichlich bebilderte Artikel :)

Spontis-Magazin 2022

Jetzt bei der Finanzierung mithelfen und ein Exemplar sichern!

Aktuelle Diskussion

Projekte

Friedhöfe

Umfangreiche Galerien historischer Ruhestätten aus aller Welt

Dunkeltanz

Schwarze Clubs und Gothic-Partys nach Postleitzahlen sortiert

Gothic Friday

Leser schrieben 2011 und 2016 in jedem Monat zu einem anderen Thema