Gothic Friday 256x256

Gothic Friday Dezember: Subkultur in deiner Stadt (Glückssucher)

7

Für den Gothic Friday, bei dem wir im Dezember nach einer Umfrage dazu aufriefen von der Subkultur in eurer Stadt zu erzählen, hat sich Glückssucher wie auf die Pirsch begeben um einen genaueren Blick auf seine Heimatstadt Stuttgart zu werfen. Nach dem Studium seines Artikels bin ich ehrlich gesagt etwas enttäuscht von der Landeshauptstadt, offenbar ist sie noch fester im Griff der Hip-Hop Kultur, als angenommen. Ihr könnt euch aber selbst ein Bild machen. Der Artikel erreichte mich per E-Mail und gibt unverändert die Meinung des Verfassers wieder.

Im tiefen Süden…

Eigentlich ist es immer ein ganz besonderer Tag hier in Stuttgart jemanden zu treffen, der auch in der schwarzen Szene zu finden ist. Das Gefühl habe ich auf jeden Fall. Ein paar Jahre schon wandele ich auf dunklen Pfaden, aber so einen richtigen „schwarzen“ Freundeskreis habe ich bislang hier noch nicht gefunden. Die paar Schwarze die man hier im Straßenbild zwischen den ganzen „normal“ Gewandelten sieht sind immer so ein bisschen wie ein „schwarzer Leuchtturm“ in all dem Einheitsbuntbrei.

Woran das wohl liegen mag?

Ehrlich gesagt: ich weiß es nicht. Vielleicht, weil Stuttgart noch immer eine der Hauptstätte der Hip-Hop-Bewegung ist, vielleicht weil der Schwabe an sich generell nicht zu Extremen neigt.. Aber das ist nur Vermutungen, die ich hier nicht weiter austreten will, weil alles was jetzt noch kommen kann nur Spekulationen und Schubladendenken sein kann.. Und ehrlich gesagt kenne ich mich zu wenig in anderen Städten aus, um zu sagen, ob es hier nun schlechter oder gleich schlecht ist wie dort.

Wir haben vor einem Jahr schon mal versucht einen Gothic-Stammtisch übers Internet (über dunkles-leben) ins Leben zu rufen. Leider hat es nicht so ganz geklappt. Im Moment sieht es aber wieder so aus, dass es wieder klappen könnte.

Schwarze Parties gibt es hier ein paar. Aber immer nur vereinzelt und eigentlich auch nie mehr als 1 pro Monat- oft in Normalo Diskos. Allerdings ist das Ganze gerade etwas im Wandel. Die Röhre, einer der altgedienten Clubs mit 1 – 2 schwarzen Parties im Monat und Konzerten  vollführt gerade seine letzten Lebenszuckungen, da er – wie so vieles – dem unsäglichen Projekt Stuttgart21 zum Opfer fällt.

Ein Teil der Veranstaltungen kann bei „Stuttgart-Schwarz“ abgefragt werden. Aber nur für deren eigenen Veranstaltungen. Daneben gibt es wie gesagt noch einige andere Parties, nicht zu vergessen, wenn man das Umland mit einbezieht, die Rofa in Ludwigsburg

Wenn ich es schaffe tanzen zu gehen  (mit Mitte 40 wirkt schon ab und zu die Sofaanziehungs-kraft :-() dann gerne in Zollamt. Das liegt etwas abseits  in Cannstatt in einer Seitenstraße am Wasen in eben einem verlassen Zollamt. Dort gibt es so 1, 2 Mal im Monat Parties, teilweise auch in einem alten Eisenbahnwagen im Hof als Location.

Was auch immer schön ist, um einfach mal ein Bier trinken zu gehen, ist das Bonnie & Clyde in der Neckarstraße. Ein kleines gemütliches, leicht verratztes Kneipchen, wo man sich eigentlich immer gleich von Anfang an zuhause fühlt.

