Gruft-Orakel Februar 2024: Der Ghoul vergisst seine Intrigen mit Magenbitter

Der Ghoul ist ein Intrigant, ein besonders fieser. Gut, das liegt in vielfacher Hinsicht in seiner Natur, denn wer Gräber aufbricht, um sich von den Körpern der Toten zu ernähren, hat möglicherweise einen ethisch-moralischen Kompass aus dem Reich des Bösen. Doch bevor der Ghoul ein echter Ghoul wurde, führte er ein anständiges Leben als Unfall-Paparazzi, der seinen Lebensunterhalt damit bestritt, das Unglück anderer Menschen als Nachrichtenmeldungen an den Boulevard zu verkaufen. Nachdem er selbst bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist, wurde er dazu verdonnert, als Ghoul über die Friedhöfe zu schleichen. Und jetzt hat er auch noch dem Sukkubus Weihwasser in das Fondue gemischt, die sich daraufhin mit Durchfall quält. Gut das Alana Abendroth ihm einen Magenbitter reicht, um das schlechte Gewissen, die ausweglose Situation und die Erinnerungen von damals zu betäuben. Prost!

 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Kommentare abonnieren?
Benachrichtigung
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Diskussion

Eulenforst

Entdecken

Friedhöfe

Umfangreiche Galerien historischer Ruhestätten aus aller Welt

Dunkeltanz

Schwarze Clubs und Gothic-Partys nach Postleitzahlen sortiert

Gothic Friday

Leser schrieben 2011 und 2016 in jedem Monat zu einem anderen Thema