Nicole Scheriau - Alle Comics

Nicole Scheriau bringt ihre alten Zillo-Comics von 1989-1996 als Buch heraus.

19

Das Internet vergisst nie. Nichtsahnend las Nicole Scheriau vor ein paar Jahren ihre Nachrichten, bis sie über die Frage einer Freundin stolperte: “Was haben die Leute eigentlich immer mit Deinen Comics?” Sie erinnert sich: knapp 20 Jahre ist es nun her, das sie ihren letzten Comic für das Zillo-Magazin zeichnete. Nicole war völlig perplex. Besagte Freundin wies auf einige Einträge im WGT-Forum hin, in denen die User “Alte Pizza”, “Vince31” und “melitta_dilemma” sich an eben diese Comics erinnerten. In einer Mischung aus Schock und Rührung ließ sie der Inhalt der kurzen Unterhaltung nicht mehr los.

Die Idee, ihre Comics tatsächlich in einem Buch zusammenzufassen setzte sich wie ein Parasit in ihrem Kopf fest und nervte sie solange, dass es 3 Jahre später soweit ist. Unter dem mystischen Titel “Alle Comics” bringt Nicole Scheriau alle ihre alten Zillo-Comics und bisher noch unveröffentlichte Werke in einem selbst verlegten Buch heraus.

Ich finde es erstaunlich, wie einige Kommentare, die am Rande einer Diskussion über das Szene-Magazin Zillo abgegeben wurden, für solche Entwicklungen sorgen. Hätte Nicole nicht Kontakt zu mir aufgenommen, wäre die Veröffentlichung auch an mir völlig spurlos vorbei gegangen. Sie schrieb mich vor ein paar Wochen an und fragte mich verstohlen, ja fast schon heimlich, ob ich nicht das Erscheinen des Buchs in der Wochenschau verbreiten könne. Ich witterte Morgenluft, ergriff den kleinen Finger den sie mir bot und zog ein bisschen fester. Die Früchte dieser Arbeit können Leser im bald erscheinenden Spontis-Magazin 2019 bewundern, aber davon will ich nicht zuviel spoilern. Ich habe das Buch dann gleich 3 mal bestellt, einmal für mich selbst und 2 mal für Euch die Leser, die das Buch in den Kommentare gewinnen können.

Comic Nicole Scheriau Teil 1
Teil 1: Eine interessante Quiz-Frage wäre auch gewesen, welches Lied hier dargestellt wird. Das wäre aber möglicherweise zu schwierig gewesen. Die Lösung: Front 242 – Tragedy For You

Die feinsinnige Beobachterin

Die Comics von Nicole sind mir schon aus einigen alten Ausgabe des Zillo bekannt, obwohl sie natürlich im Schatten der allgemein bekannteren “Dead Comics” von Uwe Roesch” stehen. Ich finde, nicht ganz zu Recht, wie die gesammelten Werke schamlos offenbaren. Sie entpuppt sich als Zeichnerin mit scharfer Zunge, spitzer Feder und als feinsinnige Beobachterin ihres damaligen gruftigen Umfelds. Die Geschichten, die sie zeichnet, sind stets direkt oder indirekt an eigene oder überlieferte Ereignisse geknüpft und fühlen sich auch nach 20 Jahren in einigen Cartoons völlig zeitgemäß an. Sie selbst sieht das ein wenig anders und räumt im Vorwort des Buches ein:

“Schwierig daran war besonders die wirklich nicht schmerzfreie Begegnung mit meinem jüngeren Selbst. Zeichnerisch finde ich alles noch ganz OK, aber inhaltlich lässt mich vieles von dem, was ihr gleich sehen werdet, heute wild mit den Augen rollen und/oder rot anlaufen. Aber das war damals so. ICH war damals so.

Neben den Comics, die im Zillo erschienen sind, präsentiert Nicole auch zahlreiche unveröffentlichte Cartoons und Zeichnungen, die immer wieder durch Kommentare einen Hintergrund bekommen. Ich finde den Zeichenstil im übrigen Weltklasse, es gibt wohl niemanden sonst, der das Wave & Gothic Gefühl der 90er so wunderbar zu Papier bringen kann. Nach spätestens der Hälfte aller Zeichnung beschleicht mich dann auch dieses triefend schwere Nostalgiegefühl. Vermutlich ist es der Autorin beim Zusammenstellen ihrer Werke genauso gegangen. Ich finde es einfach herrlich, wie manche Menschen die Szene wahrnehmen und sie so großartig in Bild und Text festhalten können.