Wenn es draußen schön ist, so kann man auch herrlich auf dem Pragfriedhof spazieren gehen oder auf dem kleineren Hoppenlau-Friedhof. Gerade auf dem „Prag“ mit all seinen großartigen Grabmälern unter großen alten Bäumen, kann man gut von der Hektik der Altstadt abschalten wenn man über die Alleen wandelt oder einfach nur den vorwitzigen Eichhörnchen zuschaut…

Ein Stück weiter die Straße runter geht es dann hinab zu den Wagenhallen , wo sich in den alten Ausbesserungswerk der Bahn neben einem Lokal viele andere alternative Locations tummeln. So, dass wäre also mein kleiner Überblick über die schwarzen Stätten in Stuttgart. Natürlich ohne je den Anspruch zu erheben vollständig zu sein… Und nun freue ich mich darauf viele Reisetipps in andere Stätten des schwarzen Seins zu erhalten.

Robert
Wizard of Goth – sanft, diplomatisch, optimistisch! Der perfekte Moderator. Außerdem großer “Depeche Mode”-Fan und überzeugter Pikes-Träger. Beschäftigt sich eigentlich mit allen Facetten der schwarzen Szene, mögen sie auch noch so absurd erscheinen. Er interessiert sich für allen Formen von Jugend- und Subkultur. Heiße Eisen sind seine Leidenschaft und als Ideen-Finder hat er immer neue Sachen im Kopf.

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Foto und Bilder Dateien
 
 
 
Audio und Video Dateien
 
 
 
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich bei:
Marcus
Gast

So wird es mich wohl auch in Zukunft nicht nach Stuttgart verschlagen. Obwohl der Pragfriedhof ja wirklich einen Besuch wert sein soll. Man muss es einfach von der positiven Seite sehen: Andere Städte haben noch weniger zu bieten.

shan_dark
Gast

Für mich/uns ist Stuttgart einfach zu weit weg, aber ich kenne einige aus meinem schwarzen Freundeskreis, die dort regelmäßig zu Veranstaltungen fahren. Immer super sei die „Weird Science“-Party mit Minimal – Synthwave – UndergrouNDW und DJ Mike: http://www.stuttgart-schwarz.de
Sie war im vergangenen Jahr im April und im Oktober und die Leute berichten nur Gutes davon.

Alexander Déboir
Gast

Ich durchforste gerade das inet vnach szenegaenger etc im Raum Stuttgart. Wohne erst seit einigen Monaten hier, aber offenbar hat sich zumindest was Veranstaltungen betrifft, einiges getan. Glaub jedes Wochenende findet irgendwo etwas statt. Aber hab leider noch nicht di Zeit gefunden, eine Location aufzusuchen. Jetzt durch die Facebookzeit und den ganzen Gruppen, findet man nun eher Personen hier aus der Gegend… sonst auf gut Glück sieht man diese eher selten auf den Straßen.

Ich würde gerne so etwas wie ein schwarzes Picknick im Schlosspark organisieren oder Personen suchen, die an einer Organisation Interesse hätten. Abends schön mit Fackelschein etc.
Habe diesbezüglich stuttgart-schwarz angeschrieben, aber nie eine Antwort erhalten. Von denen aus besteht offenbar keinerlei Interesse, was ich schade finde. Bleibt nur noch uebrig, irgendwas allein auf die Beine zu stellen.
Rein ueber FB könnte das zwar schon ausreichen, Personen zu informieren, eine Veranstaltung dort mit gebastelten Flyer usw zu erstellen….. aber sollte was schieflaufen oder weswegen auch immer plötzlich 200 Personen eintrudeln, haftet man für alles, was schief gehen könnte.

Ist daher nicht zufällig auch jemand aus der Veranstaltungsbranche unter euch? smile
Wäre jedenfalls interessant, wenn was zustande käme

Svartur Nott
Gast
Svartur Nott

@ Alexander Deboir: Das ist seltsam, dass sich da keiner mehr gemeldet hat. Das dürfte nicht Standart sein bei StuttgartSchwarz, eben da die Verantwortlichen dort doch recht umtriebig sind, habe ich den Eindruck. Ich würde es an deiner Stelle nochmals versuchen, sonst auch mal direkt bei DJs aus dem Raum.
Gruß SN

Alexander Déboir
Gast

Habe bei einigen Interesse wecken können und auch ein paar aus dem Musikbereich angeschrieben. Mal sehen, ob was bei herauskommt

Marcel
Gast
Marcel

Seit Juni 2015 gibt es jeden 1. Samstag im Monat ein Gothic Treffen in Stuttgart. Wir wären auch an einem schwarzen Picknick interessiert.
Bei Interesse einfach melden unter marcel1967@gmx.net.