Dunkeltanz

Letzte Aktualisierung: 15. Dezember 2017

Es gibt unzählige Diskotheken und Clubs, aber nur noch wenige wirklich schwarze Clubs in der Republik. Die meisten Läden können es sich nicht leisten, nur noch dunkle Musik zu spielen, daher gibt es in vielen Läden entsprechende Partys nur noch im wechselnden Monatsprogramm. Mit Hilfe der Leser versuche ich, einen möglichst aktuellen und Deutschlandweiten Überblick zu geben. Da so eine Liste nie vollständig sein kann, würde ich mich freuen, wenn ihr in den Kommentaren Ergänzungen, Korrekturen oder Meinungen hinterlasst. In den Kommentaren könnte ihr auch einzelne Events oder unregelmäßig Veranstaltungen bewerben.

Postleitzahlen 0..... | 11 Clubs
Postleitzahlen 1..... | 9 Clubs, 3 Terminsammlungen
Postleitzahlen 2..... | 10 Clubs, 1 Terminsammlung
Postleitzahlen 3..... | 23 Clubs, 2 Terminsammlungen
Postleitzahlen 4..... | 17 Clubs, 1 Terminsammlungen
Postleitzahlen 5..... | 16 Clubs, 1 Terminsammlungen
Postleitzahlen 6..... | 9 Clubs, 1 Terminsammlung
Postleitzahlen 7..... | 12 Clubs, 1 Terminsammlung
Postleitzahlen 8..... | 19 Clubs
Postleitzahlen 9..... | 8 Clubs, 1 Terminsammlung

Deine Lieblings-Clubs ist nicht dabei? Du findest eine Party besonders gut? Die Kommentare stehen offen, deine Vorschläge, Anregungen und Verbesserungen aufzunehmen. Dein Kommentar erscheint dann gleich unter dem entsprechenden Club. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität. Bitte informiert euch unter den angebotenen Links, ob die Veranstaltungen tatsächlich noch stattfinden und informiert uns, falls sich etwas geändert hat. Locations, an denen vereinzelt und unregelmäßig „Schwarze“ Partys stattfinden, werden nicht berücksichtigt.

5 Kommentare

  1. Aus frischen Erinnerungen ein paar Eindrücke zum WOM in Hechingen…

    Das WOM in Hechingen macht im Prinzip da weiter, wo es aufgehört hat, nur scheint es derzeit wesentlich besser zu laufen. Im großen Mainfloor, in welchem es eine Bar und zahlreiche, bequeme Sitzmöglichkeiten gibt, wird nach wie vor ein Mix aus Elektro, Elektro-Pop, NDH, Mittelalter-Rock/Metal und Schwarzen Klassikern geboten. Im Gegensatz zu meinem letzten Besuch vor zwei Jahren überkommt einen kein Gefühl der Einsamkeit, ganz in Gegenteil, es herrschte reges Treiben im großen Saal und auf der Tanzfläche.
    Nahe des großen Saals befindet sich der kleinere Wave/Gothic/Independent-Floor. Der Musikmix wirkt ansprechend, die beiden Resident-DJs bemühen sich, Unbekanntes und Neues unters Schwarze Volk zu bringen, Wunschlisten liegen eigentlich immer aus.
    Die Getränkepreise des WOM befinden sich im Bereich des Üblichen, gezahlt wird mit Chips, welche sich am Eingang ertauscht werden müssen.

  2. …und zum Mobilat in Heilbronn:

    Das Mobilat befindet sich in einem Gewerbegebiet inmitten Heilbronns und beherbergt bei der „Out Of The Dark“ zwei Floors: Wenn man eintritt gelangt man sogleich in den kleineren Floor, bei dem Wave/Gothic im weiteren Sinne gespielt werden. Geht man dort an der Bar vorbei und die Treppen hoch, gelangt man in den Außenbereich, wo man sich gemütlich unterhalten und auch rauchen kann. Folgt man den Treppen weiter nach oben, erwartet einen dort in der ehemaligen Fabrikhalle der größere Floor mit einem Fokus auf Elektro, Future-Pop, EBM, NDH etc.

    Mich persönlich hat ein wenig die Durchgangsstimmung im unteren Floor gestört, wirklich jeder muss hier zwangsläufig zum Rein und Raus druch, und auch wenn ich es etwas ausblenden konnte, andere Besucher können es nicht und fühlen sich dadurch gestört… Im oberen Floor war es eindeutig zu hell und meiner Meinung nach nicht abgegrenzt genug, die Nebelmaschine kam mir etwas verloren vor… Die Stimmung war während meines Besuchs eher schlecht, was jedoch nicht zwangsläufig so sein muss und wahrscheinlich auch nicht ist.

  3. PLZ 7 – Reutlingen – Carpe Noctem im Hades

    Wennauch etwas kleiner, so bietet das zentral in Reutlingen gelegene Hades alle zwei Monate neben der „Tanz Schlampe“ (Elektro/Aggrotech) mit der Carpe Noctem eine feine Alternative zum üblichen Club-Gedudel.

    Bei freiem Eintritt in das ansprechend hergerichtete Gewölbe wird einem ein Mix aus alten und neuen Stücken, egal ob bekannt oder unbekannt, gespielt. Der Fokus liegt auf Wave/Gothic, jedoch auch EBM, Elektro (-Pop) und Weiterem. Wünsche werden, sofern vorhanden, von den DJs gerne gespielt.

    Das Hades selbst bietet neben einer kleinen, aber ausreichenden Tanzfläche einen Tischkicker und einen gemütlichen Hinterhof zum Quatschen, Schmökern und Ruhe finden. Die Getränkepreise sind verlgeichsweise günstig, die Mannschaft dort durchgehend freundlich. Grundsätzlich wird erstmal jeder eingelassen, Probleme mit Gästen habe ich bisher dort allerdings nicht mitbekommen.

    Was den Schwarzvergleich in Tübingen (PLZ 7) betrifft, Kommando zurück, die Veranstaltung wird in zwei-monatlichem Rhytmus fortgeführt.

  4. Update Hannover (PLZ 3):

    Die Phantoms-Party von The Bat Haus im Lux (siehe mein letzter Beitrag von September) findet zukünftig nur noch alle drei Monate freitags, tendenziell gegen Monatsende statt. Das nächste Mal am 22. Dezember.

    Außerdem neu/wieder im Lux:

    monatlich: „Twin Set“ (ElectroPop, Indie, Alternative, 80s, Classics). Achtung: Keine szenespezifische Veranstaltung, sondern auf deutlich breiteres Indiepublikum ausgelegt. Musikalisch allerdings hinreichend für unsereins dabei (Cure, New Order, Joy Division, Smiths, et al). Einige Male selbst dagewesen und für gut befunden. Nächster Termin: 29. Dezember.

    alle zwei Monate zum 2. Freitag: „„Take Me Out“ („Indierock aus der goldenen Zeit“). Hier gilt ähnliches wie für Twin Set, auch hier ist jedoch musikalische Qualität gegeben (u.a. The Cure, Joy Division, The Smiths, The Organ, Editors, Interpol, Crystle Castles, M83, Alt-J,…). Nächster Termin: 12. Januar

    Take Me Out findet außerdem statt:
    monatlich zum 3. Freitag im Hot Jazz Club – Hafenweg 26B, 48155 Münster
    monatlich freitags im Tsunami Club – Im Ferkulum 9, 50678 Köln
    alle zwei Monate freitags im Cube – Mertensgasse 8, 40213 Düsseldorf
    alle zwei Monate zum 3. Samstag im Glanz&Gloria – Karlstraße 51, 49074 Osnabrück
    alle 2 Monate samstags im Kulturclub Schon Schön – Große Bleiche 60-62, 55116 Mainz

    Seit seinem Umzug in die Subkultur (Clubeintrag besteht bereits) noch nicht wieder aufgenommen wurde „The Cretin Hop“. Dabei findet der neuerdings sogar monatlich statt. Indierock, Postpunk, Alternative. Nächster Termin: 13. Januar.

    Die bluewAVe-Party in der Subkultur verabschiedet am 16. Dezember den gastgebenden DJ in den vorläufigen Ruhestand und wird damit anschließend nicht mehr stattfinden.

  5. @Creature: Vielen Dank für deine umfangreiche und super recherchierte Arbeit! Ich habe alle Änderungen, soweit möglich und sinnvoll, in den Kalender eingepflegt. Ich hoffe sehr, das Du uns auch 2018 weiterhin und fleißig mit Updates aus Deiner Gegend versorgst!
    @Gabrielle: Auch Deine Änderungen habe ich einfließen lassen.
    @Svartur Nott: Lustige Sache mit diesem Elysium, ich bin gespannt ob sich diese Idee hält. Ich habe darüber hinaus auch alle Deine Änderungen in die Übersicht eingepflegt.
    @Jule: Die beiden Veranstaltungen habe ich gelöscht, das Standard ergänzt. Ich kann aber für das Labyrinth keinerlei schwarze Veranstaltung finden, hast du da nähere Informationen?
    @Kitty: Deine Änderung habe ich eingepflegt, die nächste Rabenschwarze Nacht im FZW findet am 12.01.2018 statt.
    @Sonja: Hat das Wavekommando nun wieder einen regelmäßigen Charakter im Vortex?

Schreibe einen Kommentar

Hilfe bei der Kommentareingabe?