Kurz & Düster: Crowdfunding für das Pfingstgeflüster 2023

Die wohl edelste Konservierung des WGT-Gefühls, das Pfingstgeflüster, möchte Euch auch das 30. Wave-Gotik-Treffen wieder in Bildern, Geschichten und Berichten festhalten. Trotz aller Tradition und Beständigkeit möchte Herausgeber Marcus Rietzsch dieser Jahr versuchen, das Magazin über Crowdfunding vorzufinanzieren. Bisher mussten die Druckkosten von etwa 3.000€ in Vorleistung gestemmt und durch den Verkauf des Magazin wieder reingeholt werden.

10 Tage vor dem Ablauf der Aktion fehlen knapp 1.500€. Praktischerweise kann man auf diesem Weg auch gleich ein Magazin (vor)bestellen und so zur Finanzierung beitragen. Es gibt auch einige „erweiterte Möglichkeit“ und sogar Anzeigenplätzte zu erwerben. Vielleicht kann man ja so ein klein bisschen Werbung bei der „richtigen“ Zielgruppe machen? Ich bin mir sicher, es lohnt sich für Euch. Ich habe auch Marcus kurz gefragt, warum er sich dieses Jahr für das Crowdfunding entschieden hat.

Marcus, warum hast du Dich dieses Jahr für Crowdfunding entschieden?

Es mag banal oder abgedroschen klingen, aber die Welt hat sich verändert. Bands, die vor der Pandemie problemlos genug Tickets für ihre Konzerte absetzen konnten, müssen mittlerweile komplette Tourneen absagen. Hinzu kommen Inflation und teils gewaltige Preissteigerungen, die auch vor dem Pfingstgeflüster und dessen Leserinnen und Lesern nicht Halt machen. Die Kombination aus gestiegenen Kosten und allgemeinen Unsicherheiten haben mich veranlasst, die Druckkosten für das Pfingstgeflüster 2023 im Vorfeld durch ein Crowdfunding sicherzustellen.

Wie war eigentlich die Kaufbereitschaft in den letzten Jahren, war da eine Entwicklung zu sehen?

Die Verkaufszahlen waren nie konstant. Es gab von Jahr zu Jahr immer ein gewisses Auf und Ab. Nachdem das Pfingstgeflüster zwei Jahre Zwangspause einlegen musste, war 2022 durchaus ein Rückgang zu spüren, was möglicherweise auf die deutlich geringere WGT-Besucherzahl zurückzuführen ist.

Ich finde das Pfingstgeflüster ja toll, weil ich neben einer Sammelleidenschaft auch anfassbare Erinnerungen liebe, aber ist ein Magazin in Print-Form noch zeitgemäß?

Ob das Pfingstgeflüster zeitgemäß ist, müssen andere entscheiden. Aber eines ist wohl unbestritten: Auch wenn viele Gruftis die Vorzüge elektronischer und digitaler Errungenschaften zu schätzen wissen, kann sich ein Teil nach wie vor an der Haptik schöner Druckerzeugnisse erfreuen.

Okay, dann entscheide ich: Das Pfingstgeflüster ist für mich absolut zeitgemäß. Und jetzt vorbestellen/spenden!

Ähnliche Artikel

Kommentare

Kommentare abonnieren?
Benachrichtigung
guest
11 Kommentare
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Gruftwurm
Gruftwurm(@christian)
Editor
Vor 10 Monate

Ein Glück das es Möglichkeiten wie das Crowdfunding existieren und man sich hoffentlich auf das neue Pfingstgeflüster freuen darf.
Für mich ist es auch ein Anliegen, solche Projekte zu unterstützen und habe einen kleinen finanziellen Beitrag geleistet.
Die Frage ob das Pfingstgeflüster zeitgemäß ist, kann ich auch nur mit JA beantworten.
Die fotografischen Arbeiten von Marcus Rietzsch und auch seine Webpräsenz wie „T-Arts“ finde ich sehr gelungen und informativ, weshalb ich auch ein Lob hier hinterlasse.

Marcus
Marcus (@guest_62439)
Antwort an  Robert
Vor 10 Monate

Zumindest gibt es momentan nicht so viele Menschen, die das Pfingstgeflüster durch eine Vorbestellung unterstützen wollen (oder können). Letztendlich versuche ich das Ganze positiv zu sehen. Menschen, die ich sehr schätze, ist das Pfingstgeflüster wichtig. Aber auch mir vollkommen unbekannte Menschen haben in nicht unwesentlichem Maß zum Crowdfunding beigetragen.

Tanzfledermaus
Tanzfledermaus(@caroele74)
Antwort an  Robert
Vor 10 Monate

Das unterschreibe ich voll und ganz, Eure beiden Beiträge!
Ich bin auch enttäuscht, dass es nicht genug Resonanz gab.
Marcus, ist die Verlängerung schon im aktuellen Counter mit drin, oder erst im Anschluss möglich?

Letzte Bearbeitung Vor 10 Monate von Tanzfledermaus
Marcus
Marcus (@guest_62446)
Antwort an  Tanzfledermaus
Vor 10 Monate

Eine Verlängerung des Crowdfundings wird es nicht geben. Da mir die Veröffentlichung einer weiteren Pfingstgeflüster-Ausgabe aber sehr am Herzen liegt, habe ich mich dazu entschlossen, das Finanzierungsziel zu verringern und die benötigte Differenz zu übernehmen.

Gruftwurm
Gruftwurm(@christian)
Editor
Antwort an  Marcus
Vor 10 Monate

Wirklich meinen großen Respekt für die Übernahme der Differenz. Ich hoffe das nach dem WGT noch finanziell sich einiges für Dich zum guten wendet.

Marcus
Marcus (@guest_62438)
Antwort an  Gruftwurm
Vor 10 Monate

Vielen, vielen Dank für die lobenden Worte, welche die durch den bangen Blick auf das Crowdfunding ein klein wenig getrübte Stimmung deutlich aufhellen.

Gruftwurm
Gruftwurm(@christian)
Editor
Antwort an  Marcus
Vor 10 Monate

Wichtig, sich bitte nicht von der getrübten Stimmung runterziehen lassen. Trotz der schwierigen Zeit, wünsch ich Dir weiterhin viel Erfolg und freue mich schon auf die neue Ausgabe. ;)

BlueLotus
BlueLotus(@blue-lotus)
Vor 9 Monate

Hat eigentlich schon irgendjemand seine WGT-Karten bekommen?
Amphi-Festival vor 3 Tagen bestellt, schon da; WGT vor 3 Monaten bestellt, nicht da…

Tanzfledermaus
Tanzfledermaus(@caroele74)
Antwort an  BlueLotus
Vor 9 Monate

Es gab mal eine Info, dass die wohl erst ab Ende April verschickt werden können, weil es it dem Druck Probleme gab.

Gruftwurm
Gruftwurm(@christian)
Editor
Vor 6 Monate

Heute lag das Pfingstgeflüster in meinem Briefkasten. Vielen Dank an Marcus für die gelungene Ausgabe. Beim durchblättern musste ich gleich den Artikel „Düstere Zukunftsaussichten“ von  Robert lesen.
Dein Bericht über die Reise in das Jahr 2053 mit Leipzig und Szene hat mir sehr gut gefallen.
Ob das alles in Zusammenhang mit der Klimakrise so auftreten wird, steht wohl auf einem anderen Blatt Papier. Die Zukunft wird es zeigen, ob die Menschheit noch „die Kurve kriegt“ bzw. langsam mal ein Licht aufgeht.

Letzte Bearbeitung Vor 6 Monate von Gruftwurm

Diskussion

Entdecken

Friedhöfe

Umfangreiche Galerien historischer Ruhestätten aus aller Welt

Dunkeltanz

Schwarze Clubs und Gothic-Partys nach Postleitzahlen sortiert

Gothic Friday

Leser schrieben 2011 und 2016 in jedem Monat zu einem anderen Thema

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner