Spontis-Baustelle 2018

Ankündigung: Spontis Reinkarnation 2018

22

Liebe Leser. Seit 2008 existiert Spontis in diesem Design, das sich so in mein ästhetisches Grundverständnis gebrannt hat, wie schwarze Klamotten im Kleiderschrank. Mittlerweile hat diese Seite jedoch 10 Jahre auf dem Buckel und hat dabei einige Trends, die mittlerweile zu Standards geworden sind, verschlafen oder ignoriert. Ich habe mich zwar redlich bemüht, auf dem Stand der Dinge zu bleiben, doch mittlerweile ist Spontis mit Pflaster und Klebestelle übersäht und vermag nicht mehr recht, den stetig neuen Errungenschaften des Internets und der Computertechnologie standzuhalten. Mit anderen Worten: Es ist Zeit für ein neues Design mit vielen Neuerungen! In der Nacht (ab 23:00) vom 02. Januar 2018 auf den 03. Januar 2018 ist Spontis daher nicht mehr zu erreichen und wird auf das neue Design umgestellt. Wer also noch ein Selfie mit dem alten Outfit haben möchte, sollte sich ranhalten, den Kopf neben dem Monitor platzieren und abdrücken.

In der Folge dieser Ereignisse kann es auch in den nächsten Tagen zu einigen Unannehmlichkeiten kommen, weil auch sämtliche Kategorien überarbeitet werden, Seiten verändert und neue dazu kommen werden. Darüber hinaus gibt es auch einen neuen Kommentar-Bereich mit vielen neuen Funktionen. Neben der äußerlichen Anpassung gibt es also auch eine inhaltliche, die das Zurechtfinden auf der Seite verbessern soll.  

Neugierig? Wer mehr erfahren möchte, liest weiter oder lässt sich wahlweise morgen im Laufe des Tages überraschen.

Mehr erfahren?

Damals war es noch Neuland Dinge für mobile Geräte aufzubereiten, darzustellen und zu optimieren. Mittlerweile kommen aber rund 60% der Besucher über ein Smartphone oder ein Tablet, surfen Spontis über Notebooks und Laptops an und rufen die Seite auf überdimensionalen Computer-Bildschirme oder sogar Fernseher auf. Das alte Design konnte diese Vielfältigkeit nicht liefern und so war ich gezwungen ein spezielles mobiles Theme vorzuschalten, das auf Smartphone und Tablet dazu führt, dass Spontis korrekt dargestellt wird. Leider nicht im aktuellen Design, was ich immer schon blöd fand.  

Das alte Design ist darüber hinaus stets über die gesamte Bildschirmbreite zu sehen, was für die damaligen Auflösungen auch prima funktionierte, aber in Zeiten von 4K, UHD und Retina-Displays zu ständigen Design-Problemen führte, weil Inhalt und Struktur oftmals auseinander gerissen wurden. Das neue Design soll Spontis „Responsive“ (so das Schlagwort für ein Design, das für alle Auflösungen und Formate geeignet ist) machen. 

  • Neues Logo (Das alte war aufgrund des verzierte Rahmens um das „S“ auf eine Auflösung beschränkt)
  • Feste Breite (Das neue Design wir in seiner maximalen Breite beschränkt. So bleibt das Design auch bei riesigen Auflösungen erhalten.)
  • Neues Aussehen (Neben einer Hommage an das alte Design gibt es ein komplett neues Aussehen, das Euch hoffentlich gefällt.)
  • Mobiles Design (In der mobilen Ansicht wird Spontis durch ein anderes Menü und Darstellung für die andere Form der Navigation optimiert.)

Darüber hinaus gibt es noch einige funktionelle und inhaltliche Erweiterungen, die den aktuellen Ansprüchen Rechnung tragen sollen.

