Karnsteins kreatives Kämmerlein: Tierisches aus Stoff

Endlich eine neue Runde in Karnsteins kreativem Kämmerlein. Diesmal hab ich zwar keine 100%ig originären Ideen zu präsentieren, möchte euch aber zwei kleine Werke präsentieren, die ich mithilfe von Anleitungen fabriziert habe, die online zu finden sind.

Zunächst habe ich mich an einer Nähanleitung von Natron und Soda versucht, und zwar geht es nicht um Kleidung, sondern um eine knuddelige Stoff-Fledermaus. Die Anleitung finde ich recht laientauglich und verständlich, die Diagramme sind leicht nach den eigenen Vorstellungen abzuwandeln.

vladimir2Und so habe ich mich letztlich nur grob an der Vorlage orientiert und habe etwa anstelle der hier beschriebenen Ohren zwei kleine Leder-Dreiecke genommen, wodurch die Ohrinnenseite glatt ist, die Außenseite aber aus flauschigem Kunstfell besteht. Auf den Mund habe ich absichtlich verzichtet, mich aber nachher dann doch geärgert, dass ich keine größeren Augen bekommen habe, das wäre bestimmt noch niedlicher gewesen…

Bei der Form der Flügel bin ich völlig von der Vorlage abgewichen, wodurch sie sich allerdings an der Stelle wo sie angenäht werden als zu schmal erwiesen haben um wirklichen Halt zu haben, sodass die Flügel leider einfach umklappen. Bei einer solchen Flügelform sollte man vielleicht etwa mit einem Lederstreifen der sich vom Flügel in das innere der Fledermaus erstreckt für zusätzliche Steife sorgen.

Nunja, die neue Besitzerin hat ihn jedenfalls Vladimir getauft und er bewacht jetzt das Schlafzimmer, wenn ich mich nicht irre :)

Zu der Geburtstagsfeier auf der ich Vladimir verschenkt habe wollte ich jedoch auch noch ein wenig Deko beisteuern, und da kam mir Shan Darks Mai-Beitrag zum Gothic Friday gerade recht und ich habe mich mit schwarzer Wolle und dunkelbraunen Pfeifenreinigern versorgt, Kulleraugen hatte ich ja noch ein paar.

Und so erblickte nach erfreulich kurzen 20 Minuten (im Gegensatz zu dem in etwa 12 Stunden in reiner Handarbeit entstandenem Vladimir) schließlich eine knuffige kleine Spinne das Licht der Welt, die von Vladimirs neuer Besitzerin prompt Agnetha getauft wurde.

agnetha

Mein Dank und Lob an die beiden Verantwortlichen – ihr habt mir sehr geholfen :)

Karnsteinhttp://www.farblos-musik.de
Lieberhaber alter Schriften und Sprachen ist als Musiker und Herr seiner eigenen Band Farblos auf dem Wave-Gotik-Treffen schon zu einer Legende geworden, ohne je dagewesen zu sein. Kenner und Bekannter des Rhein-Main Gebietes der merkwürdigerweise mit einer Ente verglichen wird. 2017 fusionierte seine Otranto-Archive mit Spontis und wurden als Artikel eingepflegt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Noch nie einen Kommentar abgegeben? Noch Fragen zu den Funktionen unseres Kommentar-Bereichs? In den Kommentar FAQs haben wir bereits einige hilfreiche Anleitungen. Schaut mal rein!

Kommentare abonnieren?
Benachrichtigung
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Aktuelle Diskussion

Projekte

Friedhöfe

Umfangreiche Galerien historischer Ruhestätten aus aller Welt

Dunkeltanz

Schwarze Clubs und Gothic-Partys nach Postleirzahlen sortiert

Gothic Friday

Leser schrieben 2011 und 2016 in jedem Monat zu einem anderen Thema

0
Auch eine Meinung? Her damit!x
()
x