Die Nacht ist nicht allein zum schlafen da

Rein körperlich gesehen ist sie es, denn mit Einbruch der Dunkelheit wird mehr Melatonin in das Blut abgegeben, das schläfrig macht. Nachtarbeit ist die Geißel unserer modernen Zivilisation und Folge gewohnter Verfügbarkeit von Produkten und Dienstleistungen. Die Nacht hat aber auch schon seit Jahrhunderten mystische Bedeutung, denn die Dunkelheit und der damit verbundene Verlust der Sehkraft macht Angst und verunsichert den Menschen, seine Unfähigkeit Nachts zu sehen lähmt den Verstand und weckt unsere Instinkte.

In den meisten Spielarten der schwarzen Subkultur, spielt Dunkelheit eine große Rolle, macht sie uns doch auch empfänglicher für Gefühle und Emotionen und ist Quell für die meisten Legenden und Mythen. Schließlich zerfallen Vampire ja bei Sonnenlicht zu Staub und in Horrorfilmen ist es fast immer dunkel. In unzähligen Liedern der unterschiedlichsten Jahrhunderte wird die Nacht besungen, so dichtet Beispielsweise Otto Ernst Hesse 1938 in seinem Lied:

Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da, die Nacht ist da, daß was gescheh‘.
Ein Schiff ist nicht nur für den Hafen da es muß hinaus, hinaus auf hohe See.
Berauscht euch Freunde trinkt und liebt und lacht und lebt den schönsten Augenblick.
Die Nacht, die man in einem Rausch verbracht, bedeutet Seligkeit und Glück.

Die Nazis verboten den Liedtext wegen seiner Revolutionären Zeilen, trotzdem entwickelte sich das Lied zu einem gefragten Stück und wurde mit seinem Originalen Text von zahlreichen Künstlern interpretiert. Hier noch einige Titel, die sich auf ihre ganz eigene schöne Weise mit dem Thema Nacht beschäftigen und die euch einmal an Herz legen möchte. Kommentiert doch mal, welche Lieder für Euch die Nacht am besten Symbolisieren.

Für mich hat die Nacht ihren ganz eigenen Reiz, denn hier rücken andere Sinne in den Vordergrund. Dem Grufti wird ja immer nachgesagt, er würde in der Nacht die Friedhöfe unsicher machen, das habe ich aber irgendwie nie gemacht, da gucke ich mir die Friedhöfe lieber bei Tag an, so wie den Highgate Cemetery in London. Ursprünglich wollte ich einfach nur auf die wunderschöne Sammlung von 60 Nachtaufnahmen des Smashing Magazine hinweisen, denn die stehen stellvertretend für das, was mir die Dunkelheit bedeutet.

YouTube

Miit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Robert Forst
Robert Forst
Wizard of Goth – sanft, diplomatisch, optimistisch! Der perfekte Moderator. Außerdem großer “Depeche Mode”-Fan und überzeugter Pikes-Träger. Beschäftigt sich eigentlich mit allen Facetten der schwarzen Szene, mögen sie auch noch so absurd erscheinen. Er interessiert sich für allen Formen von Jugend- und Subkultur. Heiße Eisen sind seine Leidenschaft und als Ideen-Finder hat er immer neue Sachen im Kopf.
Ähnliche Artikel

Kommentare

Kommentare abonnieren?
Benachrichtigung
guest
9 Kommentare
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Atanua
Atanua (@guest_115)
Vor 13 Jahre

Nicht wirklich Nacht, aber Dämmerung, was eigentlich mein liebster Teil der Nacht ist.

Dornenreich – Der Hexe nächtlich‘ Ritt

Wie gemacht für einen Spaziergang durch den Wald…

LG

Schattenwelt
Schattenwelt (@guest_139)
Vor 13 Jahre

Die Nacht hat wahrlich ein Zauber….aber je älter man wird und je mehr man arbeiten muss, desto zauberhafter finde ich es mir die Zipfelmütze auf den Kopf zu setzen, die Katze unter den Arm zu klemmen und zu schlafen. Man verschläft das halbe Leben weil man arbeiten muss. Andererseits braucht Frau ja auch ihren Schönheitsschlaf denn zu keinem anderen Zeitpunkt regenerieren sich die zellen so gut wie nachts… ^_^

Lordy
Lordy (@guest_195)
Vor 13 Jahre

Die Nacht. Eine tolle Zeit. Das muss ich doch schon zugeben. Wunderschön. Herrlich. Welche Songs ich besonders mit der Nacht verbinde? Es gibt so viele, die schöne Strophen haben und die mir sehr gut gefallen. So zum Beispiel in Zeraphine „Be my rain“, wo von der Nacht die Rede ist. Oder Nightwish mit „Sleeping Sun“. Auch ein schöner Titel. „Die Stille der Nacht“ von ASP wurde ja schon genannt.

Solitaire
Solitaire (@guest_15312)
Vor 10 Jahre

Tja, natürlich „Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da“ in der Version, in der sie in den schwarzen Diskotheken gespielt wurde, also das Cover von „Seen links, Schlösser rechts“.

Leider nicht auf youtube zu finden, aber immerhin ist es ein guter Suchbegriff, um mit google an die Playlists interessanter Diskotheken ranzukommen!

Solitaire
Solitaire (@guest_16141)
Vor 10 Jahre

So, heute noch mal nachgeschaut, und jetzt ist es auch auf youtube:
Seen links, Schlös­ser rechts – Die Nacht (..im Zwischenfall)
(passend illustriert mit Bildern aus dem Zwischenfall von 1991).

Solitaire
Solitaire (@guest_16144)
Vor 10 Jahre

Das ging ja schnell mit der Antwort!

Ja damals hatten die meisten Bands noch ihren eigenen Sound, es ging nicht nur darum, den typischen Standardsound der Stilrichtung X möglichst gut nachzuahmen, sondern man war noch am experimentieren und in den schwarzen Diskotheken wurde man fast jede Woche mit einem neuen interessanten Sound überrascht.

Und da wurden dann auch Sachen gespielt, die im engeren Sinne gar nicht zur schwarzen Szene gehörten.

Ich erinnere mich z.B. daran, daß Philip Boa & the Voodoo Club, Pixies, sogar Motörhead die Tanzflächen mit schwarzen Gestalten füllten.

Aktuelle Diskussion

Projekte

Friedhöfe

Umfangreiche Galerien historischer Ruhestätten aus aller Welt

Dunkeltanz

Schwarze Clubs und Gothic-Partys nach Postleitzahlen sortiert

Gothic Friday

Leser schrieben 2011 und 2016 in jedem Monat zu einem anderen Thema

X