Ein Express-Hawk mit Raziel – Haare geil in 20 Minuten

Ein anständiger Death-Hawk ist ein wichtiges Element unserer Subkultur. Die durch Toupieren abgewandelte Form der Irokesenfrisur ist in manchen Fällen ein handwerkliches Kunstwerk, für das eingefleischte Gruftis gerne mal über 2 Stunden Zeit benötigen. Jung-Grufti Raziel zeigt den alten Hasen bei Spontis mal, wie man einen passablen Death-Hawk in 20 Minuten stellt. Volumenpuder und anständiges Haarspray vorausgesetzt.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, auch wenn es natürlich nicht die Perfektion und Standhaftigkeit eines Old-School-Death-Hawks heranreicht. Mone vom Rabenhorst hat diesen Vorgang vor ein paar Jahren für Euch dokumentiert und Orphi einen Deathhawk gestellt.

Haare geil in 20 Minuten

Die selbst ernannte “verrückte Nudel” Raziel (das ist übrigens ihr richtiger Name) kommt vom Bodenseekreis, lebt zurzeit in Bayern und stellt sich den Death-Hawk seit 2018. Beruflich hat sie mit Frisuren nichts zu tun. Für Spontis hat sie ein Video aufgenommen, das zeigt, wie man sich den Express-Hawk selbst stellt.  Bisher hat sie es noch nicht bereut, in die Szene gerutscht zu sein, auch wenn sich ihr Bekanntenkreis dadurch deutlich verkleinert hat. Für sie war schon als Kind klar, dass sie mal so aussehen und leben will und sie hat dann irgendwann angefangen, ihr “Inneres nach Außen” zu tragen, wie sie sagt. Wie das aussieht, zeigt sie in diesem Video, das Orphi auch für ihre Eulenförster aufbereitet hat:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tipps zum Nachbauen

Braucht man eigentlich viel Übung, um sich den Deathawk alleine zu machen? 

Angefangen habe ich mit einem sehr kurzen Haarschnitt, der es mir leicht machte, meine Haare zu stellen. Nach und nach wurde es schwerer, je mehr Haar gewachsen war, aber es wurde nicht unmöglich. Anfangs haben mir Freunde geholfen, bis ich erkannte, wie ich es haben will, und was meine eigenen Tricks und Hilfsmittel sind. Übung gehört definitiv dazu, ich saß manchmal jeden Tag dran um sie “stellen” zu üben.

Meinst du, die Haare müssen eine bestimmte Eigenschaft haben, oder geht das mit entsprechenden Hilfsmittel bei jedem Haar?

Ich denke, dass man es mit griffigen und lockigen Haaren mit einer Textur leichter hat, einen Death-Hawk zu bauen. Bei mir ist es ein Graus. Ich habe so glatte Haare, dass ich mir manchmal erst mal die Haare kreppe, um Grip reinzubekommen. Ist einfach eine absolute Hilfe beim Stellen. Je mehr Gripp, desto besser und schneller geht die Frise. Ich nutze Haarpuder, um die auch voluminöser zu bekommen, wobei jemand das mit sehr lockigen Haaren eventuell gar nicht braucht. Hier muss einfach ausgetestet werden.

Welche Sachen brauchst du dafür?

Ich brauche Volumenpuder, Haarspray, Haarkleber und einen feinen Kamm. Wer es perfekter machen will, nimmt noch einen Föhn oder auch ein Kreppeisen zur Hilfe. Haarspray ist aber in allen Fällen UNHEIMLICH wichtig. Wascht Euch die Haare einen Tag vorher, damit sie nicht zu fettig und auch nicht zu weich sind. Sonst ist weniger Halt gegeben, wie man oben im Video sehen kann.

Wie lange hält Deine Frisur im Idealfall?

Meine Frise hält normalerweise einen ganzen Abend – ca. 6 Stunden. Hier im gezeigten Video ist der Deathhawk nicht so gelungen, was aber nicht schlimm ist… so ist das eben manchmal… der wäre er mir nach 2 Stunden eingefallen. Aber im Normalfall auf jeden Fall 6 Stunden. Haarspray als Lebensretter immer mitnehmen! Hier ist gute Vorbereitung wie das richtige Toupieren am Ansatz sehr wichtig!

Besucht Raziel auf ihrem Instagram-Account @punkybat und lasst für sie ein Abo da!

