Veranstaltungstipp: Berliner Tag des Friedhofs am 19. September 2021

Berliner Gruftis und Friedhofsliebhaber aufgepasst. Am 19. September findet auf vielen Friedhöfen Berlins der „Tag des Friedhofs“ statt. Gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und dem Gartenbauverband Berlin Brandburg hat man „Mein Kiez. Mein Friedhof“ in Leben gerufen, wo für den kommenden Sonntag zahlreiche Veranstaltungen geplant sind. Mit über 200 Friedhöfen aus allen Epochen der Berliner Geschichte hat die Stadt einen besonderen Fundus eindrucksvoller Grabstätten. Der jüdische Friedhof in Weissensee ist mit 115.000 Gräber der größte in Europa, auf dem alten St. Matthäus Friedhof liegen die Brüder Grimm begraben und der Friedhof in Grunewald ist der sogenannte „Selbstmörder-Friedhof„, weil hier bis 1927 viele Suizidenten beerdigt wurden.

Gemeinsam mit Ulrich Thom geht es beispielsweise über den Waldfriedhof Zehlendorf, wo er in einer Führung die Gräber berühmter Persönlichkeiten vorstellt und aus dem Leben der Menschen erzählt. „Sie sehen die Grabstätten von Hildegard Knef und Edith Hancke, Rut und Willy Brandt, Ernst Reuter, Walter Scheel, Jakob Kaiser, Paul Löbe, Wolfgang Neuss und Günther Pfitzmann, Jutta Limbach u.a. und erfahren viel über das Leben dieser Persönlichkeiten.“

Auf dem alten Zwölf-Apostel Kirchhof gibt es neben ein Ausstellung der 20 besten Friedhofsfotos auch ungarische Totenlieder aus Tanssilvanien, Silke Jensen liest aus Kinderbüchern zu Trauer und Tod und eine kulturhistorische Friedhofsführung.

Vielleicht habt ihr ja Lust auf einen dunkelromantischen Sonntags-Spaziergang über einen der Berliner Friedhöfe? Wer es nicht nach Berlin schaffen sollte und trotzdem alte Friedhöfe bewundern möchte, dem sei an dieser Stelle unsere Rubrik „Historische Friedhöfe“ ans Herz gelegt. Dort sind mittlerweile 34 Friedhofsgalerien mit über 1.300 Bildern zu finden, darunter auch 6 Berliner Friedhöfe. Vielleicht habt ihr ja Lust, diese Liste mit Eurem Friedhof zu erweitern?

Robert Forst
Wizard of Goth – sanft, diplomatisch, optimistisch! Der perfekte Moderator. Außerdem großer “Depeche Mode”-Fan und überzeugter Pikes-Träger. Beschäftigt sich eigentlich mit allen Facetten der schwarzen Szene, mögen sie auch noch so absurd erscheinen. Er interessiert sich für allen Formen von Jugend- und Subkultur. Heiße Eisen sind seine Leidenschaft und als Ideen-Finder hat er immer neue Sachen im Kopf.
Ähnliche Artikel

Kommentare

Kommentare abonnieren?
Benachrichtigung
guest
4 Kommentare
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Gruftfrosch
Gruftfrosch (@guest_60437)
Vor 1 Monat

Tag des Friedhofs ist übrigens in ganz Deutschland am 19.09. Deswegen müssen alle Nichtberliner nicht traurig sein. So ist in Dresden zum Beispiel der sonst nicht zugängliche wunderschöne Eliasfriedhof wieder geöffnet. Schaut euch gern in eurer Gegend mal um, was so geboten wird bzw geöffnet hat.

https://eliasfriedhof.de/

Durante
Durante (@guest_60444)
Vor 1 Monat

Also die Fotos von Berlin-Tegel sind toll – „Friedhof im Herbst“, romantischer wird es einfach nicht mehr… :) *Träum*

Tanz(fleder)maus
Tanz(fleder)maus (@caroele74)
Antwort an  Durante
Vor 29 Tagen

Danke :-)

Aktuelle Diskussion

Projekte

Friedhöfe

Umfangreiche Galerien historischer Ruhestätten aus aller Welt

Dunkeltanz

Schwarze Clubs und Gothic-Partys nach Postleitzahlen sortiert

Gothic Friday

Leser schrieben 2011 und 2016 in jedem Monat zu einem anderen Thema

4
0
Auch eine Meinung? Her damit!x
()
x