  • Neue Kommentar-Funktionen
    Der Kommentarbereich wurde komplett verändert. Neben Sortierungsmöglichkeiten für die Kommentare kann man jetzt beispielsweise auch Bilder direkt im Kommentar hochladen, Kommentare bewerten und sich mit seinem Facebook-Profil einloggen. Lange Kommentare werden nun mit einem „Weiter lesen“ Link versehen, damit es nicht zu Schwielen am Scroll-Finger kommt. 
  • Kategorien Neustrukturierung
    Die Kategorien werden überarbeitet, zusammengefasst und in der Handhabung vereinfacht. Durch die Integration in die Navigation der Seite soll es so besser werden, in den rund 10 Jahren dieser Seite zu stöbern. MUSIK und SZENE trennen musikalisches (Reviews, Neuvorstellungen, Interviews, Musikperlen, Konzerte, Festivals, Diskussionen) von szenigen Dingen (Style,  Subkulturen, Splittergruppen, Vergangenheit, Brennpunkte, Persönliches)
  • Spontithek
    Die Spontithek ist die neue Bibliothek. Hier werden in einem Glossar alle relevanten und informativen Beiträge aufgelistet und darüber hinaus auch wissenschaftlichen Abhandlungen zu Szene zum Lesen bereitgestellt. (Wird im Laufe der nächsten Monate kontinuierlich erweitert). Langfristig gibt es dort auch sämtlich Videos aus der Vergangenheit, wie sie bereits im YouTube-Kanal zu finden sind.

Mit Sicherheit habe ich jetzt tausend Dinge vergessen und mit Sicherheit wird auch nicht alles rund laufen, aber jetzt muss es endlich mal getan werden, nachdem ich den Wechsel schon Ewigkeiten vor mir herschiebe. Mein tief empfundener Dank geht an Sabrina Handt, die sich Nächte und Tage mit mir herumgeschlagen hat und sich maßgeblich für das neue Design verantwortlich zeigt, an dem wir bereit ein paar Monate arbeiten. 

Ich hoffe sehr, dass ihr so begeistert sein werdet wie wir, endlich nach Vorne zu schauen. Sicher, es wird nicht allen gefallen und nicht allen Ansprüchen gerecht werden. Wir werden aber daran arbeiten, dass es von möglichst Vielen als Bereicherung gesehen wird. Bis morgen :)

Wizard of Goth – sanft, diplomatisch, optimistisch! Der perfekte Moderator. Außerdem großer “Depeche Mode”-Fan und überzeugter Pikes-Träger. Beschäftigt sich eigentlich mit allen Facetten der schwarzen Szene, mögen sie auch noch so absurd erscheinen. Er interessiert sich für allen Formen von Jugend- und Subkultur. Heiße Eisen sind seine Leidenschaft und als Ideen-Finder hat er immer neue Sachen im Kopf.

22
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
Foto und Bilder Dateien
 
 
 
Audio und Video Dateien
 
 
 
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Steffi
Redakteur

Zunächst wünsche ich Euch ein gesundes, spannendes und erfolgreiches 2018 … bin sehr gespannt auf die Veränderungen und drücke die Daumen das es nicht zu viele Probleme geben wird, am Besten keine ;-)

Shan Dark
Gast

Ich bin sehr gespannt und hoffe, ihr denkt an permanente Redirects für alle alten Seiten (301), bei denen sich die URLs ändern werden.
Drücke die Daumen für den „Relaunch“ ;) und mit Sabrina an Bord ist ja alles in guten Händen.
Wünsche euch ein frohes neues Jahr!

Tanzfledermaus
Autor

Ich schließe mich den guten Neujahrswünsche und dem Daumendrücken für die Rundumerneuerung an :-)

Gabrielle
Gast
Gabrielle

Auch ich wünsche alles Gute, viel Glück und natürlich viel Erfolg mit deinem neu designten Blog. Ich bin schon ganz neugierig ob der angekündigten Neuerungen. Zum Glück habe ich Urlaub, sodass ich mir morgen alles in Ruhe bei Kaffee anschauen kann.

