Pikes-Mord
Foto 3: Am 10.04.2014 überrascht mich dieses Foto auf meinem Handy. Meuchelmord eines Pike-Paares.

Die Odyssee geht weiter: Pikes Kauf 2014

113

Gruftidame, immer noch Anfang 40, sucht auch immer noch richtige Pikes. Vor mehr als 20 Jahren zählte sie rund 25 Paar der spitzen Erkennungszeichen ihr Eigen. Mit dem damaligen formlosen Abtauchen aus der Szene verkaufte sie auch ihre Schuhe, was sich heute als “ungünstige” Entscheidung herausstellen sollte. 2012 startete “Mone vom Rabenhorst” ihre Reunion-Tour durch die Nordrhein-Westfälische Clubszene, wertete ihren Kleiderschrank wieder mit schwarzen Klamotten auf und begann einer alten Liebe nachzugehen. Den Pikes. Den richtigen Pikes natürlich, die mit Naht und Spitze. Für Spontis berichtet sie im Februar über den Kauf von Pikes anno 2013/2014, der zu einer langwierigen Odyssee mutierte. Sie kündigte an, sich der Sache weiterhin anzunehmen und sich mit ihrer legendären Hartnäckigkeit auch 2014 um den Kauf und die Fertigung von Pikes zu bemühen. Hier nun die lang erwartete Fortsetzung:

Rückblende

Wer KEINE Zeit und Lust zum Lesen hat sondern nur die aktuelle Lage wissen möchte, möge bitte gleich zum „Fazit“ am Ende dieses zweiten Erfahrungsberichtes scrollen. Wer auf Dramen steht, kann hier gerne weiterlesen. Um „Anschluß“ an den letzten Bericht zu bekommen, hier eine kurze Zusammenfassung:

  • Retroshu (England) hatte mich um 155 Pfund (für 2 Paar Pikes) betrogen. Der Inhaber (A. N.) hatte mich über Monate mit Mails vertröstet und hingehalten bevor der Laden dann heimlich dicht gemacht wurde, ohne, dass ich meine bestellten zwei Paar Pikes bekam. Für mich war und ist das vorsätzlicher Betrug.
  • Ethicalwares (England) wollte sich melden, wenn sie wieder Pikes haben. Haben sie auch brav. Allerdings hatte ich mich zwischenzeitlich anstelle für Größe 7 doch lieber für Größe 8 entschieden, so dass ich die ursprünglich bestellten (Gr. 7) dann zum anderweitigen Verkauf freigegeben hatte. Ethicalwares war also soweit vertrauenswürdig/zuverlässig und hat mir auch mein Geld zurück überwiesen.

Und zum „Richtig-ins-Thema-Reinkommen“ hier noch kurz der letzte Absatz meines ersten Berichtes: „Ich bleibe weiter auf der Suche…. hauptsächlich bei Ebay. Eine Reise nach London steht zwar auf dem Programm, aber mein Bekannter dort bestätigte mir mehrfach, daß es dort auch keine „schönen“ (!) Pikes mehr gibt. Da ich mittlerweile wieder echt viele Leute kenne, die gerne (schöne) Pikes tragen würden, frage ich mich, wie lange es wohl noch dauern wird, bis endlich wieder irgendein Hersteller auf dieser Welt sich an den Pikes-Bau macht. Es kann doch zum Beispiel auch nicht sooo schwer sein, sein vorhandenes Modell leicht umzugestalten… !? Auf jeden Fall bleibe ich an der Sache dran und versuche demnächst weiterhin, mit Herstellern in Kontakt zu treten und irgendetwas in dieser Richtung anzustoßen. Ist doch eigentlich voll die Marktlücke im Moment!

Gesagt – getan!

Wie der Zufall es wollte, bekam ich Mitte Februar 2014 über einen alten Bekannten die Kontaktdaten eines langjährigen Schuh- und Kostümherstellers (Mittelalter, Renaissance, etc.) zugespielt. Nachdem ich dem Herrn eine E-Mail mit dem aktuellen Pikes-Problem (inklusive Spontis-Link) geschrieben habe, rief er mich sofort zurück. Ergebnis des Gespräches: Hochgradiges Interesse! Nicht unbedingt in erster Linie wegen dem Geschäft (er und sein Team haben mit seinem aktuellen Lieferprogramm genug zu tun) sondern auch, um einfach mal den armen Gruftis aus der Misere zu helfen.
Für die ganze Arbeit und die Kosten, die man mit der „Erstschuh-Herstellung“ hat (Entwicklung, Bau von Holzleisten in jeder Schuhgröße = enormer Zeitaufwand), muss man schon ein bisschen irre sein. Ich war mir jedenfalls nach dem Telefonat und dem weiteren anschließenden Schriftverkehr sehr sicher, einen „ausreichend Irren“ für den Pikes-Bau gefunden zu haben. Wir einigten uns darauf, daß ich ihm alles, was er benötigt, zur Verfügung stellen sollte. Zeichnungen, Beschreibungen, Unmengen von Fotos – und auch Original-Pikes als Anschauungsobjekte bzw. zur Obduktion.

Letzteres war das größte Problem. In zahlreichen Grufti-Gruppen auf Facebook fragte ich Ende Februar 2014 nach alten, kaputten Pikes… aber keiner wollte sie hergeben. Lieber sollten sie auf Regalen oder in Vitrinen stehen… aber doch bitte nicht grausam obduziert werden!? Mir war das bewußt, daß alte, über zwanzig Jahre alte Pikes voller Erinnerungen nicht einfach so abgegeben werden, aber ich gab die Hoffnung nicht auf. Irgendwann erreichten mich dann großzügigerweise doch zwei Paar. Ich sammelte Unmengen von Fotos der Schuhe meiner Bekannten, fotografierte meine eigenen Schuhe oder suchte noch im Netz nach Bildern. Verschiedene meiner Modelle malte ich grob ab, mit exakter cm-Beschreibung der Sohle und der Höhe und versah die Entwürfe auch schon mit ersten grundsätzlichen Verbesserungsvorschlägen.