Raziel Punkybat

Robert
Wizard of Goth – sanft, diplomatisch, optimistisch! Der perfekte Moderator. Außerdem großer “Depeche Mode”-Fan und überzeugter Pikes-Träger. Beschäftigt sich eigentlich mit allen Facetten der schwarzen Szene, mögen sie auch noch so absurd erscheinen. Er interessiert sich für allen Formen von Jugend- und Subkultur. Heiße Eisen sind seine Leidenschaft und als Ideen-Finder hat er immer neue Sachen im Kopf.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Noch nie einen Kommentar abgegeben? Noch Fragen zu den Funktionen unseres Kommentar-Bereichs? In den Kommentar FAQs haben wir bereits einige hilfreiche Anleitungen. Schaut mal rein!

Kommentare abonnieren?
Benachrichtigung
guest
17 Kommentare
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Nicole König
Nicole König (@guest_59746)
Vor 16 Tagen

Du bist der Hammer ;)

Anonym
Anonym (@guest_59747)
Vor 15 Tagen

Hätte man die Leute gefragt die ihr Ihr wissen über Szene Frisuren vermittelt haben würde dir Masse lernen wie man einen vernünftigen, 2 + Tage haltbaren Hawk stellt. Aber die sind wohl nicht vorzeigbar, sexy oder true genug… Naja, genieß deine fünfzehn Minuten Ruhm, für mehr fehlen dir leider die Fähigkeiten.

Niro
Niro (@guest_59758)
Antwort an  Anonym
Vor 14 Tagen

Na dann zeig doch mal wie es deiner Meinung nach “richtig” geht ;)

Victor von Void
Victor von Void (@guest_59776)
Antwort an  Anonym
Vor 14 Tagen

Liebe(r) Anonym,

Interessant, dass du aus einem thematisch sehr engen Video sofort einen umfassenden Überblick über die sämtliche Fähigkeiten einer Person gewinnst, und dann auch noch so “mutig” bist, deine Erkenntnisse nur anonym mitzuteilen.

Über deine Motivation können wir nur spekulieren, aber wäre es möglich, dass Neid in deinem Leben eine größere Rolle spielt? Gehen dir vielleicht die Haare aus? Bekommst du selbst keinen Deathhawk hin? Vielleicht wird es bei dir nur ein Deathchicken?

Und übrigens, wen meinst du mit “dir” in “für mehr fehlen dir leider die Fähigkeiten”?
Orphi, die das Video in ihrem Kanal zeigt?
Robert, der den Artikel hier geschrieben hat?
Raziel, die das Video gemacht hat?

Mit deinen Fähigkeiten unter Anderem zum kohärenten Kommentare-Schreiben scheint es auch nicht weit her zu sein. Weniger weit jedenfalls, als mit den Fähigkeiten jeder einzelnen der genannten Personen.

Letzte Bearbeitung Vor 14 Tagen von Victor von Void
Tanzfledermaus
Tanzfledermaus (@guest_59750)
Vor 15 Tagen

In meiner langjährigen Szenezugehörigkeit hatte ich soweit ich mich entsinne die Haare kaum auf diese Weise hochgestellt – zum einen kann ich keine Sidecuts tragen, weil ich sehr feine und wenig Haare habe und mir dann erst recht Haarmasse fehlt (ich hab es 1992 mal versucht und ganz schnell wieder wachsen lassen, ich sah furchtbar gerupft aus) und zum anderen mochte ich die Vogelnest- und Hexenmähnen-Frisuren schon immer lieber als Iros.

Aber was ich mich immer wieder frage: warum lassen so viele bei Sidecuts die Haare vor/über den Ohren lang stehen? Ich finde wirklich, das sieht seltsam aus, diese Fransen an den kalten Seiten.

Letzte Bearbeitung Vor 15 Tagen von Tanzfledermaus
Tanzfledermaus
Tanzfledermaus (@guest_59791)
Antwort an  Robert
Vor 13 Tagen

Dieser weibliche Skin-Haarschnitt ist aber nun wirklich die allerschlimmste Frisur für Frauen, die es gibt, finde ich… mit großem Abstand zu Schnitten á la Mireille Mathieu, Pudel-Dauerwelle und Vokuhila.

Letzte Bearbeitung Vor 13 Tagen von Tanzfledermaus
Flattermiez
Flattermiez (@guest_59790)
Antwort an  Tanzfledermaus
Vor 13 Tagen

Bei mir sind die Haare an den Schläfen bzw. vor den Ohren lang geblieben, um den Sidecut zu kaschieren. Wenn man die Haare offen lässt oder sich einen tiefen Pferdeschwanz bindet, sieht man die rasierten Seiten kaum noch.
Mein Ex-Chef hätte sonst wohl einen Herzinfarkt bekommen.

