Ansichtssache

Wie man die Dinge auch dreht und wendet, egal von welche Seite man sich das Gesamtbild auch betrachtet. Es ist und bleibt alles Ansichtssache. Hier versammeln sich alle Beiträge, die keiner spezifischen Kategorie zugeordnet werden konnten.

Blitzkids - Ashes to Ashes

New Romantics: Die bizarre Schönheit der Nostalgie

Heute musste ich darüber nachdenken, ob ich bei meinem letzten Tagebucheintrag zu meiner Reise nach London nicht einen falschen Blickwinkel eingeschlagen hatte. Ich stellte darin wehmütig fest, das von dem Glamour, den die Subkulturen der frühen...

Von der Entzauberung des Dunkeln – oder: Mimimimimimimi

Mit dem letzten Gothic-Friday wurde sehr viel gemeckert und auch der (mittlerweile nicht mehr ganz so) neuste Artikel zum Clubsterben sprüht nicht gerade vor Optimismus. Gegen den allgemeinen Verdruss hält Spontis eigentlich gerne und tapfer die positiven Beispiele hoch und genau das hatte ich eigentlich...
London - Auf der Suche nach der Szene

Mein schaurig schönes Tagebuch #14: Auf der Suche nach der Szene

Liebes Tagebuch, nachdem ich Dir ja schon von meinem Wochenende in London erzählt habe, will ich Dir auch die folgenden Tage nicht vorenthalten. Entgegen jedes kosmopolitischen Anspruches an mich selbst, habe ich dann...

Mein schaurig schönes Tagebuch #13: London, endlich wieder die Gap minden

Liebes Tagebuch. Für meinen Bericht aus der britischen Hauptstadt wollte ich kosmopolitisch wirken, das urbane Leben einer Metropole spiegeln und wie so ein neuzeitlicher Schriftsteller und Autor rüberkommen. Kurz gesagt, ich wollte cool sein. Ich schnappte mir also das mitgebrachte Laptop...
das schaurig schoene tagebuch

Mein schaurig schönes Tagebuch – Episode 12: Einsam und doch nicht...

Liebes Tagebuch. Ich entschuldige mich gleich im Voraus für die verlaufende Tinte meiner schwermütigen Worte, denn dieser Eintrag drückt auf die Tränendrüse, jedenfalls auf meine. Glücklicherweise schreibe ich nicht mit Tinte, sondern mit Tasten und Bildschirme neigen bekanntlich...
When we share, everyone wins

Spontis erhält Abmahnung wegen falsch genutzter Creative Commons Lizenz (Update #4)

Am 5. Januar des neuen Jahres 2017 erhielt ich von einer Kieler Anwaltskanzlei eine Abmahnung, weil ich ein Bild, das unter Creative Commons Lizenz auf flickr zu finden ist, nicht den Vorgaben entsprechend beschriftet habe. Meine Motivation, diesen Blog weiterzubetreiben, sank in den Keller, angesichts einer Kostennote von 700€ und den zu erwartenden Anwaltskosten, die jetzt für eine korrekte Reaktion fällig werden und angesichts der Tatsache, dass der Gedanke von "Frei & Kostenlos" wie eine Seifenblase zerplatzte. Ich hatte jedoch nicht mit der Solidarität der Leser gerechnet, die mich nicht nur zum weitermachen animierte, sondern mich auch mit großzügigen Schenkungen unterstützt. Ich versuche nun alle Leser mit Regelmäßigen Updates auf dem Laufenden zu halten. Letztes Update: 14. Januar 2017.
Fahr zur Hoelle 2016

Gedanken zum Jahreswechsel: Fahr zur Hölle 2016!

Ich glaube, ich bin mir sicher. 2016 wird als eines der übelsten Jahre in meine Erinnerung eingehen. Noch nicht einmal wegen persönlicher Rückschläge oder Katastrophen, sondern wegen dem Gefühl, dass das zu sterben beginnt, was mich mein Leben...
RIP_TT

Guldhans Kolumne: Ein Blick in die (Unter)Welt.

Das Weltall, unendliche Weiten. So oder so ähnlich schwadronierte vor zweieinhalb Generationen eine melancholisch philosophische Stimme in den jungen Star Trek Himmel. War doch so oder? Denn ehrlich gesagt kenne ich mich da nicht aus. Und fand...
Robert und Thorleif

Ohne Worte: Thorleif Wiik – Ich hoffe, du hast Dein Licht...

We knelt as we lit the candles Around the little shrine Take me back to the white light I want to go there again... (New Model Army - White Light) RIP Thorleif Wiik - Sein Kampf endete am 25. Juni 2016 im...
das schaurig schoene tagebuch

Mein schaurig schönes Tagebuch – Episode 11: Das Problem mit den...

Freitag, 10. Juni 2016. Ich habe schon wieder Geburtstag! Mittlerweile zum 42. mal und immer noch komme ich nicht klar mit entsprechenden Feierlichkeiten zu einem Anlass, bei denen ich im Mittelpunkt stehe. "Sei Morgen um 18:00 fertig, ich habe eine Überraschung für Dich!", kündigte mir meine Frau am Vortag...