Pikes Prototypen

Am 12.05.2014 erreichten mich Bilder der ersten beiden Prototypen, erstmal auf heller Ledersohle gefertigt (weil halt gerade vorhanden, sah ein bisschen komisch aus). Die schwarze Gummisohle sollte dann bei der Produktion folgen. Auch die Schnallen waren – weil Nebensache, es geht ja erstmal um die Grundform des Schuhs – nur in „sparsamer“ Ausführung vorhanden. Aber die ersten beiden Bilder waren vielversprechend und gaben Hoffnung. Es gab eine Version mit und eine Version ohne Mittelnaht. Und zu meiner Freude sahen sie nicht so aus wie die aktuell überall erhältlichen Cowboystiefel-Pikes von Boots & Braces oder Demonia.

Allerdings kam nun dem Pikes-Neubau leider das mittelalterliche Sommergeschäft des Schumachers in die Quere, welches grundsätzlich natürlich erstmal Vorrang hatte. Somit lag das Pikes-Projekt erst einmal einige Zeit auf Halde und konnte nur sehr begrenzt weiter bearbeitet werden, es geht aber jetzt zum Herbst weiter, wurde mir zugesagt. In der Zwischenzeit tröstete ich mich über Ebay weltweit mit diversen Paar Pikes, die ich für mich, meinen Gatten oder Freunde ersteigerte. Also, falls Euch mal wieder bei Ebay Schuhe vor der Nase weggeschnappt wurden….. ;-)

Weiterhin bietet The Clash aus Chemnitz gerade Pikes im Old Style an, allerdings nur bis Gr. 42, (das heißt für Leute bis Gr. 40 bei normalen Schuhen). Die Qualität lässt leider zu wünschen übrig. Sehr dünnes, einfaches Leder, billige Schnallen. Sie könnten auch noch etwas spitzer sein. Wer es wirklich so gar nicht mehr pikelos aushalten kann, könnte hier zugreifen.

Pikes Vergleich
Foto 7: Pikes von „The Clash“(Mitte und Rechts) im Vergleich mit dem Original (links).

The Gothic Shoe Company

Parallel zu der Eigeninitiative in Sachen Pikes-Neubau gab es dann Anfang April 2014 – wie aus dem Nichts aufgetaucht – einen neuen Pikes-Hersteller auf dem englischen Markt: The Gothic Shoe Company. Nicht nur ich, sondern auch einige andere Leute waren sich mehr als sicher: Da ist wieder Retroshu/Winklepickerstore/Broguestore etc. …. am Werk. Ich konnte es nicht fassen. Taucht mit meiner Kohle ab und erscheint dann wie aus dem Nichts mit einer anderen Firma inklusiver neuer Homepage (hat anfangs sogar einen falschen Inhabernamen angegeben), einer Facebookseite, bei Ebay, Amazon und in allen sonstigen weltweiten Shops? Das wollte ich so gar nicht auf mir sitzen lassen.

Ich schrieb GSC per Mail an, hielt mich aber erstmal zurück mit meinen wirklich zahlreichen Beweisen (in Form von Screenshots etc.), sondern konfrontierte GSC mit einigen spannenden Fragen und ganz klar der Ansage, dass ich wüsste, wer hinter GSC steckt. Völlig entrüstet antwortete mir jemand, der mir eigentlich auch namentlich schon von Retroshu bekannt war, nämlich der Sohn K. von A. N. Grundaussage war in etwa, er wüsste nicht, was ich meine, er hätte mit Retroshu nichts zu tun. Nachdem ich dann die ersten kleinen Beweise per Mail geschickt habe, bekam ich keine Antwort mehr. Mehrere weitere E-Mails meinerseits blieben ebenfalls ignoriert. Ich schien ihm wohl doch unangenehm zu sein. Na prima. Öffentlich Spammen über Facebook wollte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht, das wollte ich mir als „letzte Maßnahme“ vorbehalten.

Ich ließ wieder einige Zeit verstreichen und beobachtete derweil aufmerksam die GSC-Facebookseite, in der munter neu gebaute Pikes aller Art im exakten Retroshu-Style vorgestellt und verkauft wurden. Als GSC auf seiner FB-Seite schrieb, er freue sich über viele zufriedene Kunden und er will alle glücklich machen, platze mir wohl dezent der Kragen! Unter einem seiner Fotos fing ich an, öffentlich zu kommentieren. Ich bezog mich auf seine angeblich zufriedenen Kunden und dass ICH schon seit September 2013 (mittlerweile ein knappes Jahr) auf meine Lieferung warten würde! Natürlich wurden meine Kommentare sofort von GSC gelöscht aber ich bekam dann nach der dritten Löschung eine PN von ihm, was denn das soll. Solche Anschuldigungen hätte er ja schon mal bekommen …. und er wüßte so gar nicht was ich meine….. blablabla….. und somit hatte ich aber endlich wieder das, was ich wollte: Seine Aufmerksamkeit! Unter anderem hatte ich übrigens in meinen Kommentaren geschrieben, daß mich bei FB zu blocken keine Lösung für dieses Problem jetzt sein wird!

Nun denn, kurz und schmerzlos meinerseits bekam er nun sämtliche gesammelten Stalker-Werke. Ungefähr 15 Screenshots mit etlichen Beweisen, dass das komplette ehemalige Retroshu-Team nun das GSC-Team ist. Meine Forderung habe ich auch gleich ganz klar definiert: Ich will meine Kohle wieder! Eine „Drohung“ legte ich auch gleich mit bei: Sollte er sich nicht rühren, würde ich diese unbequemen Informationen in den gefühlten hundert Grufti-Gruppen bei FB verbreiten. Bei etlichen Gruftis hatte Retroshu nämlich so gar keinen guten Ruf hinterlassen. Mit den Hinweisen, daß der Personenkreis, der diese Schuhe kauft, sehr klein ist und vor allem: Jeder jeden kennt – teilweise weltweit, setzte ich dem ganzen dann noch das Krönchen auf. Das hatte dann wohl gesessen. Ich bekam sofort eine völlig überraschte E-Mail, daß er ja keine Ahnung gehabt hätte, was da so alles im Internet über RS und sein Team zu finden sei…. und plötzlich gab er zu, daß er der Sohn von A. N. ist, sich nun als junger Unternehmer mit dieser neuen Firma GSC selbständig gemacht hätte und er quasi ohne die „Altlasten“ einen Neuanfang mit zufriedenen Kunden machen wollte. Gleichzeitig bot er mir sofort an, mir für mein an Retroshu gezahltes Geld 2 Paar Pikes nach meinen Wünschen zu schicken. Da ich mir dachte, besser diese Pikes als nichts, gab ich ihm dann die exakte Bauanleitung inkl. Fotos (Old Style, flach, spitz und mit Naht etc.), also genau das, was ich eigentlich vorher mit A. N. vereinbart hatte. Er sagte definitiv, das sei kein (!) Problem für ihn, mir diese Schuhe genau so zu bauen. (Übrigens hat er auch ein Foto mit diesem Old Style auf seiner FB-Seite, das gab mir zusätzlich Hoffnung.)

