Robert

Robert
Wizard of Goth – sanft, diplomatisch, optimistisch! Der perfekte Moderator. Außerdem großer “Depeche Mode”-Fan und überzeugter Pikes-Träger. Beschäftigt sich eigentlich mit allen Facetten der schwarzen Szene, mögen sie auch noch so absurd erscheinen. Er interessiert sich für allen Formen von Jugend- und Subkultur. Heiße Eisen sind seine Leidenschaft und als Ideen-Finder hat er immer neue Sachen im Kopf.

10 Jahre Spontis – Rückblick auf ein Jahrzehnt der Torheit!

„Wir haben eine Torheit begangen, die ich nur allzuwohl einsehe. Wer in einem gewissen Alter frühere Jugendwünsche und Hoffnungen realisieren will, betrügt sich immer; denn jedes Jahrzehnt des Menschen hat sein eigenes Glück, seine eigenen Hoffnungen und Aussichten.“ Ich hoffe Herr Goethe verzeiht mir, dass ich mich so schamlos...

Wochenschau #6/2018: Zwischen Verschwendung und Knappheit – Wer hat an der Uhr gedreht?

Der Jahreswechsel steht vor der Tür und die Zeit der Besinnlichkeit weicht der Zeit des individuellen Jahresgefühls. Wie ist es gewesen, das 2018? Die Wahrnehmung des Einzelnen hängt wohl an unzähligen Erinnerung und Emotionen, die manchmal von globalen Einflüssen, aber auch häufig genug von eigenen Befindlichkeiten geprägt und gefühlt...

Formel Goth – Premiere für ein frisches Beitragsformat für Musikvideos!

"Video Killed The Radio Star" machte die Buggles 1979 berühmt und entwickelte sich im Laufe der nächsten Jahre zum Sinnbild für den stetigen Wandel der Musikindustrie. Als MTV dann begann, Musikvideos am laufenden Band durch den Äther zu schicken, schien die Prophezeiung der britischen Band in Erfüllung zu...

Dragol – Eine Band auf der Suche nach der musikalischen Heimat

Bereits vor einer Weile erreichte mich eine Nachricht der Band "Dragol", die anders war als die Nachrichten von den Labels, die mir scheiben, um ihre Bands und Künstler zu promoten. Ohne blumige Worte der Beschreibung ihres künstlerischen Schaffens und vor allem ohne eine wirkliche Zuordnung in eines der...

Stylesüchtig: Der Goth, der mit einer quietschbunten Lolita-Doll zusammenlebt

Das Webformat "Hooked On The Look", was man wohl mit Stylesüchtig übersetzten könnte, beschäftigt sich mit Menschen, die außergewöhnlich viel Wert auf ihr Äußeres legen. Im skurrilen, extremen und bizarren Sinne. Die meisten Protagonisten der Sendung scheuen selbst chirurgische Eingriffe nicht, um ihrer Idealvorstellung eines perfekten Äußeren gerecht zu...

Interview mit Parma Ham: Die modernisierte Form von rund 40 Jahren Gothic-Szene

Für die einen sind es Poser, für die anderen die Speerspitze einer neuen Generation Gruftis. Menschen wie Parma Ham inszenieren sich in immer neuen Variationen und bedienen sich vermeintlich schamlos an knapp 40 Jahren Gothic-Styling Geschichte. Der Umgang mit sozialen Medien wie YouTube, Instagram oder Facebook gehört zum Selbstverständnis...

Video-Love-Story: Jaci und Martin beim legendären Simple Mode Konzert

Die beiden Gruftis Jaci und Martin haben schon vor Monaten von dem bevorstehenden Konzert von Simple Mode in Leipzig gehört und verzweifelt versucht, Karten für das Konzert zu ergattern. Mit der Band sind sie aufgewachsen! Mit Simple Mode haben sie zu sich gefunden und wurden Gruftis! Endlich wollen sie...

Ohne Worte: Die Gammler – Früher hat man sowas verbrannt!

"Gammler. Jugendliche die vielfach den Verzicht auf Hygiene zur Weltanschauung erheben wollen." Die arme Gesellschaft. Muss sich aber auch ständig an neue Lebensentwürfe und Einflüsse gewöhnen. https://www.youtube.com/watch?v=VU1yNkpSIEM

HowTo: Wie man zum Gothic wird, ohne die Eltern zu verärgern

Auf den amerikanischen Seiten von wikiHow habe ich einen Leitfaden gefunden, der beschreibt, wie man sich als Jugendlicher zum Gothic verwandelt, ohne die Eltern zu verärgern. Ich musste schmunzeln. Was wären wir doch alle für tolle Jugendliche gewesen, wenn wir uns anhand einer solchen Anleitung in die schwarzen...

Gruseln – Was vom reizvollen Rendezvous mit der Angst übrig geblieben ist

Gerade zu Halloween liegt es mal wieder im Trend, das kontrollierte Gruseln - obwohl die amerikanische Vorlage so unfassbar überreizt ist, das daraus ein fröhlich buntes Kostümfest wird. Aber auch Freude gehört zum Spiel mit den eigenen Hormonen, der Selbstbefriedigung mit den körpereigenen Drogen. Ich erinnere mich noch ziemlich...