Comic Nicole Scheriau Teil 2
Teil 2: Tatsächlich wurde das Gerücht, das wir alle aus kaputten Verhältnissen kommen, Depressionen hätten oder Drogenabhängig wären, den Gruftis häufig von außen angedichtet. Irgendwie mussten sich die Leute ja erklären, wie wir rumlaufen.

1993 beginnt die damals 25-jährige Nicole eine fordernde Ausbildung zur Krankenschwester. Ihr damaliger Freundeskreis wurde mit Abschluss des Abiturs immer dünner und so blieben irgendwann Inspiration und Erlebnisse auf der Strecke. 1995 war dann Schluss mit lustig. Jedenfalls mit den Comics im Zillo. 20 Jahre später erinnert sie das Internet an ihre Jugendsünden, doch anstatt die Stimmen zu ignorieren, folgt sie dem Impuls, ihr “damals” in Form ein gezeichneten Buches zu veröffentlichen. Eine gute Entscheidung.

In ihren Emails, die sie mir schrieb, hat sie übrigens nichts von ihrem Witz und ihrer Art von Humor eingebüßt. Zwischen den Comics von damals, den Kommentaren in ihrem Buch und den E-Mails aus diesem Jahr liegt eine faszinierende Authentizität, das ich es fast ein wenig schade finde, das sie das Zeichnen an den Nagel gehangen hat. Ich habe sie auch gefragt, wie sie sich selbst sieht.

Was die Autorin über sich selbst denkt:

Nicole wurde 1968 geboren und wuchs im ländlichen Ostholstein auf. Sie rutschte 1988 in die Schwarze Szene, von der sie sich bis dato nicht hat trennen können (sie sieht auch keinen Grund dazu); heute würde sie sich am ehesten als „Alt-Waver der schnörkellosen Variante“ einordnen, nennt sich aber aus Bequemlichkeit meistens „Altgrufti“. Sie ist Krankenschwester und lebt in Hamburg, wo sie ihre Freizeit mit Lesen, Radfahren und Nähen verbringt.

Comic Nicole Scheriau Teil 3

Das 60 Seiten starke Machwerk der Hamburgerin findet ihr portofrei für 10,95€ bei BooksOnDemand oder auch bei Amazon. Aufmerksame Leser können durch das Abgeben eines Kommentars hier im Blog und die Beantwortung der Frage: “Wie groß ist die Protagonistin im obigen Cartoon?am Gewinnspiel teilnehmen und sich so 1 von 2 vorhandenen Exemplaren sichern. Zwischen allen Kommentaren mit der richtigen Antwort, die bis zum 1. Mai abgegeben werden, entscheidet das Los. Die Angabe einer gültigen E-Mail Adresse ist dazu zwingend notwendig. Sonst kann ich Euch ja nicht benachrichtigen.

Wizard of Goth – sanft, diplomatisch, optimistisch! Der perfekte Moderator. Außerdem großer “Depeche Mode”-Fan und überzeugter Pikes-Träger. Beschäftigt sich eigentlich mit allen Facetten der schwarzen Szene, mögen sie auch noch so absurd erscheinen. Er interessiert sich für allen Formen von Jugend- und Subkultur. Heiße Eisen sind seine Leidenschaft und als Ideen-Finder hat er immer neue Sachen im Kopf.

19
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Foto und Bilder Dateien
 
 
 
Audio und Video Dateien
 
 
 
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich bei:
Chris
Gast
Chris

Das freut mich ja total, dass es die Comics nun auch mal alle zusammen in einem Buch gibt. Die waren in meinen Anfangsjahren in der Szene immer eines der Highlights in der Zillo und ich freue mich noch immer, wenn ab und zu mal wieder einer gepostet wird.
Dann versuche ich mal mein Glück und werfe in den raum, dass die Dame im obigen Cartoon 1,85m groß ist. smile

Karnstein
Autor

Sehr cool, vielen Dank!
Die Größe ist recht leicht herauszufinden, aber ich denke, ich werde die Dame lieber direkt unterstützen und das Buch bestellen.

Kitty
Gast
Kitty

Ich würde mich sehr über ein Buch freuen! Die Dame ist 1,85m groß.