Jegliche Mails – seit der „Enthüllung“ bis zum (etwas verzögerten) Versand meiner Schuhe, wurden übrigens SOFORT beantwortet. Ach ne, geht doch! Warum nicht gleich so? Am 04.09. 2014 erhielt ich die Trackingdaten für die Lieferung, die dann ordnungsgemäß am 10.09.2014 bei uns eintrudelte. Die Schuhe waren aber zu meiner Enttäuschung, wie ich mir aber schon insgeheim gedacht hatte, im Retroshu-Style gebaut.

Neue Pikes
Foto 8: 2 Paar Pikes von der Gothic Shoe Company sind endlich eingetrudelt.

Meine waren zwar, wie gewünscht, mit Naht, vier großen Schnallen und aus Wildleder, jedoch NICHT flach und spitz. Schade. Sehr sehr schade. ABER: Die Qualität ist wirklich erste Sahne! Super verarbeitet, tolles Leder, stabile Schnallen, echt TOP. Da kann man nicht meckern! Diese Pikes nehme ich jetzt fürs Büro. Die Pikes für meinen Gatten waren ebenfalls wie gewünscht mit vier großen Schnallen und aus Glattleder, aber leider auch nicht spitz und flach. Ich machte dann ein paar Vergleichsfotos (GSC-Pikes und meine Old Styles) und schickte sie an GSC und bat um Stellungnahme. Da sagte er mir dann, daß schon mehrere Kunden nach diesem Old-School-Style gefragt hätten und er würde definitiv NÄCHSTES JAHR mit dem Bau dieser Serie beginnen. Soso! Also: Es gibt zusätzliche Hoffnung aus England ab nächstes Jahr, durch einen hochmotivierten Jungunternehmer. Mal sehen, ob er wirklich Wort hält und auch, ob er sein neues Geschäft im Griff hat und die Kunden besser pflegt als sein Vorgänger. Im Moment sieht es danach aus.

Fazit (aktuelle Old-School Pikes Lage) Stand Ende September 2014

  1. Ein deutscher Schumacher arbeitet nach wie vor an dem Pikes-Neubau-Projekt. Da das ganze neben dem normalen Geschäft läuft, dauert ein Ergebnis nach wie vor noch.
  2. The Gothic Shoe Company will ab nächstes Jahr Old Style Pikes bauen, hat aktuell nur den alten “Retroshu-Style“ im Programm.
  3. Gerüchten zufolge will ein deutscher Shop ab Herbst Pikes anbieten, rückt aber aus Geheimhaltungsgründen noch nicht mit Infos raus.
  4. Ethicalwares hat aktuell welche (vegan!), hauptsächlich für Damen, im Programm.
  5. Pennangalan hat aktuell nur 6-Schnaller bis Größe 7.
  6. The Clash in Chemnitz hat aktuell nur 6-Schnaller bis Größe 42.
  7. Bei Ebay – weltweit – kann man nach wie vor private Schnapper machen (wenn ich nicht schneller bin ;-) )
  8. Nach wie vor gibt es Cowboystiefel-Pikes bei B & B und Gummistiefel-Pikes bei Demonia.

Das war das Neueste von der Pikes-Front! Bald geht’s weiter!

Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle an Gothmum für die Hilfe bei der Beweisbeschaffung GSC/RS!

Mone vom Rabenhorst
Hat alles mit angesehen. Fuhr schon als Kalkleiste durch Deutschland, als die meisten noch mit Kreide auf dem Boden kritzelten. Stilikone aus der „guten alten Zeit“, Pikes-Liebhaberin, langjährige Szene-Abstinenz und Rückkehr in 2012, nun fächernde Szene-Beobachterin auf vielen Partys im Ruhrgebiet deren Rabenhorst eigentlich ein Ponyhof ist.

113
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
 
Foto und Bilder Dateien
 
 
 
Audio und Video Dateien
 
 
 
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich bei:
alwa
Gast

Sehr genial bitte!!! (Ich hab ja so den Verdacht, daß es sich bei dem ominösen Schuhhersteller um Harr-Schuhe handelt ;-) Wenn ja, dann sind sie mir gleich nochmal sympathischer und die Qualität der Schuhe wird sicher 1A )

mela
Gast
mela

Hui, mir fällt jetzt erst auf, wie „unspitz“ meine Pikes von RS sind O.O
Ich verfolge deine Odyssee mit Begeisterung, da ich mein Herz an diese spitzen Schühchen mittlerweile auch verloren habe :)

Shan Dark
Gast

Glückwunsch zur erfolgreichen Betrugsüberführung von GSC und ich finde, die gelieferten sehen ja gar nicht soooo übel aus. Unfassbar, wie hartnäckig Du da sein musstest! Besser und echter wird dann nur noch die Neuauflage vom mittelalterlichen Schuhmeister. Ich drücke ebenso die Daumen, dass es weiter gut vorangeht und schon mal großes DANKE fürs Dahinterklemmen.

Und was hast DU sicher auch daraus gelernt? Wenn Du mal 25 Paar tolle Pikes besessen hast, verkaufe niemals ALLE! tsss…

Robert
Webmaster

Wieso, was kostet denn ein Paar Pikes von der Firma Harr? Die Theaterschuhe (insofern Lageware) scheinen ja noch recht bezahlbar zu sein.

mela
Gast
mela

Mir flattern allein durchs Lesen schon die Ohren O.O
Das wären dann für mich Schuhe, die ich niemals trüge, weil sie so unglaublich teuer waren…

Robert
Webmaster

@Mone vom Rabenhorst: Na dann warten wir mal ein „überarbeitetes“ Angebot ab, schließlich reden wir ja von geschätzten 100 Paar Schuhe, oder?