Steffi
Redakteur

Moin, Moin … über das Tablet sieht es sehr gut aus 👍
Einzig für mich Blindfisch ist in der Top-Navi die schwarze Schrift auf dem roten Hintergrund schwierig zu lesen. Ist jedoch persönlicher Geschmack 😉

Gabrielle
Gast
Gabrielle

Gefällt mir sehr dein neuer Blog. Scheint auch alles gut zu funktionieren. Was das Menüband betrifft stimme ich Stoffel zu. Vielleicht wäre es besser die Menüpunkte weiß anzuzeigen und den aktiven Menüpunkt schwarz? Besonders gefreut hat mich, dass uns deine Sprüche oben erhalten bleiben. :)

Frage: Warum wird hier Steffi angezeigt und in den neuesten Kommentaren Stoffel?

gagates
Gast
gagates

die neue seite mal schnell überflogen, auf dem ersten Blick gefällt’s mir echt gut

Flederflausch
Editor

Wie wäre es das Rot etwas Heller zu machen?Ähnlich dem Rot des ersten Spontis-S?

Ina
Gast

Hallo Robert,

auch von mir, die eigentlich nur stille Mitleserin ist und dich/euch gelegentlich mal verlinkt, gute Neujahrswünsche. Mir gefällt das Design auch und ich soll ausrichten, es funktioniert auch barrierefrei. Ich habe eine Leserin in meinem Blog (ganz was anderes, aus der schwarzen Perspektive eher bis völlig uninteressant), die per spezieller Lesesoftware für Sehbehinderte liest und die hat dein neues Design getestet und bekommt alles ohne Probleme dargestellt.

Freue mich schon auf das, was noch kommt.

Ina

Shan Dark
Gast

Na, das ist doch ganz prima verlaufen – ohne zischen und dampfen! Und jetzt ist es optisch ganz schön schwarz hier. ;) Gut so! Vieles gefällt mir sehr, vor allem die Kategorieseiten, deren Kurzbeschreibung und das Teasering der einzelnen Beiträge in den Kategorien. Insgesamt sind es mMn zu viele Kategorien und einige davon auch nicht „sprechend“ vom Titel her, aber das ist letztendlich Ansichts- und Konzeptsache. Auch der Kommentarbereich ist sehr schön, toll mit den Kommentaren bewerten – bin gespannt, wie das angenommen und „gelebt“ wird.
In der Bühne finde ich es jetzt etwas leer, schlimm ist das natürlich nicht. Was mir persönlich missfällt sind die vielen verschiedenen Schriftarten und ich bin auch kein Serifen-Fan bei der Leseschriftart. Und Mobile scheinen mir die Artikel-Preview-Texte etwas zu lang. Aber sonst: fein & gute Arbeit!

Shan Dark
Gast
Shan Dark

@Robert: ach sorry, da ist mir doch mit „Bühne“ ein firmeninterner Begriff rausgerutscht. Damit ist der Header gemeint. Also dat Dingens, wo jetzt das Logo ist und die Spontis-Sprüche. Ich hab so das Gefühl, da oben könnte noch rechts was rein, aber es muss wiederum auch nicht.
Dann mal weiterhin frohes Basteln und Schrauben!

Le_lys_noire
Gast
Le_lys_noire

Auch von mir ein produktives und dunkles Jahr 2018 mit Musik, Tanz und prickelnden Diskussionen an alle Spontis! Robert hat mit der Produktivität hier ja schon gut vorgelegt:-) Schön ist er geworden, der Blog.

Axel
Gast

Zu schwarz. Zu trist. Zu wenig Grafiken. Hat mir vorher besser gefallen. Ich verstehe auch nicht, warum heute jeder Webseiten auf Handys anpasst. Längere Texte kann man darüber doch eh nicht lesen – und das tut afaik auch niemand. Das zerstört sämtlichen Komfort. Denn daraus entwickeln sich bei größeren Bildschirmen hässliche Weiß-Wüsten.

