Formel Goth – Rue Oberkampf, IAMX, Nino Sable, Clan of Xymox

In „Fußball ist unser Leben“ parodiert das Sataninchen in dieser Ausgabe der „Formel Goth“ die aktuelle Europameisterschaft, obwohl der Traum – zumindest für die deutsche Mannschaft – ausgeträumt ist. Flexible Fußballfans sind bereits auf alternative Mannschaften umgeschwenkt, um noch bis zum Finale weiter fiebern zu können. Ich wurde „genötigt“ bei so einem Tippspiel mitzumachen, was ich allerdings nur gemacht habe, um zu beweisen, dass das wenig mit Wissen und viel mit Glück zu tun hat. So rangiere ich in der Rangliste mit rund 200 Arbeitskollegen aller europäischer Niederlassungen unserer Firma auf einem stabilen 39. Platz. Und ich habe keinen blassen Schimmer! Deswegen schnell wieder zurück zur Musik, da kenne ich mich ein bisschen besser aus. Oder doch nicht? Urteilt selbst.

Rue Oberkampf – Caméra

Die französisch klingende Band aus Bayern sind seit 2016 gemeinsam unterwegs. Julia de Jouy, Oliver Maier und Damien De-Vir waren zuvor als DJs tätig und habe sich glücklicherweise entschlossen, gute Musik zu machen. Was sie mit dem Tuchfabrikanten und Textildrucker Oberkampf und der nach ihm benannten Straße in Paris gemeinsam haben, bleibt allerdings nebulös. Der Name passt allerdings hervorragend, auf die elektronische und vom Cold-Wave inspirierte Musik, die mit ihren hypnotischen und oft mehrsprachigen Texten direkt in die Beine geht.

Nino Sable & Dos Asmund – Träum mit mir

Nino Sable schreibt seine Mails noch mit dem C64 – behauptet er zumindestens – und kommt aus Essen. Nach seiner durchaus fruchtbaren Zusammenarbeit mit Din-Tah Aeon, aus der die Band „Aeon Sable“ entstand, hat sich Nino jetzt andere musikalische Pfade eingeschlagen und ist jetzt deutlich elektronischer unterwegs. Tanzbar und eingängig präsentiert sich die Zusammenarbeit, textlich fühle ich mich an „Grauzone – Träume mit mir“ erinnert, allerdings ist bei Nino textlich noch Luft nach oben, wie ich finde. Für sein Video ist es durch seine Heimat, den Ruhrpott, gedüst und hat einige Impressionen gesammelt, was durchaus zum Song zu passen scheint. Die EP „The Deutsch“ hat durchaus noch einige Stücke mit Potenzial zu bieten. Einfach mal reinhören.

Sidewalks And Skeletons x Dollcore x CASHFORGOLD – Morphine

Eine Gemeinschaftsproduktion von gleich 3 Bands in einem Song – da frage ich mich immer, wie man eine solche Arbeit aufteilt. Das Endergebnis überzeugt allerdings meine Skepsis und schmuggelt sich in meine monatliche Playlist. CASHFORGOLD, eine amerikanische Singer/Songwriterin, steuerte offensichtlich den gehauchten Gesang bei, was „Dollcore“ letztendlich beigetragen hat, konnte ich nicht herausfinden – die klingen nämlich Solo genauso wie Sidewalks And Skeletons. Wenn einer mehr weiß, gerne in den Kommentaren davon erzählen.

IAMX – Neurosymphony

IAMX alias Chris Corner hat mit dem Video zu seinem Song „Neurosymphony“ wieder einmal ein Kunstwerk kreiert. Der Song stammt vom kommenden Album „‚Fault Lines²“, das am 30. August 2024 erscheinen soll. Das Video hat Corner selbst gedreht, gemischt und produziert. Er nutzt dabei KI-generierte Bilder und eine ganz gehörige Portion Kreativität und Talent, die neben seiner tollen Performance auch für abstrakte und fast hypnotische Bilder sorgen, die „Neurosymphony“ eine visuelle Tiefe geben, die wieder einmal einzigartig ist. Großartig! Allerdings ist mir die Obsession mit dem Butt-Plug dann doch ein wenig zu künstlerisch.

Clan Of Xymox – X-Odus

Der Clan Of Xymox hat nicht nur ein neues Album veröffentlicht, sondern auch gleich die Singleauskopplung „X-Odus“ mit entsprechendem Video. Das neue Album ist bereits das 18. Album der Band und liest sich in der Ankündigung blumiger, als es bei mir persönlich ankommt. „Wenn es keinen Ort mehr gibt, an den man sich wenden kann, wenn alle Hoffnung verloren zu sein scheint und die Welt uns mit einer weiteren bösen Nachricht biblischen Ausmaßes überschüttet, bleibt manchmal nur noch, der Musik zu erliegen. Zu diesem düsteren, faszinierenden Exodus in Richtung Katharsis.“ Nicht mein Fall, der neue Song.

The Frozen Autumn – Autosuggestion

Das Video ist zwar schon ein Jahr alt, ist mir aber trotzdem erst jüngst ins Auge gesprungen. „The Frozen Autumn“ sind seit 1993 ein Garant für Synthiepop mit dunklem Einschlag und haben sich 6 Jahre nach dem Album „The Fellow Traveller“ 2023 mit „The Shape of Things to Come“ eindrucksvoll zurückgemeldet und ihr 30-jähriges Bandjubiläum gefeiert. Seit 30 Jahren ein eindrucksvolles Beispiel für musikalische Kontinuität und Beständigkeit. Das kann auch in der Musikbranche für etwas Gutes stehen.

Sataninchen – Fußball ist unser Leben

Das teuflische Hoppeltier hat sich der kommenden Europameisterschaft, die am 14.06.2024 startete, thematisch angenommen und daraus ein Song gebastelt, die ich nicht unerwähnt lassen möchte, auch wenn „Metal“ eher im Feuilleton des Genre „Gothic“ stattfindet (Obacht! Hier könnte Satire versteckt sein), könnte man der ironischen Betrachtungsweise eines „Gute-Laune-Events“ durchaus eine gruftige Attitüde abgewinnen. Sataninchen schreibt dazu: „Songs mit dem eindeutigen Bezug zu Fußball sind thematisch eher profan und gerade in Zeiten kommerzieller Balla-Balla-Top-Events scheint ein Fußball-Metal-Song für die Metal-Szene ohnehin eine Provokation zu sein. Somit ist klar, dass sich der Meister des konzeptionellen Trashs dieser provokativen Herausforderung stellt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Kommentare abonnieren?
Benachrichtigung
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Diskussion

Eulenforst

Entdecken

Friedhöfe

Umfangreiche Galerien historischer Ruhestätten aus aller Welt

Dunkeltanz

Schwarze Clubs und Gothic-Partys nach Postleitzahlen sortiert

Gothic Friday

Leser schrieben 2011 und 2016 in jedem Monat zu einem anderen Thema