Deutschland: Alter Friedhof in Bonn (1715)

Der Alte Friedhof in Bonn wurde 1715 angelegt. Er war der erste außerhalb der ursprünglichen Bonner Stadtbefestigung. Heute befindet sich die Anlage im Zentrum der Stadt und ist von Verkehrsflächen, Wohn- und Geschäftshäusern umgeben. Der Friedhof ist ein Ort, in dem sich die Geschichte der Stadt seit dem Beginn des 18. Jahrhunderts sowie Baustile und Stilepochen seit dem Barock widerspiegeln. Zahlreiche Prominentengräber sowie Grab- und Denkmäler bedeutender Künstler machen die Bonner Begräbnisstätte zu einem der berühmtesten Friedhöfe in Deutschland. Er wurde deshalb als besonders sehenswert in das Ensemble der Straße der Gartenkunst zwischen Rhein und Maas aufgenommen.

Neben bekannten Professoren wie Karl Simrock oder August Wilhelm von Schlegel haben hier zahlreiche weitere berühmte Persönlichkeiten ihre letzte Ruhestätte gefunden.Robert und Clara Schumann, die Mutter Beethovens oder Mathilde Wesendonck symbolisieren beispielsweise die Musikgeschichte der Stadt. Ein vielbesuchtes Ehrengrab ist das Grab von Frau Dr. Mildred Scheel, der Gründerin der Deutschen Krebshilfe und Ehefrau des ehemaligen Bundespräsidenten Walter Scheel.

Weitere Informationen: