Kein Bock auf Nazis – Reloaded

Die Zeiten, in denen Nazis das Aussehen der Skinheads kopierten, um sich von der Gesellschaft auch rein optisch abzugrenzen, scheinen gezählt.  Obwohl immer noch von den Medien wegen ihrer Wirksamkeit gerne gezeigt, hat man dazugelernt. Mittlerweile infiltrieren und rekrutieren die Nazis in allen Teilen der Gesellschaft und sind als solche nicht mehr auszumachen. Sie nutzen die Musik um an die Jugendlichen heranzukommen und Interesse zu wecken, dabei steht zunächst nicht die Ideologie im Vordergrund, sondern die Musik.

Immer wieder versucht man, über das Verteilen kostenloser CD´s den Kindern und Jugendlichen die Musik schmackhaft zu machen, um zunächst Bands und Musik populär zu machen und das dann entstehende Interesse auszunutzen ihre Nazi Ideologien zu verbreiten und als Liedtexte in die Köpfe zu pflanzen. Die Aktion Kein Bock auf Nazis hat zur Gegenbewegung die gleichnamige und kostenlose DVD in eine zweite Runde geschickt.  Darauf findet man die Stimmen einiger prominenter Künstler und eine sehr gut gemachte Dokumentation des rbb.

neue-dvd

Dabei erhebt der Inhalt der DVD zu keinem Zeitpunkt den Anspruch, den Blick auf eine Partei oder politische Organisation zu lenken, sondern versucht, zur Aktivität aufzurufen. Fettes Brot, Wir sind Helden, Die Ärzte und Markus Kavka sprechen neben vielen anderen zum Teil deutliche Worte, wie mit einer Bedrohung durch Nazis zu verfahren ist, was man tun kann und sollte. Es bleibt jedoch genug Spielraum, um sich für einen eigenen Weg gegen Nazis zu entscheiden. Die Dokumentation wirkt sehr glaubhaft und die jetzige, dargestellte Situation in Deutschland sehr authentisch.

Was mir ein wenig fehlt, ist die Musik, denn obwohl prominente Künstler in Interviews ihre Meinung zum Besten geben, fehlt das eigentlich interessante Medium, die Musik selber. Selbstverständlich haben viele Künstler und Bands bereits entsprechende Lieder im Angebot, eine Beigabe bereits veröffentlichter Lieder hätte nicht geschadet.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Kommentare abonnieren?
Benachrichtigung
guest
5 Kommentare
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Lordy
Lordy (@guest_734)
Vor 13 Jahre

Ich habe mir die DVD auch geordert. Sogar mehrere, damit ich diese auch noch anderweitig verteilen kann. Ich selbst fand sie sehr gut. Vor allem den Teil mit Markus Kavka. Auch die Dokumentation über die Situation in Berlin war durchaus interessant. Zwar war ich mir der Sachen bewusst, aber als Aufklärung wirkt sie einfach sehr gut. „Schrei nach Liebe“ wurde ja angesprochen, aber gespielt wurde es nicht. Das stimmt.

Auch ein Button ist bei mir am Hemd. Ich finde diese Aktion durchaus gut. Und es ist auch die richtige Richtung. Man muss die Leute schließlich mit ihren eigenen Waffen bekämpfen.

Tears
Tears (@guest_735)
Vor 13 Jahre

Mir war es gänzlich neu, dass die Waffen der Nazis Aufklärung, Informationen und Fakten sind. Bisher dachte ich immer, es wären Baseballschläger, Parolen und in erster Linie das Ausnutzen von fehlenden Perspektiven bei Jugendlichen. Aber vielleicht hab ich ja auch was übersehen bzw. die DVD nicht geguckt auf der vermutlich Bela B. mit nem Baseballschläger auf nen Skinhead einklopft und melodisch „Nazis raus“ brüllt…

Tears
Tears (@guest_740)
Vor 13 Jahre

Ganz ehrlich: Hätte die braune Brut wirklich die Möglichkeit ungeschönte Aufklärung zu betreiben und damit Mitglieder zu werben, wer könnte ihnen dann vorwerfen was sie denken und tun? Wären alle Ausländer kriminell, würden Homosexuelle ihrer Umwelt schaden… was würde degegen sprechen, wenn man sie bekämpft? Es ist doch nunmal so, dass 99% von dem was in den Köpfen dieser Hohlbirnen rumspukt maßlose Übertreibung, verdrehte Fakten und kompletter Stumpfsinn ist.

Aktuelle Diskussion

Projekte

Friedhöfe

Umfangreiche Galerien historischer Ruhestätten aus aller Welt

Dunkeltanz

Schwarze Clubs und Gothic-Partys nach Postleitzahlen sortiert

Gothic Friday

Leser schrieben 2011 und 2016 in jedem Monat zu einem anderen Thema