@mela: Ich schließe mich dem an, ganz so dekadent bin ich dann auch nicht ;)

Trixie
Gast
Trixie

Wichtig ist sie haben, weil geliebt sind. Aber nicht einfach zum sammeln

Pliskin
Gast
Pliskin
mela
Gast
mela

Magst du mal einer Unwissenden erklären, warum der Schaft etwas weiter „müsste“. Ich persönlich finde Stiefelschäfte immer viel zu weit ausgelegt.

mela
Gast
mela

Danke für die Antwort :)
Und ich Naffel überlegte schon, ob es einen praktischen Grund gäbe, den ich einfach nicht sehe.
Mir fällt im Winter immer Schnee über den Schaft in den Schuh. Was total super ist, wer hat denn nicht gerne nasse und kalte Füße?
Irgendwie komme ich mir bei deinem Engagement schon wie ein Schmarotzer vor. Du verhandeltst und testest wie wild – und das tolle, das dabei rum kommt, davon haben wir alle was.

black bat
Gast
black bat

Oh, so schöne Schuhe!! :) Das sieht doch schon alles sehr, sehr gut aus! Ich freue mich schon darauf, dass diese in „Massenproduktion“ gehen – ich brauche unbedingt neue Pikes und zwar wieder diejenigen, die den wirklichen 80er-Style haben! :)

Lilie Marie Sharpe
Gast
Lilie Marie Sharpe

@Mone vom Rabenhorst: Auf er Seite der Gothic Shoe Company werden ja die britischen Größen angegeben. Wenn ich die umrechne ins Europäische, sollte ich mich dann eher an den Damengrößen oder den Herrengrößen orientieren? Ich hab Größe 39 (weiblich).
LG Lilie

Agricola Heimgang
Gast
Agricola Heimgang
Flederflausch
Editor

Da sind jetzt tatsächlich einige dabei dir mir auch sehr gut gefallen und dabei gehöre ich ja eigentlich nicht zur Pike-Fan-Fraktion^^

modermichl
Gast
modermichl

Vielen Dank für die interessanten Infos. Werde ich zu meinen vier Paar wohl mal wieder eines gesellen. :)

Danny
Gast
Danny

Ich bin auf der suche nach bezahlbaren Pikes für mich, ich trag normal Gr. 46 gibt es da was?

Generell suche ich nach Läden die Klamotten im Stile der 80er verkaufen.
Der Look von damals spricht mich viel mehr an als die Mainstream-Goth-Klamotten und das Cyber-Gepuschel von heute.

black bat
Gast
black bat

Oh, was freue ich mich schon darauf! Ich werde die Website im Blick behalten – Danke! :)
Wenn es so einen Ansturm gibt, dann kann das für uns ja nur positiv sein, denn so werden sie hoffentlich ermuntert, noch viele schöne weitere Modelle zu bauen! ;)

Tino
Gast
Tino

Huhuu ihr lieben!

Kann mir vielleicht jemand aus Erfahrung sagen, ob sich folgendes Paar lohnt und wie die Lieferzeiten dieses Anbieters so sind?? Und ich trage normal so 40/41. Zu welcher Größe müsste ich da greifen?

Falls jemand eine Info hat, würde ich mich freuen =)

Besten Gruß

Robert
Webmaster

Die sehen schön aus! Mit dem Anbieter habe ich leider keine Erfahrung, habe aber schon gehört, dass die in der Vergangenheit ein paar Pikes verkauft haben. Da es sich um „klassische“ Pikes handelt, empfehle ich einer Nummer größer zu bestellen, damit sie vorne passen :)

Saturin
Gast
Saturin

Liebe Mone,

ich hab Dich freundlicherweise auf FB geliked, um auf dem laufenden zu sein.

Hab aber eine Frage an die Expertin: Eine Woche vor dem WGT hab ich neue 6-Buckles-Pikes im „The Clash“-Shop in Chemnitz gekauft. Sie fallen SOO eng eng aus, dass ich (Gr. 43) tatsächlich Größe 46 (!) kaufen musste. Situation jetzt: Fußbett-Sohle passt nicht rein (sonst geht der Reißverschluss nicht zu); und bei normaler Sohle schreien zwar die kleinen Zehen: „Wir wollen hier raus!“ aber die Fersen schlupfen sich Blasen.

Wie löse ich wohl dieses Problem??? :)

BlackCat
Gast
BlackCat

Hi! Ich bin hier ganz neu, aber ich hab mir erst vor 2 Wochen Pikes bei AMAZON gekauft. Haben zwar keine Naht und sind auch etwas höher , als die Originalen, aber ich bin zufrieden. Sind von Boots and Braces. Also wer nicht unbedingt 100%ige Originale will, kann ja da mal schauen. :) Gibt`s in Glatt- und Wildleder. Ich hab Wildleder genommen und hab die letzte 42 erwischt. Weiß nicht, ob da mittlerweile wieder Nachschub da ist, aber andere Größen gab`s noch.
Liebe Grüße! :)

Saturin
Gast
Saturin

@Mone: Die sind schon sehr spitz (Foto 7, Mitte; die sind es wohl). Zurückgeben ist nach einem Tag WGT-Schlurfen sicherlich keine Option mehr. ;)

Ich hab ja die Hoffnung, dass sie sich nach dem zweit- und dritt-Tragen im Zehenbereich noch weiten. Und btw: Für den moderaten Preis von 89 Tacken finde ich es immer noch ok, wenn nicht alles optimal ist. (Die Wildledernen, die der Dark Store auf dem WGT anbot, mochte ich angesichts des hohen Absatzes für 140€ nicht nehmen…)

Mir ging’s eher um einen Tipp für den leicht schlupfigen Hacken-Bereich: Macht es Sinn, da evtl. auszupolstern? Mit Zeitungsseiten? Seidenpapier?? Perlonstrümpfen???

Svartur Nott
Gast
Svartur Nott

Hallo, ich hatte vor einer Weile mit einigen Leuten neue Pikes bei GSC bestellt, die auch nun gestern eintrafen.

Die Passformen waren tatsächlich so, wie GSC es gesagt hatte, den eigenen Angaben entsprechend (in meinem Fall Größe 44/englisches Pendant), nicht kleiner oder größer. Die Verarbeitung schien gut zu sein, bis hierhin alles top.

Allerdings wurden mir meine 6-Schnallen-Pikes mit kurzem Schaft, statt mir langem geschickt (ursprünglich hatte ich die „Old School Pike with 6 Black Buckles“, nur mit hellen Schnallen, bestellt), bei anderen Mitbestellern Änderungswünsche, die per mail besprochen wurden, nicht berücksichtigt, sondern ohne jeglichen Kommentar die Standardmodelle geschickt.