Man muss wirklich nicht jedes „Yeah Yeah Yeah“ mitmachen. Es zeigt sich immer wieder. ;-)

Victor+von+Void
Gast

@Axel Ich lese Spontis öfter auf dem Handy oder Tablet, insofern ist die entsprechende Anpassung durchaus sinnvoll.

@Robert: Ich vermisse bei der Kommentarfunktion die Möglichkeit direkt Zitate einzubinden und zu kennzeichnen. Dafür gab es früher den „quote“-Button, wenn mich mein Gedächtnis nicht im Stich lässt. Gibt es eine Möglichkeit, den wieder hinzu zu fügen?

Creature
Gast
Creature

Nach der Ankündigung zum Redesign war mir zunächst etwas bange: Zu oft hatte ich es miterlebt, dass vormals großartige Seiten zu einem undurchsichtigen Wust verschlimmbessert wurden, wobei meistens auch noch Archivcontent verloren ging. All diese Sorgen haben sich als unbegründet herausgestellt. Das neue Design ist schick und übersichtlich; alles ist weiterhin auffindbar und die gewohnte Struktur wurde nicht komplett über den Haufen geworfen.
Einen Kritikpunkt muss ich jedoch loswerden: Das Layout für die Kommentare ist dermaßen unschön, dass mir schon mehrfach die Lust vergangen ist, mich bis zum Ende eines Strangs durchzuarbeiten, obwohl das hier sonst zu meinen liebsten Beschäftigungen gehörte.

Leider fehlt mir das nötige Layout-Fachvokabular um meinem Unbehagen dahingehend adäquat Ausdruck zu verleihen, aber was ich meine, ist der wirklich arg unruhige Schriftfluss. Gerade kurze und mittellange Kommentare haben eine ungeordnete Textnachricht-Gedankenstrom-Anmutung, selbst wenn der Autor sie eigentlich mit Bedacht und sinnvoller Absatzgebung verfasst haben mag. Das liegt, denke ich, an zu vielen unterschiedlichen Zeilenbegrenzungen. Die erste Zeile ist aufgrund des Kommentarzählers rechts kürzer als die folgenden, schon drei Zeilen später endet die Einrückung links, was erneut Unruhe in den Lesefluss bringt, zumal sie eine auffällige Weißfläche unter dem Avatar stehen lässt. Je nach Textlänge kommt es gerade um diese Stelle herum auch häufig zum ersten Absatz, was dann die Verhackstückung des Textes komplett macht.

Längere Kommentare hingegen müssen erst in volle Länge freigeklickt werden, was ich fürchterlich lästig finde, weil auch dabei der Lesefluss unterbrochen wird. Obendrein sind solch eingekürzte Kommentare in ihrer Vorschauform auch noch gänzlich unformatiert; Absätze werden also ignoriert. Liest sich auch nicht schön.

Nicht ganz so gravierend aber etwas unpraktisch ist, dass Links nicht mehr farblich hinterlegt sind. Das verleitet dazu, hässliche URLs als Text zu posten, anstatt sie hinter einem Begriff zu verstecken, wo sie sonst übersehen werden könnten bzw. andersherum bei den doch versteckten Links unbedarft auf ein Wort zu klicken und ungewollt neue Tabs zu öffnen.

Das waren jetzt viele Worte für einen kleinen Punkt. Wie gesagt, im Großen und Ganzen finde ich den Relaunch sehr gelungen, aber wenn man daran noch schrauben könnte, wäre das eine große Verbesserung. Auch wenn es beim Relaunch um Mobile-Optimierung geht, so hebt sich Spontis doch angenehm von anderen Orten im Internet ab, an denen „Community-Content“ daraus besteht, dass man nur schnell einen ungepflegten Anderthalbzeiler ins Handy tippt. Hier stehen überwiegend – auch im Kommentarbereich – Texte. Repliken, Debattenbeiträge, Ergänzungen. Möge das so bleiben.