Ich denke, dass das bei einigen ein Grund sein könnte. Zum anderen ist es auch einfach Geschmackssache.
Ich persönlich finde beide Varianten gut.

Tanzfledermaus
Tanzfledermaus (@guest_59792)
Antwort an  Flattermiez
Vor 13 Tagen

Bei mir sind die Haare an den Schläfen bzw. vor den Ohren lang geblieben, um den Sidecut zu kaschieren. Wenn man die Haare offen lässt oder sich einen tiefen Pferdeschwanz bindet, sieht man die rasierten Seiten kaum noch.

Danke für die Erklärung!

Graphiel
Graphiel (@guest_59752)
Vor 14 Tagen

Großartiger Beitrag :)

Ich liebe Deathhawks, Teller, Türme, Vogelnester und wie die ganzen Kultfrisuren alle hießen und bin ehrlich gesagt immer ein wenig wehmütig, wenn ich sehe wie langweilig heutzutage die Frisuren doch oft geworden sind. Zumindest, wenn man sich mal den ganzen Dekokram, den sich heutige Schwarzkittel so ins Haar tüddeln weg denkt. Meine Haare sind recht fein (meine Freundin spricht da schon von seidig^^) und brauchen auch immer eine Extrawurst, damit da etwas mehr Volumen reinkommt. Des weiteren trage ich sie auch lang, was das Stellen ohne Hilfe natürlich nicht gerade erleichtert. Bisher habe ich mich leider immer zu ungeschickt angestellt, wenn ich versucht habe sie trotzdem ohne Hilfe zu stellen, sodass meine bisherigen Ergebnisse eher für unfreiwillige Unterhaltung gesorgt hätten, wäre ich damit losgezogen. Darum habe ich sie bisher immer glatt hängen gelassen, wenn ich meinen Bekanntenkreis nicht um Hilfe anbetteln konnte. :D

Der Beitrag macht mir allerdings gerade wieder richtig Lust das ganze doch noch mal selbst in die Hand zu nehmen und zu üben. :)

Mr.Punk
Mr.Punk (@guest_59753)
Vor 14 Tagen

Hey, super Anleitung. Dankeschön! Ich finde nicht, dass dir irgendwelche Fähigkeiten fehlen. Ich hatte auch nicht den Eindruck, dass es dir um 15 Minuten Ruhm ging. Auslöser für das Video dürfte doch eher ein YouTube-Video gewesen sein, in dem sich zwei Leute geoutet haben, dass sie sich nicht alleine die Haare hochstellen können, oder ;-) ?
Vielleicht schreibe ich auch mal eine Anleitung zum Turmbau, das hat mich jetzt irgendwie inspiriert…
Grüße von einem alten Waver

Mr.Punk
Mr.Punk (@guest_59800)
Antwort an  Robert
Vor 11 Tagen

ich habe leider keinen link, da ich nicht mehr weiss, in welchem Video das war. Sorry! Grüße

das H.Gen
das H.Gen (@hagen)
Vor 14 Tagen

Manoman, der ewige Kampf mit der Frisur bis mich jemand darauf aufmerksam machte, dass es nun Volumenpuder gibt. Nach 35 Jahren Taft-Haarlack nun wieder was tolles von Schwarzkopf. (Bei der Firma ist doch schon der Name unser Programm) Man lernt nie aus und nimmt so einer Neuerung gerne an. Weil Haare einfach platt geht gar nicht. ;-)

Klein Grün
Klein Grün (@guest_59759)
Vor 14 Tagen

Ich liebe es, mir solch imposante “Bauwerke” anzusehen, bin aber selbst viel zu genervt von langen Haaren, vor allem was die Pflege angeht… Relativ kurz und schnell gestrubbelt wächst und schrumpft mein Vogelnest immer wieder. Seit Jahren kämpfe ich mit der Schwerkraft und war lange auf der Suche nach dem perfekten Kleber, damit beim Tanzen die Friese nicht wackelt. Bin mittlerweile bei Syoss grün gelandet, aber mitunter benutze ich auch den Sprühkleber. Der hält echt was er verspricht 😉
Es beruhigt mich immer sehr, dass ich mit meinen “Problemen” nicht allein bin und fand das Video ganz hübsch gemacht

Aktuelle Diskussion

Projekte

Friedhöfe

Umfangreiche Galerien historischer Ruhestätten aus aller Welt

Dunkeltanz

Schwarze Clubs und Gothic-Partys nach Postleirzahlen sortiert

Gothic Friday

Leser schrieben 2011 und 2016 in jedem Monat zu einem anderen Thema

17
0
Auch eine Meinung? Her damit!x
()
x