Mich interessiert nun: Ist jemandem Ähnliches widerfahren?

Stjarna
Gast
Stjarna

Gibt es noch weitere Erfahrungen bezüglich des Hinweises von GSC bei einigen Modellen, seine reguläre Größe zu bestellen? Kann man dies tatsächlich oder gilt das vielleicht nur für Leute mit (besonders) schmalen Füßen?

@Saturin: Vielleicht helfen dir sogenannte Fersenkissen; diese gleichen leichte Größendifferenzen aus und erhöhen den Tragekomfort deutlich.

Danke für eure Antworten!

Stjarna

Robert
Webmaster

@Stjarna: Gilt für alle Füße. Bestellungen bei GSC in der REGULÄREN Größe.

@Saturin: Schätze, die haben in ihrem Streß einfach überlesen was du wolltest. Möglicherweise tauschen die Dir auch die Pikes um? Ich weiß natürlich nicht, wie es mit den Versandkosten ist. Du kannst aber auch die Teile hier in DE verkaufen (meistens machst du +/- 0) und Dir nochmal welche bestellen?

Saturin
Gast
Saturin

@Stjarna: Dankeschön, damit werde ich es versuchen!

@Robert: Bin nur einen Mausklick von gleich zwei Bestellungen entfernt: Bei GSC wirklich normale Größe; keine „normale“ Größe plus 1?

Tanzfledermaus
Autor

Hey Mone, da haben sich die geopferten Nerven und die viele Nachforscherei zum Glück ja doch noch ausgezahlt. Ich weiß zwar nicht, wie der Stand der Dinge jetzt nach einem Jahr ist, ob sich noch etwas getan hat in Sachen neue-alte-Pikes-auf-den-Markt-brigen, aber ich freu mich über Deinen Einsatz diesbezüglich, diesen schicken Tretern zu einem neuen Aufschwung zu verhelfen. Seit ein paar Jahren entdecke ich immer wieder mal spitzes Schuhwerk mit Schnallen in dievers Läden, aber leider zumeist mit (hohem und spitzem) Absatz, also weniger im Alltag geeignet als für die Disko. Kürzlich hab ich, da ich gemeinsam mit Robert an einer Darstellung der Szene der (frühen) 1990er bis heute in Berlin arbeite, mal alle meine Pikes und Ähnliches hervorgekramt. Okay, theoretisch bräuchte ich keine weiteren Schuhe, zumal ich im Alltag inzwischen oft bequemere und praktischere Schuhe anziehe. Aber ich liebe Pikes und könnte auch nie genug davon haben. Ich hatte sogar mal weiße Pikes, die ich eigentlich mit Zebramuster bemalen wollte, aber die hab ich anscheiend wieder weiterverkauft oder in den Keller verbannt…

Markus
Gast
Markus

Danny, wenn du schwarze Klamotten im Wave-Stil suchst, schau mal bei Zara Man rein. Die haben seit längerem eine Dark Collection, die sich eigentlich am momentan wohl angesagten Japan Style orientiert, aber sehr wavig ausfällt und starke Anleihen an die 80er-Jahre-Mode nimmt, z.B. die klassichen „Hochwasserhosen“ sowie weite Oberteile, teils asymmetrisch geschnitten.

Zu den dort abgebildeten Modells würden in jedem Fall ein Paar Pikes besser passen als diese langweiligen Sneakers…

https://www.zara.com/de/de/herren-neuware-l711.html

Markus
Gast
Markus

Für deutsche Kunden von The gothic shoe company vielleicht hilfreich: Der Versand erfolgt händlerseitig ab UK mit dem Paketdienst Parcel Force, die Sendungszustellung in Deutschland übernimmt GLS Paketdienst. Somit keine Zustellung an DHL Packstationen in Deutschland möglich.

Nach Versand gibt’s Versandbestätigung per E-Mail inkl. Trackingnummer, diese läßt sich über die GLS-Sendungsverfolgung im Internet tracken.

Markus
Gast
Markus

Nun, ich bekam einen Trackinglink von Parcel Force, für die die Zustellung in Deutschland mit GLS erfolgt. Entweder hat TGSC die Versandart geändert oder in deinem Fall auf günstigeren Versand mit UK Mail zurück gegriffen, was bei dem höheren Versandaufkommen bei dir ja nachvollziehbar wäre. *schulterzuck*

Saturin
Gast
Saturin

Vielen Dank für den Zara-Tipp, der mich am Wochenende durchaus elektrisierte! Hätte ich von selbst nie entdeckt …

Bin vorhin in der Filiale vor Ort gewesen und habe tatsächlich gleich sechs Teile mit nach Hause geschleppt – was auch zeigt, wie moderat die Preise sind. Das Schöne: In ihrer 80er-Anmutung lassen sich die Sachen offenbar prima im (Arbeits)-Alltag tragen, ohne groß „aufzufallen“. Ich bin z.B. Redakteur bei einer der hiesigen Tageszeitungen, und muss – auch ohne zu viel Außen-Kontakt zu haben – ein bisschen seriös wirken. Bisher rette ich mich mit dem Casual-Kram von H&M – das ist jetzt eine reizvolle Alternative.
Und ja: Pikes passen dazu prima – vor allem flache 2-Buckle-Halbschuhe …

Markus
Gast
Markus

Soooo, ich hab‘ heute mal meine neuen Treter von TGSC aus der Postlagerung abgeholt. Bin mit Qualität, Fertigung und vor allem Paßform sehr zufrieden.

Im direkten Vergleich mit einem Paar Pikes von Pennangalan/ UK (Bild unten, rechts Pennangalan) sieht man deutlich, daß TGSC an der Spitze seiner Pikes noch feilen muß. Pennangalan bekam diese endlose Spitze wie unten zu sehen problemlos auch bei Pikes ohne Mittelnaht hin (Abbildung Herrengröße 9 = Deutschland 43, sie fallen aber kleiner aus und entsprechen einer deutschen Schuhgröße 42/ 42,5) – auch das ein Hinweis auf zu kleine/ kurze Leisten/ Sohlen/ Oberleder bei TGSC.

In den 80ern konnte man Pikes am Besten gleich eine bis zwei Nummern größer kaufen, zudem waren Herrengrößen damals kaum zu bekommen bzw. die seinerzeit angebotenen Herrenmodelle eher langweilig und „barock“ als „gruftig“.

