Mera Luna 2021: Subway to Sally und Mono INC. am 7. August im Live-Stream

Nachdem das M’era Luna Festival bereits im letzten Jahr verschoben werden musste, hat man sich auch dieses Jahr dazu entschlossen, die schwarze Szene erst wieder 2022 nach Hildesheim zu locken. Zusammen mit dem NDR und ARTE bringt man am 7. August erneut eine „digitale Crypt Edition“ auf die virtuelle Bühne und zeigt Subway to Sally und die Mono INC. im Live-Stream auf der Bühne der Kulturkirche in Hamburg-Altona.

Der Veranstalter hat sich in einer Mitteilung vom 22.06.2021 gegen eine Durchführung des Festivals ausgesprochen und die Fans um ein weiteres Jahr vertröstet: „Eine Festivaldurchführung wäre deshalb aktuell nur unter erheblichen Einschränkungen möglich, die das Festival in unserer Auffassung nicht zu dem machen würde, was es sein sollte und das ihr so schätzt.Zusammen mit dem NDR und ARTE hat man sich wieder auf eine virtuelle Ausgabe des Festivals geeinigt.

Neben den Auftritten der beiden Bands gibt es auch Konzert-Mitschnitte der letzten Festivals zu sehen, die stets vom NDR aufgezeichnet wurden. Bisher sind folgende Mitschnitte für die Ausstrahlung vorgesehen:

  • And One (2017) – „So klingt Liebe“
  • VNV Nation (2019) – „Genesis“
  • Schandmaul (2017) – „Bin unterwegs“
  • Joachim Witt (2019) – „Goldener Reiter“
  • Corvus Coray (2019) – „Havfrue“

Alle Karten, die bisher gekauft wurden, behalten auch 2022 ihre Gültigkeit, wenn auf dem Flugplatz in Hildesheim-Drispenstedt wieder Fledermäuse landen dürfen. Das Line-Up ist jetzt schon randvoll: Unter anderem sind ASP, Eisbrecher, The Sisters of Mercy, Blutengel, Schandmaul, The Mission, The Crüxshadows und Nitzer Ebb dabei und bilden das ultimative „Wochenend-Gothic-Sorglos-Paket“ – wenn man dann möchte.

Hier noch ein Video aus 2019, als die Welt noch in Ordnung war:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Robert Forst
Wizard of Goth – sanft, diplomatisch, optimistisch! Der perfekte Moderator. Außerdem großer “Depeche Mode”-Fan und überzeugter Pikes-Träger. Beschäftigt sich eigentlich mit allen Facetten der schwarzen Szene, mögen sie auch noch so absurd erscheinen. Er interessiert sich für allen Formen von Jugend- und Subkultur. Heiße Eisen sind seine Leidenschaft und als Ideen-Finder hat er immer neue Sachen im Kopf.
Ähnliche Artikel

Kommentare

Kommentare abonnieren?
Benachrichtigung
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Aktuelle Diskussion

Projekte

Friedhöfe

Umfangreiche Galerien historischer Ruhestätten aus aller Welt

Dunkeltanz

Schwarze Clubs und Gothic-Partys nach Postleitzahlen sortiert

Gothic Friday

Leser schrieben 2011 und 2016 in jedem Monat zu einem anderen Thema

0
Auch eine Meinung? Her damit!x
()
x