Tanzfledermaus
Gast
Tanzfledermaus

Hach ja, an die Comics erinnere ich mich auch noch sehr gut, die haben mir immer gut gefallen.
Ich hab mein erstes “Zillo” im Sommer 1990 entdeckt, das hab ich sogar irgendwo noch hier.
“Dead” war auch cool, aber da gefiel mir der Zeichenstil weniger als der von Nicole.
Meine Antwort auf die Preisfrage: einmeterfünfundachzigistsiegroß wink

Karl Klammer
Gast
Karl Klammer

Nicole ist 1,85 m groß. Aber auch wenn ich nix gewinnen sollte: Das Buch ist bestellt und ein eventueller Gewinn wäre ein tolles Geschenk für viele Altschwarze aus dem Freundeskreis.

Alte Pizza
Gast
Alte Pizza

Für mich standen eher die Dead Comics im Schatten.

Gruftfrosch
Gast
Gruftfrosch

Allerliebst und die Vorfreude aufs neue Spontisheft steigt weiter. Gerne nehme ich aber auch der Verlosung teil und sage, die Dame ist 1,85 m groß.

Solitaire
Gast
Solitaire

Teil 1: Eine interessante Quiz-Frage wäre auch gewesen, welches Lied hier dargestellt wird.

Wie bitte? Ich las nur die erste Zeile aus dem Comic und war sofort drin drin in den frühen Neunzigern.

Und das Beste daran ist: Auch Nicole kann The Cure nicht ausstehen!

nyxx
Gast
nyxx

1,85

Wiener Blut
Gast
Wiener Blut

1,85 mit oder ohne Schuhe? Ich unterstütze doch gerne die künstlerische, kulturelle und humoristische Leistung mit dem Kauf, und warte derweil weiter wann es Dead als Gesamtausgabe gibt… und den strange people crossing Aufkleber für den PkW als Neuauflage… neuer Wagen, aber kein neuer Aufkleber mehr :”(… schwarzer Lack ist einfach zu wenig wink P.S. Was hab ich hier eigentlich verloren… finde den Cartoon am Ende garnicht wirklich witzig. Kenne die Frage und Überlegungen davor auch als ziemlich erste Frage… kann aber auch die Mittgruftkriese durch die langsam einsetzenden Verfall sein… der Lack am Sarg ist halt so langsam ab. Auf das neue Zeitalter des neuen Gruftnachwuchses.

Auseklis
Gast
Auseklis

Wie bitte? Ich las nur die erste Zeile aus dem Comic und war sofort drin drin in den frühen Neunzigern.

Ging mir ähnlich. Ich hatte umgehend den Einkaufswagen und das dralle Weib vor Augen. Nicht ihr bester Song, aber immerhin bekannt genug, um erkannt zu werden.
Ich erinnere mich an eine andere Zeichnung, in der es um Lacrimosa ging und das Publikum auf eine Liedzeile mit “Ausziehen” reagierte!? Das dürfte auch von Nicole stammen. Hab es gerade nicht griffbereit. Relatives Menschsein wurde da auch mal verwurstet, glaube ich (“Warum ist die Sonne rot…”). Außerdem gab es nicht nur Grufties in den Comics, sondern auch EBM-Leute, Skinheads, Metaller usw.

Ronny Rabe
Gast
Ronny Rabe

Gleich mal bestellt , danke für den Tipp wink

Bea
Gast

Als Grufti und Comiczeichnerin hört sich das nach was an was ich haben muss 🤩 Nicole ist 1,85m groß (20cm größer als ich, hui) Würde mich total freuen!

Fantôme noir
Gast
Fantôme noir

[mitsumm] “… the acid rain…” Also ich hätte die Frage nicht zu schwer gefunden – so erinnert die Quizfrage doch ein wenig an diese “Ruf-an-kostet-nur-99-Cent-pro-Anruf-Fragen” aus dem Privatfernsehen mit zwei möglichen Antworten, wovon eine vollkommen hirnrissig ist ;-p

Aber hier die Antwort: 1,85m! Und danke für den Beitrag – das Buch kommt auf jeden Fall her!

Alte Pizza
Gast
Alte Pizza

Das Buch gibt es übrignes während des WGT’s in der Agra Messe Halle beim “Tacca Black Art Floristics” Stand zu erwerben.

trackback

[…] danke auch Nicole Scheriau (und ihrer reizenden Begleitung, deren Namen ich leider verlegt habe) für ihren riesigen Besuch, […]

Grufti
Gast
Grufti

Sie war damals größer als ich und das wird immer noch so sein.Leider wurden ihre Comics damals ersetzt, was ich überhaupt nicht nachvollziehen konnte.
Es war eine sehr schöne Zeit im Zillo und ich denke sehr oft daran zurück. Leider kann man die Vergangenheit nicht zurück holen.
In diesem Sinne
Grufti