Die Sohle meiner Pennangalan-Pikes fällt deutlich größer aus und wurde vom Schuhmacher im Fertigungsprozeß der Schuhe nachträglich auf das erforderliche Maß zugeschnitten und damit der aus dem Oberleder „gebauten“ Spitze viel besser angepaßt. Auch sind die Pennagalan-Pikes nicht so stark nach oben gebogen, sondern eher gerade bis zur Spitze; dies ist offenbar ein weiterer Hinweis auf die hier verwendete, deutlich größere Sohle; insgesamt fällt der Schuh deutlich länger aus als der von TGSC. Die Fertigung von TGSC bringt mit sich, daß die Schuhe subjektiv hochwertiger wirken und vor allem länger halten dürften, auch habe ich im direkten Vergleich den Eindruck, daß TGSC qualitativ hochwertigeres Oberleder verwendet.

Die Paßform der TGSC-Pikes ist genial und bequem: Herrengröße 8 (Deutschland = 42) bestellt und sie passen perfekt, ohne gequetschte Zehen (wie in den seligen 80ern, aua). Dafür verzichte ich gern auf die Nadelspitze. Zum Laufen/ Tanzen dürfte sich die kürzere, nicht so spitze Sohle von TGSC auch eher eignen.

Übrigens hat the gothic shoe company sein Shopsortiment deutlich ausgebaut, da sollte was für jeden Geschmack dabei sein. ;-)

Robert
Webmaster

@Saturin und @Mone: Habe eure Bilder in die Beiträge eingefügt. Sollte mir mal endlich was überlegen, damit das leichter von der Hand geht und ihr selbst Bilder hochladen könnt.

Auch ich finde eine spitzere Sohle deutlich schöner, auch wenn ich zugeben muss, dass die GSC-Pikes durch die weniger Spitze Sohle deutlich Alltagstauglicher ausfallen. Ich bin mit den „unspitzen“ rund 11 Tage durch London gestiefelt und kann die Haltbarkeit nur noch ein weiteres mal bestätigen. Darüber hinaus gibt es die Pikes noch nicht in irgendwelchen Läden in Camden oder in der Brick Lane zu kaufen, was noch eine gewissen „Exklusivität“ garantiert. Dort gibt es nur die Pikes von Underground und ähnlichen Derivaten, wie sie auch von New Rock angeboten werden.

Saturin
Gast
Saturin

@Robert: Schön wär’s, aber meine sind (leider) erst noch im Bestellvorgang. Eher Markus…? ;)

Robert
Webmaster

@Saturin: Hoppla :-) Stimmt so wäre es richtig rum gewesen. Ich bitte um Entschuldigung. Ich werde bestimmt älter und brauche bald eine Lesebrille :)

Markus
Gast
Markus

Robert, wäre das nicht ein interessantes, neues Thema -> „Zeigt her eure Pikes“?

Eine Galerie von stolzen Pikes-Besitzern und gleichzeitig eine Hommage an diese Kultschuhe. Würde wohl auch nicht viel Arbeit für dich mit sich bringen, wenn du eine Anleitung zum Posten von Bildern vorgibst?!

Mourant
Gast
Mourant

Danke, Mone. Ich brauche mehr Geld. Muss ich wohl an Lebensmitteln sparen, man muss ja Prioritäten setzen.

Will auf jeden Fall noch mindestens ein Paar, und zwar das auf dem Bild hier ganz rechts befindliche.
Ähnliche Modelle bei TGSC sehen leider nicht so spitz, flach und elegant aus. :(
#firstworldgruftproblems

Robert
Webmaster

@Markus: Das ist eine tolle Idee mit der Galerie! In den letzten Tagen habe ich mich intensiver mit der Möglichkeit auseinandergesetzt, dass Besucher Bilder posten können und in eine Galerie einpflegen. Bis dahin kann ich Dir anbieten, mir deine Bilder an „robert@spontis.de“ zu schicken, ich werde sie dann hier oder in der neu entstehenden Galerie einpflegen. Ist wirklich doof, wenn die Bilder nur bei Facebook umhergeistern.

Tanzfledermaus
Autor

Spitze – im wahrsten Sinne des Wortes! :-)

Gruftfrosch
Gast
Gruftfrosch

Zum Knutschen, Mone. Danke!!!!

Ronny Rabe
Gast
Ronny Rabe

Geilo !!! Auf das sich das Schuhregal -ähh – Pikes Regal fülle ;-)
Wenn diese erhältlich sind , wird wieder geordert !!!

Obwohl ich mit meinen von GSC sehr zufrieden bin … aber an die „alten“ kommen sie eben nicht ganz ran , aber vielleicht bald , dank der hartnäckigen Mone !!!

Tanzfledermaus
Autor

Hallo Mone, da ich kein Facebook habe, kann ich leider nur hier Kontakt aufnehmen… Die 3-Schnallen-Pikes auf dem ersten Foto, Größe 38,5-39 für 40 Euro, würden mich reizen! Wie sind die denn zu öffnen/schließen? Mit den Schnallen oder ist zusätzlich noch eine Reißverschluss oder eine Schnürung daran? Das erkennt man auf dem Foto leider nicht. Grüße aus Berlin von Caro

Tanzfledermaus
Autor

Wird gemacht, ich hatte vorhin Scheuklappen auf *rotwerd*

Markus
Gast
Markus

Mone, meinst du die Pikes von GothPikes, die unter https://www.etsy.com/de/shop/GothPikes?ref=l2-shopheader-name auch auf Etsy.com angeboten werden?

Da warte ich dann doch lieber auf die spitzen Old School Modelle von TGSC, deren Qualität und Paßform hat mich überzeugt. ;-) Hoffentlich klappts im Januar. *freu*

Tanzfledermaus
Autor

Den Link von Markus hab ich gerade mal angeschaut – au weia, was für schlechte Fotoqualität, fast alles unscharf und wenig gut zu erkennen. Wirkt nicht gerade professionell und ansprechend :-(

Markus
Gast
Markus

Laut Kris (Kristian) von TGSC zieht sich die Verfügbarkeit der neuen, spitzen Pikes-Modelle noch bis Ende Januar/ Anfang Februar hin; die Bestellbarkeit soll dann im Onlineshop bekannt gegeben werden.

Sorry Mone; will dir nicht dazwischen funken, ich brauche aber bis Mitte Februar ein Paar real old school Pikes und wollte den ungefähren Liefertermin abklären.

Markus
Gast
Markus

Ich finde die Versandkosten in Höhe von über € 17,– per UPS bei GothPikes auf Etsy.com einfach heftig, da halten mich nicht nur die wenig aussagefähigen Produktbilder von einer Bestellung ab – immerhin handelt es sich um eine innerdeutsche Lieferung, die auch deutlich günstiger umzusetzen ist.

Tolle Fotos, Mone. Sieht ja sehr vielversprechend aus!

Markus
Gast
Markus

Bilder-Link funktioniert auch für „Nicht-Facebooker“. Wie geil! *rumhüpf* *grins* Mone wird als unermüdliche Managerin des Projekts Pikes-Revival in die Underground-Historie eingehen. Dankeschön! :o)

Tanzfledermaus
Autor

Pikes-Revival-Managerin *grins*
Aber ich freu mich auch, dass Du es geschafft hast, Mone, das alles ins Rollen zu bringen (und am Ball zu bleiben, auch wenn’s sicher einiges an Geduld und Nerven gekostet hat). Bin ja mal gespannt, wie die aktuelle Szene mit dem alten, neuen Schuhwerk umgeht – hoffentlich finden sich genug Käufer, damit die Pikes im Programm bleiben.

Ronny Rabe
Gast
Ronny Rabe

Ich denke auch das es dieses Jahr auf dem WGt viele Pikes Träger geben wird … aber Pikes Träger ist nicht gleich Pikes Träger . Man sieht schon wer es nur zum Schein trägt oder mit Stolz !

Und Mone , macht echt gute Arbeit !!!

Ps: Oswald stellt ja auch Pikes her bzw. lässt sie herstellen … sogar mit Klettverschluss!!!

Markus
Gast
Markus

Mit vielen anderen Pikes-Trägern habe ich persönlich kein Problem – in den 80ern waren Pikes ja nun auch sehr verbreitet und gehörten wie selbstverständlich zum Waver-Outfit, wie den Punks die Nietenlederjacke, den Glatzen die Bomberjacke und Domestosjeans, den Teds die Creeper und so weiter. Und je mehr Leute Pikes tragen, desto mehr geile Schuhe gibt’s zu sehen. TGSC hat sich beim Pikes-Revival reichlich Mühe gegeben (genau wie Mone) und entsprechend gute Geschäfte verdient. Da wir dank Internet und e-Commerce ja weitestgehend globalisierte Märkte haben, wird sich der Absatz der Schuhe auch nicht wie damals überwiegend auf den westeuropäischen Raum beschränken – Darkwave, Goth und DeathRock sind längst globale Phänomene. Hoffentlich hängt TGSC nicht demnächst ein Schild an die Ladentür „Wegen Reichtum geschlossen“. *grins*

Und wenn der Nachwuchs dann an Pfingsten seine neuen Pikes auf dem „Gothic carnival“ präsentiert hat – vielleicht sollte man die gute alte Tradition der Domplattentreffen in Köln wieder aufleben lassen und sich dort als Altgrufti outen? ;-)

PS: Pikes mit KLETTVERSCHLUSS? Ketzerei! Frevel! Blasphemie! LOL

Robert
Webmaster

@Mone: Ich glaube (hoffe) nicht, dass der Trend abebben wird wenn der Markt „gesättigt“ ist. Dafür sind die Schuhe viel zu empfindlich und (wenn man sie nicht pflegt und fleißig schustern lässt) recht schnell kaputt. Ich denke das allein beschert der GSC eine recht kontinuierlichen Auftragsfluss. Aber der Hype, da gebe ich Dir recht, ist natürlich erstmal irgendwann vorbei so dass die Produktion ein wenig „schrumpfen“ wird.

Ich sehe die Gefahr auch noch aus einer anderen Richtung, nämlich dann, wenn die großen Mail-Order-Versender auf GSC aufspringen, um sich eine Scheibe vom Kuchen abzuschneiden. Ich fürchte einfach, dass sich die GSC dann übernimmt und letztendlich mit Lieferschwierigkeiten im Erdboden versinken wird (wie bereits mit einem anderen Unternehmen geschehen.)

Aber das sind wohl nur Spekulationen. Ich werde mir wohl sicherheitshalbe noch da ein- oder andere Paar kaufen, wenn Geld da ist. Sicherheitshalber.

@Ronny: Pikes mit Klettverschluss? Das ist wie Martens mit Reißverschluss :-) Total untrve.

@Markus: Du bist ja ein „Schwarzmaler“. Das WGT wird nicht dem Nachwuchs übergeben! Die können wegen mir das Mera Luna und das Amphi weiter in Beschlag nehmen. Um das WGT wird gekämpft! Abgesehen davon wäre ich allerdings SEHR gespannt, ob sich nochmal Leute bei einem Domplattentreffen zusammenfinden würden. Oder sagen wir es anders: Ich wäre gespannt wie vielen Gruftis sich Tagsüber und in voller Montur auf die Domplatte trauen ;)

Markus
Gast
Markus

Ich? Ein „Schwarzmaler“? Nun ja *hüstel*, das wäre eine Erklärung für meine nunmehr 30 jährige Affinität zur Szene. :o)

Für mich und die wenigen „schwarzen“ Kontakte, die ich seit meiner Jugend pflege ist das WGT längst in den Händen des Nachwuchses; ich hatte nicht umsonst den abfälligen Begriff „gothic carnival“ benutzt, der in meinem Umfeld allgemein Gebrauch findet. Keiner meiner Leute hatte je das Bedürfnis, dort hinzufahren, einige suchen sogar gezielt Gegenveranstaltungen auf, die zeitgleich in Leipzig stattfinden. Das mag arrogant und überheblich rüberkommen, dient aber einzig dem Zweck, sich keine Leute in Tüllwolken und Ballkleidern, mit Gasmasken oder im Zombie-Krankenschwestern-Outfit mit Lippenstift-Blutspur anschauen zu müssen. Aber das ist ’ne andere Diskussion — in diesem Beitrag geht’s doch um Superheldin Mone, die uns mit ihrer unermüdlichen Arbeit ein Stück echte old school Authentizität aus den 80ern zurückgeschenkt hat. Kann man mehr Loyalität zur Szene beweisen?

Markus
Gast
Markus

Schluß? Verdammt. Ich habe soeben den Druck eines 8x2m Werbebanners mit dem Slogan „Mone for president“ in Auftrag gegeben. :o)

Mone, wir kennen uns nicht, keine Bange. Ich komme gebürtig aus Norddeutschland, war früher mal auf der Domplatte und das „Fall“ kenne ich auch noch. Als Pikes noch nicht „old school“ waren.

Ronny Rabe
Gast
Ronny Rabe

@Markus – das WGT ist in Händen des Nachwuchs? – sehe ich nicht so , Das WGT ist und bleibt ein Treffen für jung und alt . Das Miteinander ist der Kern des Treffens . Natürlich sehen es einige als “ Karneval“ , aber genau deswegen sind die „alten“ ja mit vor Ort um das Niveau den Flair zu heben.

@Robert – ja, es gibt sie und sogar noch mehr , zb.: von Boots & Braces , ich weiß zwar nicht was das mit Pikes zu tun hat , aber es werden sich sicher aus Käufer dafür finden

@Mone – GSC , wird hoffentlich ein kleines Unternehmen bleiben , das macht es ja gerade aus ( klein aber fein !!! )

Markus
Gast
Markus

Oh nee, GSC wird kein kleines Unternehmen bleiben. Meine Bestellung läuft bereits, laut Kris sind die neuen Modelle „very popular“…das nenn‘ ich gepflegtes, britisches Understatement. :o) Gönnen wir’s ihm und seinen Mitarbeitern…

Ronny Rabe
Gast
Ronny Rabe

Natürlich gönne ich es Kris und co , aber Pikes sind und bleiben Underground und sollen nicht „Massentauglich“ werden !

Robert
Webmaster

Ich glaube auch nicht an eine Massentauglichkeit. Dafür sind Pikes einfach zu unpraktisch. Mit der Spitze bleibst du an jeder Treppe hängen, die Sohlen sind unbequem und sehr unkomfortabel und Pikes sind weder wasserdicht noch sonderlich warm. Und erwähnte ich, dass die Pikes sich auch preislich deutlich nach oben absondern? (Was natürlich völlig gerechtfertig ist)

Markus
Gast
Markus

Jemand hat sich die Mühe gemacht, ein Review zur Qualität der von Goth Pikes angebotenen Schuhe zu drehen (englische Sprache). -> http://www.thebelfry.rip/blog/2016/2/2/review-goth-pikes

Wenn ich die Qualität – und die halbherzigen Spitzen – so sehe, bin ich froh, nicht bei Goth Pikes geordert zu haben…

Ronny Rabe
Gast
Ronny Rabe

Ja, die Goth Pikes Quali lässt wirklich zu wünschen übrig.Das was man auf dem Video sieht, ist wirklich keine Qualität. Und für den Preis, sollte die Quantität und Qualität stimmen.

Markus
Gast
Markus

LOL Kris schrieb die Tage auf Facebook, daß er seinen „Shoemaker ass“ abarbeiten würde – der hat sich mit den Pikes jede Menge Arbeit eingehandelt. Leider trafen meine Pikes nicht zum benötigten Termin am 13.02. ein, ich warte täglich auf die Lieferung. Aber, genau wie du sagst – alles wird gut. ;o)

Wieviele Beschäftigte hat GSC wohl?

Sequest(a)r
Gast
Sequest(a)r

Grade mal die Review der Goth Pikes angeschaut…
Sind das da etwa Strasssteine an den Pikesschnallen?
Das tut schon weh.

Markus
Gast
Markus

Ja, Strass. Wer’s mag. *schulterzuck* Die originalen Cowboy-Buckles, die Kris von GSC verbaut, sind das auf alle Fälle nicht. Zudem sind die Schnallen bei den Pikes im Review zu dicht gesetzt und liegen übereinander auf, was aus meiner Sicht nachteiligen Einfluß auf die Ästhethik der Schuhe hat. Goth Pikes bietet auch ein Modell mit goldenen Schnallen an. Ich hab‘ noch nie einen WaverGothicGruftie gesehen, der Goldschmuck getragen hätte, eigentlich weiß man seit den 80ern, daß Silber- und Blechschmuck zum klassischen Outfit gehören. Also an „original“ und „oldschool“ ist damit GSC eindeutig näher dran.

Mittlerweile gibt’s bei GothPikes Kundenbewertungen über die gelieferte Ausführung. Abgebildet und bestellt waren Vierschnaller, geliefert wurden Sechsschnaller. Bei Schuhen für knapp € 100,- wäre ich da sauer.

Sequest(a)r
Gast
Sequest(a)r

Ich wär schon erzürnt, wenn bei dem Preis an einer Lasche vier und an der nächsten Lasche nur drei Löcher gestanzt sind, so dass ein vernünftiges Verschließen nicht möglich ist – aber den Herren scheints nicht sonderlich zu stören. Soll vielleicht auch eine Reminiszenz an den alten DIY Gedanken sein… wer weiß.

Markus
Gast
Markus

O.k., eine aktuelle Kundenbewertung von GothPikes besagt, daß die bestellten Schuhe aus Peru verschickt wurden – das erklärt dann wohl die drastischen Versandkosten und den UPS-Versand. „Handmade“…in einem Billiglohnland.

Systardis
Gast
Systardis

Hiho,
ich hab mal ne Frage an die Leute, die die „neuen“ Pikes von GSC schon haben. Ist es immer noch so, das man ein, zwei Nummern größer bestellen sollte?

Liebe Grüße und
vielen Dank für deine ganzen Mühen Mone

Markus
Gast
Markus

Pikes von GSC mußte man noch nie größer kaufen? Die passen in der richtigen Schuhgröße perfekt.

Ronny Rabe
Gast
Ronny Rabe

Stimmt ! Pikes von GSC passen perfekt … außer man zieht immer mehrhere Socken übereinander .

Systardis
Gast
Systardis

Danke für die prompten Antworten.

Dr. Fusselpulli
Gast
Dr. Fusselpulli

Ahh… super, da schaut man nach einer Weile mal wieder bei Spontis vorbei, und Mone bescherrt uns ein super Pikesangebot. Gleich mal etwas von den guten Stücken bestellen. :)

Hoffendlich liefern sie auch nach Tschechien, wohne seit ner Weile nichtmehr in NRW…